Zion und Castell: Google Home für Android verrät neue Smart-Home-Geräte von Google


Google Home für Android wird in Version 2.10 verteilt. Ein Blick in den Code der App verrät dabei wie so oft Dinge, die erst künftig verfügbar sein werden. Bald findet die Google I/O statt, da wird man sicher wieder zahlreiche Neuerungen in Googles Ökosystem zu sehen bekommen, einige könnten sich schon via Google Home ankündigen.

Es tauchen nämlich zwei neue Smart-Home-Geräte auf, deren Platzhalternamen sind Zion und Castell. Zion wird dabei ein Gerät sein, das einen Smart Plug integriert hat. Die Beschreibung deutet auf einen Hub hin. Dazu passt dann auch der Hinweis auf Castell, dabei handelt es sich um ein Gerät, das an einer Tür platziert wird und eben über Zion mit dem Internet verbunden wird.

Android Police spekuliert, dass es sich hierbei um mehr als einen Türsensor handeln könnte, beispielsweise ein Smart Lock. Dazu würde eventuell auch eine weitere Entdeckung in der App machen, Reactive UI. Reactive UI beschreibt die Einblendung eines User Interfaces, wenn man sich dem Gerät nähert. Erkannt wird dies durch Ultraschall.

Heißt also, es werden Bedienelemente angezeigt, wenn man sich nähert. Für bisherige Gräte von Google scheint das nicht gedacht zu sein und auch das bereits halbwegs bekannte Nest Hub Max Smart Display wäre wohl nicht die erste Wahl dafür. In der Beschreibung fällt auch das Wort Hub, ich gehe einfach davon aus, dass es sich bei Reactive UI um die Bedienung von Zion geht.

Nest Hub Max taucht auch noch einmal in der App auf, allerdings nur mit einem neuen Platzhalter, Speaker V. Dass es sich hierbei um das Nest Hub Max Smart Display handelt, liegt auf der Hand, es ist das fünfte Gerät von Google im Bereich Smart Speaker.

Google Home 2.10 bietet sonst keine Änderungen, Ihr könnt also getrost warten, bis Ihr das Update von Google erhaltet. Solltet Ihr dennoch die aktuelle Version manuell installieren wollen, findet Ihr diese wie immer bei APKMirror.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.