YouTube Music: Neue Playlist-Oberfläche wird getestet

YouTube Music testet mittlerweile eine neue Oberfläche für seine Playlists. Allerdings probiert man sich da offenbar zunächst nur mit einem kleinen Nutzerkreis aus. Die Generalüberholung könnte durchaus umfangreich ausfallen, wenn man sich erste Screenshots so betrachtet, welche den Kollegen von 9to5Google zugespielt worden sind.


Der neue Aufbau wirkt etwas moderner. Etwa hat man das Menü am unteren Rand etwas verkleinert, das Coverbild und den Titel aber vergrößert und die Wiedergabesteuerung neu dargestellt. Der Shuffle-Button scheint nun allerdings zu fehlen, was einige Nutzer stören könnte. Auch wird nicht mehr ausgewiesen, wie viele Songs eine Playlist enthält.

Die Neugestaltung der Oberfläche soll bisher nur bei Playlists, nicht aber bei Alben greifen. Möglich aber, dass Google die Ansicht am Ende, solle man diese Oberfläche final ausrollen, für sowohl Playlists als auch Alben anlegt. Mir gefällt der neue Look optisch ganz gut, funktional kann das wieder eine andere Sache sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. – das Menü am unteren Rand etwas verkleinert,
    – das Coverbild, den Titel vergrößert,
    – die Wiedergabesteuerung neu,
    – Zufallswiedergabe entfernt

    Zusammengefaßt: alles Schlimme verschlimmert.
    Hoffen wir darauf, dass das nur eine Beta ist und relevante Aspekte angegangen werden.

    • Wo bleiben Such- und Sortierfunktion bei einer Playlist? Sollte eigentlich zum Standard gehören. Das ist der Hauptgrund, warum ich bei YTM weg bin.

  2. Youtube music ist einfach schlecht und es wird und wird einfach nicht besser. Hätte ich es nicht fast gratis mit Youtubepremium, würde ich es nicht mal angucken. Habe jetzt 8 Monate Apple Music gratis und ziemlich zufrieden, werde aber keine 10€ dafür bezahlen. Also eine andere Lösung muss für mich her.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.