YouTube Premium: Exklusivität der 4K- und 8K-Auflösungen für Abonnenten wird getestet

YouTube bietet euch Inhalte in unterschiedlichen Auflösungen an: Ein paar Clips liegen sogar in 8K vor. Wie einige Nutzer bei Reddit berichten, führt die Plattform aber offensichtlich mit einigen „Auserwählten“ einen Test durch: Sie können keine Inhalte mehr frei ansehen, die höher als 1440p aufgelöst sind. 4K- und 8K-Auflösung werden bei ihnen als exklusiv für Premium-Kunden angezeigt.

Ich selbst kann das bisher nicht verifizieren: An meinem Android-Smartphone über die YouTube App, im Browser am Desktop-PC (Chrome) und auch am Apple TV 4K kann ich immer noch die höchsten Videoauflösungen anwählen – und so eben etwa auch 4K oder 8K abrufen.

Wie sieht es denn bei euch aus? Sind 4K und 8K bei YouTube für euch frei auswählbar? Oder werdet ihr auf die Premium-Mitgliedschaft verwiesen? Aktuell ist schwer zu sagen, wie breit Google diese Exklusivität testet und ob das nur ein Testballon ist oder geplant sein könnte, die 4K- und 8K-Auflösungen in nächster Zukunft für alle an das Premium-Abo zu koppeln.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

47 Kommentare

  1. Wegen der Werbung nutze ich es eh nur über Safari mit Vinegar-Addon und schicke es per AirPlay zum TV. Da hat mal die Jahre nicht mehr als 1080p übers iPhone und 1440p übers iPad. Das ist okay. Wirklich. Der Rest wird vom TV selbst hochgerechnet. Es schaut also nicht matschig aus. Für DIY Videos & Co. reicht das aus.

    • *“Da hat man all die Jahre“, sollte das heißen. Anmerken möchte ich noch, dass erstaunlich viele, in meinem Umfeld, YT Premium im Abo haben. Meist über VPN wo günstig geshoppt aber ich bewege mich auch eher in Technikerkreisen. Ist also nicht repräsentativ.

      • Bei mir das gleiche. Mein Indien Abo kostet mich ca. 1 Euro im Monat, mehr wäre mir persönlich ein auf allen Geräten werbefreies Youtube auch nicht wert, dafür nutze ich es zu selten.

    • Wie ist dien Skalierung am TV?

  2. youtube fehlt echt die konkurrenz

    • Es gibt nicht nur, es wird wohl auch keine Konkurrenz geben, die Videos in 4k für umme anbietet.
      TV-Sender bieten ja nicht mal FHD kostenfrei an..

    • Das Thema Konkurrenz ist seit Jahren irrelevant, weil neue Anbieter sich nicht mehr etablieren werden. Oder kennst Du Freunde, die bei Deezer Musik hören oder bei hoerbuch.de ihre Audiobooks bestellen? Nein heute geht jede:r zu Spotify, Netflix/DisneyPlus/Hulu/HBOMax/Prime Video, Audible & Co. Vimeo hat auch den Hype verpasst und hat nur noch ein Amateuerfilmerdasein.

      • DerBärtige says:

        Falsch, auch wenn viele bei den von dir genannten Anbietern sind, gibt es doch auch einige, die eben die großen Anbieter meiden.
        Sonst gäbe es Anbieter wie Deezer schon lange nicht mehr.
        Zudem agieren die Anbieter ja weltweit. Kann also sein, dass der Markt in Asien und Lateinamerika ganz anders aussieht.
        Tiktok ist seinen Weg auch gegangen und Twitch auch. Da gabs YT schon lange.

  3. Mario Manes says:

    Finde ich nicht schlimm, sogar verständlich. Ist doch klar, dass die immer nach neuen Möglichkeiten suchen, Geld zu verdienen. Als Aktienunternehmen steht man in der Pflicht zu wachsen, sonst kostet das. Aber mal ganz ehrlich jetzt, ob ich das Video nun in 2K oder 4K sehe ist doch nicht tragisch. Auf dem Handy definitiv nicht und am Fernseher wird hochgerechnet, wie Hannes oben schon schreibt. Wir sprechen hier von YouTube, da schaut man nicht 2,5 Stunden lange Marvel-Filme oder oder oder.

    • Am Handy ist das natürlich irrelevant, aber am Fernseher sieht selbst ein Blinder auf den ersten Blick den Unterschied zwischen Full-HD und 4K.

      Und da es quasi nur noch 4K Fernseher am Markt gibt, möchten diese auch mit dem entsprechenden Material bespielt werden

      • Gunar Gürgens says:

        Also mein TV rechnet den 2K Inhalt sowas von genial hoch, dass ich, als ich Videos über NAS getestet hatte erstmal am Rechner geschaut hab, ob das wirklich nur 2K ist.
        Mit 4K und DolbyVision ist das natürlich was ganz anderes, aber „normales“ FHD Fernsehbild würde ich auf den ersten Blick bei meiner 48″ Glotze nicht unterscheiden können.

  4. Ich nutze YouTube gerne und sehe auch ein, dass es zwischendurch Werbung geben muss.
    Aber sollte 4K wegfallen, wäre das für mich schon ein Einschnitt. Jedoch würde ich kein Abo abschließen sondern versuchen die Inhalte woanders zu konsumieren.
    Vielleicht führt dies auch zu Alternativen, die dann eine Chance haben zu wachsen.

  5. Habe YouTube premium schon ewig über VPN, die 0,89 Cent/mtl sind es definitiv wert, mehr aber auch nicht 🙂

    • DontReadMyName says:

      0,89 Cent sind schon wenig. Wie zahlt man das?

      • Über die Türkei, Brasilien, Indonesien, Argentinien oder ein anderes „günstiges“ Land.
        Auf mydealz gibt es eine Übersicht mit Beschreibung, wie man so ein günstiges Abo bekommt.

        Auch Disney und Netflix lassen sich (noch) so nutzen.

      • Es sind 89 Cent gemeint, 0,89 Euro.

    • verstehe solche Aktionen nicht… wenn man eh schon Grau- bis Schwarzzone bemühen muss kann man’s auch gleich lassen mit dem Abo?

      • Dann sieht man halt Werbung.

        Wenn ich YouTube nutzen würde, hätte ich mir auch so ein günstiges Abo für 10€ pro Jahr geholt.

      • Der Sinn dahinter ist die Werbefreiheit auf allen Geräten, also auch auf dem Fernseher bei dem die klassischen Werbeblocker nicht funktionieren.

        Um das Standard Youtube mit seinem Werbeterror zu ertragen muss man schon sehr schmerzfrei sein.

  6. Es wird alles immer schlechter, zum kotzen. So werde ich bald wirklich zu YT Premium aus Argentinien gedrängt.

  7. Da ich YouTube täglich benutzte, habe ich mir auch Premium gekauft, allerdings über VPN. Die 1,50€ gebe ich gerne dafür aus.

  8. Nutze persönlich eh nie mehr als 1440p, von daher wäre mir das eigentlich egal. Es ist dennoch unter aller Sau, dass YouTube überhaupt an sowas denkt. Denen fehlt einfach jegliche Konkurrenz und das ist nicht in Ordnung. YouTube wird sowohl gegenüber Nutzern, als auch Creators immer dreister und abgehobener.

    • Da du offensichtlich kostenlos zu haben bist, buche ich dich mal zweiwöchentlich zum Hof-Putzen. Bitte sei pünktlich und bringe einen Besen mit.

      • Der Vergleich hinkt aber. Ich als Creator muss mir Equipment kaufen, um in 4K zu produzieren. Meinen Content stelle ich dann kostenfrei für YouTube zur Verfügung und die verdienen dann daran, dass meine Zuschauer meine von mir produzierten Videos in der von mir bereitgestellten Auflösung sehen können.

        Das ist definitv nicht in Ordnung. Dass sie Werbung schalten und darüber Geld verdienen, ist ja okay. Aber dass man jetzt zusätzlich noch ein Abo für einen bestimmten Stream abschließen muss, ist definitv nicht ok!

        • „Meinen Content stelle ich dann kostenfrei für YouTube zur Verfügung “
          oder
          „als Creator nutze ich die Plattform kostenfrei für meinen Content“
          könnt man so oder so auslegen.
          Die Frage, wie sich so eine Plattform finanzieren soll und zu welchen Kosten überhaupt,
          finde ich viel spanneder als sich über Youtube zu ärgern – mögliche Alternativen werden
          werden sich ja genau diese Fragen stellen müssen.
          Dailymotion ist die nächste Plattform von der Größe her und ist qualitativ überhaupt kein
          Vergleich.

      • Eben 4K ist teurer und schlechter für das Klima und bei 80 % der Inhalte völlig unnötig.

  9. Tv bietet nicht mal HD für umsonst an. Die hoch aufgelösten Filme sind auch teurer als in SD oder HD. Mehr Qualität kostet halt auch mehr, das ist überall so.

  10. Für irgendwelche dummen YouTube Videos braucht man auch kein 4K. Gibt eh nichts gescheites auf der Plattform. Somit reicht völlig HD aus.

    • „Gibt eh nichts gescheites auf der Plattform“

      Der Satz von Dir offenbart einen sehr kleinen Horizont.

      Nicht böse gemeint, aber Youtube ist voll von extrem informativen, hilfreichen Videos.
      Ist das gleiche wie mit dem Internet im allgemeinen, man kann dieses nutzen um klüger zu werden und sich weiter zu entwickeln, oder man kann RTL schauen und die Bild lesen.

  11. Ehrlich gesagt wüsste ich nicht ob einer der Kanäle die ich schaue überhaupt 4K anbietet… ist mir ziemlich wumpe, HD reicht mir völlig, auf dem Handy auch 720p oder weniger…
    Ob sich die Content-Creator, die sich die Mühe machen (und das Geld investiert haben) um 4K+ anzubieten über die Änderung freuen? Ich bezweifele es irgendwie… (es sei denn natürlich sie kriegen einen „Bonus“ wenn jemand über ihren Kanal ein Premium-Abo abschließt).

  12. Ist das vielleicht schon die direkte Antwort darauf, das die Europäischen Unternehmen sich die Infrastruktur bezahlen lassen wollen von Google usw…..

    Ausschließen kann man das nicht

  13. Ich nutze YT-Premium schon ziemlich lang, nicht über ein VPN, sondern zum regulären Preis, da ist ja dann auch noch YT-Music enthalten. Ob das in 4k oder FHD kommt ist mir total egal, ich bezahle das nur, weil ich absolut keine Werbung sehen will.

    • Ich auch, aber jedoch einfach um die creator zu unterstützen die ich gucke und eben für yt music (Spotify hat mir irgendwie nie so gut gefallen).
      Alternativ würden sie von mir gar nichts bekommen, da ich bei YouTube alle Werbungen blocke. Ob Desktop, tv, Tablet oder Handy.

      • morbidmorgis says:

        Und ich dachte schon ich wäre der einzige hier der für YT-Premium den vollen deutschen Preis bezahlt. Gruselig wie viele Räuber sich hier herumtreiben.

  14. Ich sitze mit dem iPad, der Youtube App und einer 250 MB Glasfaserverbindung genau neben dem Router, WLAN bietet 802.11ac, 5 GHz Band, nahezu niemand sonst funkt in der Nachbarschaft, besser geht es kaum. Und Youtube meint 480p ist die perfekte Geschwindigkeit für mich. Ich muss 1080p bei jedem Video manuell einstellen, was dann auch perfekt läuft. Laut Youtube kann ich also sowieso kein 4k lol (…mal abgesehen davon, dass die iPad Youtube App bis heute eh kein 4k in der Auswahl anzeigt. 😛 )

  15. Mir wird gesagt ich solle YT Premium abonnieren wenn ich Videos in 2160p oder höher ansehen möchte. Mein Google-Konto gibt gefühlt schon seit über 20 Jahren, damals noch in Amerika erstellt als ich dort noch gelebt habe.

    Aber ehrlich gesagt ist es mir persönlich egal, YouTube hat sich mit der Zeit mehr zu einem FreeTV-Anbieter entwickelt. Der Inhalt spricht mich nicht mehr an, und die Werbung nervt ebenso. Auch wenn Google in gefühlt jedem Land mehrere Rechenzentren betreibt und sie wahrscheinlich einer der Konzerne sind die den meisten Traffic verursachen, kann und will ich diesen Schritt nicht verstehen weil es für mich nicht wirklich eine technische Erklärung dafür gibt. Das ist vermutlich eher ein Experiment „Wie weit kann ich die Nutzer ausbeuten?“.

    Wie gesagt, meine eigene persönliche Meinung.

  16. naja ich schau eh immer weniger Youtube. Falls Premium für 2,50-3€ ohne diesen Musickram angeboten wird, würd ich ja drüber nachdenken. Aber Youtube Music boykottiere ich halt. Da gönn ich mir eher mal einen Monat Spotify.

    • Verstehe ehrlich gesagt auch nicht, warum YT sowas nicht anbietet. Für 2,99 im Monat ohne YT Music würde die Anzahl der Nutzer*innen um ein Vielfaches steigen, würde ich mal behaupten.
      Klar, durch den Verlust der Webeeinnahmen kann man da nicht einfach Preis mal Nutzer*innen rechnen, aber bei dem Preis sollte ich doch immer noch unter dem Profit liegen, den YT sonst mit Werbung macht.

      Ein weiteres Musik-Streaming-Abo kann ich jedenfalls nicht gebrauchen und von Apple Music werde ich bestimmt nicht wegwechseln, Stichwort 3D-Audio.

  17. Mit YouTube Vanced kann ich am Smartphone auf 2160p schalten (auch wenn’s das Smartphone nicht mal hergibt.)

  18. Wenn sie den endlich mal de nervige Zwangskopplung ab YouTube Music entfallen lassen und einen entsprechenden Preis für YT Premium verlangen, dann wäre ich auch bereit for YT Premium zu bezahlen.

    Aber was soll ich den aktuell mit einem zweiten Musik-Streamingdienst?

  19. Vermutlich hängt damit auch zusammen, dass 1080p Videos plötzlich schlechter aussehen. Und das ist eine echte Schweinerei.
    Ich habe hier nur einen 1080p Monitor. Dennoch sehen Videos wenn ich auf 1440p stelle deutlich schärfer aus und haben weniger Artefakte.

    • .
      Das war schon immer so, nicht „plötzlich“. Ich habe schon vor „Jahren“ (also soweit es schon 4k gab)
      festgestellt, dass Videos auf 4k gestellt, einfach glatter und schärfer aussehen als in FHD –
      ich habe nur eine FHD-Monitor. Die Hard- bzw Software kann da einfach mehr rausholen.
      Mein „uralter“ Samsung-Fernseher mit 1366×768-Auflösung macht es ja genauso:
      FHD sieht durchaus ganz ok aus, alles darunter jedoch schwer erträglich.

  20. Dreist ist ja, dass sie trotzdem unsere Daten sammeln und damit Kohle machen und uns an anderen Google-verseuchten Stellen im Internet Werbung anzeigen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.