Zoom: Zwei-Wege-Videoanrufe auf dem Fire TV Cube

Ab sofort sind Zwei-Wege-Videoanrufe mit Zoom auf dem Fire TV Cube verfügbar. Sobald die Webcam mit dem Fire TV Cube verbunden ist, können Anwender Zoom aus dem „Fire TV Appstore“ herunterladen und installieren. Nach dem Download können sie an Zoom-Meetings als Gast teilnehmen oder sich mit ihrem bestehenden Zoom-Konto anmelden. Wer sich mit seinem Zoom-Konto angemeldet hat, kann auch seine Kontakte und anstehende Meetings sehen und über die Zoom-App Meetings starten und ihnen beitreten.

In Deutschland erfolgt die Steuerung der Zoom-App über die Alexa-Sprachfernbedienung. In den USA kann für viele Funktionen bereits Alexa verwendet werden. Unter anderem nennt Amazon als empfohlene Cams die Logitech C920, Logitech C922x und Logitech C310. Um Zwei-Wege-Videogespräche mit Zoom führen zu können, müssen Nutzer eine Webcam, die USB Video Class (UVC) mit mindestens 720p-Auflösung und 30fps unterstützt, über einen Micro-USB-auf-USB-Adapter an ihren Fire TV Cube anschließen (mal ehrlich, macht das einer?).

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „(mal ehrlich, macht das einer?).“

    Bis vor einiger Zeit konnte man an Samsung- und Panasonic TVs eine Webcam anschließen und dann mit dem im TV „eingebauten“ Skype nutzen.

    Wir haben das öfters gemacht, um mit unseren Eltern zu skypen. Wir (inkl. Kinder) saßen im Wohnzimmer auf der Couch, die Eltern (Ü70) saßen im Wohnzimmer auf der Couch. Das Bild war schön groß. Die Eltern konnten das ganze mit der TV-Fernbedienung steuern (ganz einfach) – und waren jederzeit erreichbar (anrufbar), sobald ihr TV eingeschaltet war (eigentlich jeden Abend…).

    Dann hatte Microsoft die glorreiche Idee:
    „…. nee, auf TV Geräten wollen wir jetzt doch kein Skype mehr. Oder nur, wenn die TV-Geräte-Hersteller uns mehr Geld zur Wartung zahlen….
    Die Anwender haben sich da zwar Zusatz-Kameras für ca. 80 bis 150 EUR gekauft, die unter Windows oder Linux mangels Treiber nicht funktionieren – aber uns ist das egal. Und wir stellen das auch jetzt für alle ab, auch wenn die alte Version der Skype App im TV noch etwas weiter laufen würde, solange wir keine größeren Änderungen an unseren APIs vornehmen…“

    Und das war dann das Ende für viele….

    Lösungen wie „rasPi oder NUC“ am TV hatten wir getestet – aber ein Problem war die Signalisation eines Anrufs: die kommt halt nur, wenn am TV gerade der AV-Eingang mit dem rasPI/NUC gewählt ist …. während bei der integrierten Skype-App im TV bei jedem laufenden TV-Sener einfach ein Pop-Up-Fenster kam – und die Eltern das Gespräch mit einmaligem Tastendruck auf die normale TV-Fernbedienung annehmen konnten….

    Das war gerade für ältere Leute mega-einfach/parktisch.

    —> vielleicht ist jetzt die Lösung mit Zoom & fire Cube & Webcam ein Schritt, der einen wieder näher an so eine „praktische“ Lösung ranführt…

  2. Ich finde die Idee gute, schade nur, dass es auf den Cube beschränkt ist. Aber mit so einem Alleinstellungsmerkmal kann man sicher noch den einen oder anderen Käufer gewinnen.

  3. An sich eine coole Sache, leider nutzt in meiner Blase keiner Zoom.

    Sowas ähnliches beispielsweise mit einem Apple TV und FaceTime wäre was für mich.

  4. Nutzt das einer? Ja, ich. Habe darüber in Lockdown viel mit meinen Eltern geskypt (ja das geht). Das schöne ist, dass man unkompliziert mit dem Gegenüber sozusagen von Couch zu Couch reden kann. Hoffe, dass da noch mehr Dienste nachziehen (wenn auch eher unwahrscheinlich da Nische). Teams oder WebEx wären super.

  5. Oliver Wegner says:

    Perfekt, darauf habe ich gewartet! Ich frage mich bloß, wie ist da die Reichweite der internen Mikrofone der Webcams? Die sind doch zumeist auf ~1 m optimiert.

  6. Ich habe in der Vergangenheit auch Skype über TV genutzt, bis Mirocsoft die Unterstützung eingestellt hat. Daher habe ich mir für die FireTV Cube einen leider notwendigen Adapter bestellt und eine Webcam angeschlossen. Die Performance war zumindest für Videocalls über Alexa endtäuschend und praktisch nicht nutzbar. Habe die Kamera wieder abgebaut und wir nutzen weiter den kleinen Bildschirm unseres Alexa Show. Hat jemand andere, positive Erfahrungen gemacht. Vielleicht lag es ja auch an meiner Webcam. Würde aber ungern Geld für eine der von Amazon empfohlenen Cams ausgeben, um dann die gleich Erfahrung nochmal zu machen.

  7. Ich habe ebenfalls anno irgendwas eine Panasonic Webcam am zugehörigen TV mitsamt Skype genutzt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.