ZTE Open mit Firefox OS im 12-Minuten-Video

Der Lutz von Mobiwatch hat das ZTE Open in die Finger bekommen und gleich ein nettes Video darüber veröffentlicht. Das ZTE Open ist das Smartphone, welches mittlerweile in Spanien an den Start gegangen ist und mit Firefox OS ausgeliefert wird. Das Gerät kostet derzeit in Spanien schlappe 69 Euro, von denen derzeit auch noch 30 Euro Startguthaben sind. Natürlich muss sich Firefox OS derzeit fragen lassen, ob HTML5-Apps das Maß aller Dinge sind, dennoch bleibt festzuhalten, dass diese günstigen Einsteiger-Smartphones vielen Menschen erst den Start in das Internet ermöglichen.

Hierzulande werden sicherlich einige Menschen zu so einem Gerät greifen, auch wenn es nur ein Zweitgerät ist. Für den Preis kann man definitiv günstig ins Netz einsteigen, wenn auch die Hardware natürlich dem Preis Tribut zollen muss: 3,5 Zoll, Single-Core-Prozessor, 256 MB RAM und 512 MB Hauptspeicher, der mittels microSD-Karte erweitert werden kann (4 GB-Karte im Lieferumfang), ferner noch eine 3,2 Megapixel-Cam. Firefox OS, beziehungsweise Smartphones mit diesem Betriebssystem werden in naher Zukunft auch hier in Deutschland erhältlich sein. Für euch eine Alternative, beziehungsweise ein Zweitgerät?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Als Zweit oder Drittgerät vielleicht.. Wenn man auf Festival geht und Angst hat, sein teures Smartphone zu verlieren, jedoch trotzdem erreichbar sein will und vielleicht ab und an mal einen FB-Post absetzen möchte, dann könnte ich mir so ein Phone schon vorstellen.
    Als Hauptgerät ist der geneigte Smartphone-Power-User aber zu verwöhnt und dürfte bei längerer Nutzung eines solchen Billig-Phones wohl eher aggresiv werden. Mir persönlich reichts ja schon wenn ich ein günstiges Android Phone bedienen soll..

  2. Also für mich wäre das Hauptkriterium, ob Firefox standardmäßig darauf ausgerichtet ist, die Privatsphäre seiner Nutzer zu schützen. D.h. ob die Voreinstellungen entsprechend sind. Da habe ich erst einmal positive Aussagen zu gehört, aber ich bin noch skeptisch. Ubuntu OS dürfte ja in der Hinsicht ein Reinfall werden. Zu Jolla habe ich nur wage aussagen gehört. Apps spielen natürlich auch eine Rolle, aber so anspruchsvoll bin ich nicht, wenn Mail, Browser und eine Kartenanwendung funktionieren. Schön wäre es, wenn es bald Images für vorhandene Android-Phones gäbe (z.B. das S3), da wäre auch bereit dafür zu bezahlen. Sobald es gute (d.h. guter Privatsphäreschutz) Alternativen zu Android gibt, bin ich dabei. Ob Firefox, Plasma oder Jolla ist mir dann egal. Die Apps der alternativen HandyOS sollen ja, wenn ich es richtig verstanden habe, alle kompatibel zueinander sein.

  3. Hmm als zweitgerät schon aber das Gerät braucht meiner Meinung nach einen Tick mehr Power. Mit 30-50€ hat man dann wohl um einiges weniger Lag.

  4. Das ist aber nen sehr ungesundes halbwissen dass da in dem Video vermittelt wird. Ich weiß nicht warum der gute Herr da Dinge erzählt die so einfach nicht stimmen bzw. die er ganz offenbar nicht verstanden hat. Aber gut …
    Vom Eindruck her ist Firefox OS halt einfach nen feature phone der nächsten generation. So wirklich flüssig wirkte das alles da nicht (swipen und scrollen, Notificationbar herunterziehen, …) Und der hauptbestandteil des OS besteht aus mobilen Intenetseiten (!= Apps) und einigen wenigen Apps.
    Wenn sich denn der Akkuverbrauch mit dem eines normalen Feature-Phones messen kann auf jedenfall ein schritt nach vorne. Aber keine Konkurrenz für Android, iOS oder Windows Phone.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.