Zattoo ab Mai nur noch für Kunden in Deutschland und der Schweiz

Zattoo hat heute Wachstumsstrategien verkündet. Nicht ohne Grund, denn in Spanien, Großbritannien und Dänemark wird das Comsumer-Geschäft mit der Marke Zattoo ab Mai eingestellt. Demnach wird es Zattoo nur noch in Deutschland und in der Schweiz geben. Allerdings möchte sich Zattoo international im B2B-Geschäft besser aufstellen, man wird seine Tätigkeiten also nicht auf die beiden Länder beschränken, in denen Kunden das Angebot auch buchen können.

Wachsen möchte Zattoo vor allem im Bereich der Premium-Zugänge, also denen, für die der Kunde monatlich Geld auf den Tisch legt. Gleichzeitig soll die Nutzung via Smart TV gestärkt werden. International hat man Anfang des Jahres einen Standort in Singapur eröffnet, außerdem hat man mit Hotwire bereits einen US-Kunden.

Auf die Nutzung von Zattoo in Europa hat die Einstellung des Dienstes übrigens keine Auswirkung. Kunden können auch weiterhin bei einem temporären Aufenthalt im EU-Ausland auf die Inhalte zugreifen, wie sie es von Zuhause gewohnt sind – sofern sie eben aus Deutschland sind.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. misterfeeling says:

    Mal schauen, wie lange die noch am Markt sind. „B2B“-Kunden für deren Produkt? Wer soll das denn sein?

  2. Das EU Roaming gilt nur für deutsche Kunden, nicht für Schweizer.

  3. Der Oliver says:

    Und so ganz nebenher wurde auch das gesamte HD-Angebot für die Free User gestrichen.

    • Wirklich, dann fliegt es bei mir raus. Hast du dafür eine Quelle?

      • Der Oliver says:

        Ich habe lediglich in der App eine kurze Meldung eingeblendet bekommen, die ich gerade noch so lesen konnte, dann war sie auch schon verschwunden. Dort stand sinngemäß, dass man als Free-User ohne Abo nur noch SD zu sehen bekommt.
        Anschließend am Laptop ausprobiert und auch dort sind ARD, ZDF, ARTE, die vorher in HD gestreamt wurden nur noch in SD verfügbar. Eine offizielle Ankündigung habe ich dazu bisher nicht finden können.

  4. Ich habe den Usecase für Zattoo irgendwie nicht…. Zu Hause hab ich TV und in den meisten Hotels auch, im Ausland oft auch deutsches TV. Aber ich will im Urlaub ja eigentlich auch nicht Fernsehen….
    Ich beobachte bei mir, das ich immer weniger TV gucke. Bei meinem Fernseher sind die privaten gar nicht mehr in der Senderliste, weil ich Werbung und „nicht-HD“ auf meinem UHD strikt ablehne.
    Ich nutze statt dessen das Fire TV Angebot und Youtube.
    Beides ist oft besser als das Privatfernsehen….
    Wenn ich also für etwas zahlen soll, dann sicher nicht für einen Service der normales TV ins Netz stellt….

    • Für Leute die z.B. keine sat Schüssel anbringen dürfen und sonst mehr Geld für Kabel ausgeben müssten 😉

    • Geht mir auch so. Vor ein paar Jahren ist der Sat-Receiver kaputt gegangen, irgendwann hab ich gemerkt, dass ich den eigentlich nicht mehr brauche. ÖR gibts per App auf der Shield, dazu Netflix, Youtube und Amazon Prime. Letztens hab ich bei nem Kumpel mal wieder Privatfernsehen gesehen. Mehr Reklame als Inhalt, vergiss es, will ich nicht geschenkt haben.

      • Deliberation says:

        Ja, sequenzielles Fernsehen ist schon merkwürdig geworden. Es gibt aber immer noch genug Menschen, die daran Gefallen finden. Zudem bietet Zattoo auch internationale Sender an, die z.B. für Türken oder Kroaten interessant sein könnten, die in Deutschland leben.

        Ansonsten ist das Geschäftsmodell von Zattoo einfach überholt. Früher waren sie noch innovativ und es gab nur wenig Konkurrenz. Heute bieten Unitymedia, Telekom und Co. eigene Lösungen an. Zattoo führt daher wohl nur noch ein Nischendasein.

        • Zattoo ist, zumindest für mich, hauptsächlich wegen der 7-Tage „Replay“ und der Aufnahme Funktion, interessant, „linear“ schaue ich vielleicht 10 Mal/Jahr bei Sportereignissen.
          Zudem ist Zattoo, mit geringem Aufwand, überall auf der Welt verfügbar.
          Das bieten in der Form ootb weder eine Sat-Schüssel, noch ein Kabelanschluss.
          PS: Netflix, YT und Co. sind bestenfalls eine Ergänzung, aber kein Ersatz.

  5. Ich bin vor zwei Monaten von ZATTOO zum MagineTV gewechselt. Es ist einfach eine bessere Qualität. RTL Gruppe auch in HD usw. Leider gibt es bei MagineTV keine Aufnahmemöglichkeit und keine Replaymöglichkeit. Die vermisse ich eigentlich etwas. Was ich aber schmerzlich vermisse, ist das Mini Fenster (App-Version) auf dem PC Bildschirm. Da hatte ZATTOO die Nase vorn. Aber man kann eben nicht alles haben. Vielleicht bessert MagineTV da noch etwas nach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.