YouTube: Abkehr von Originals

 Geht es nach einem Bericht von Bloomberg, dann sind die Ambitionen bei YouTube beendet, ein „richtiger“ Premiumdienst mit gestreamten Serien zu werden. So habe man aus dem Umfeld von YouTube erfahren, dass man die YouTube Originals Origin und Overthinking with Kat & June gecancelt habe, des Weiteren plane die zu Alphabet und damit zu Google gehörenden Plattform in Zukunft nicht mehr, mit Amazon, Netflix und vielleicht bald Apple zu konkurrieren. Das Premium-Angebot als solches solle weiter bestehen, doch in Zukunft auf Musik fokussiert sein. Vielleicht auch ganz gut so – sicher benötigt YouTube solchen Content nicht, das Portal wird auch ohne diese Originals weiter wachsen und erfolgreich sein.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Von Google vorgestellt…
    [wait]
    … von Google wieder eingestellt.

  2. Ich fand die Serie „Origin“ ehrlich gesagt richtig stark, kann sich mit Nightflyers / Expanse usw. messen. Wenn das wirklich so ist, ist das wieder ein typischer Fail von Google(Alphabet)… Die machen sich damit bei mir immer Unsympatischer… Messenger Heckmeck, Inbox Wegfall, ständige Probleme bei neuen Nexus Modellen und Android Versionen (zumindestens war das früher häufiger so, z.B. Nexus 5X war mein letztes …). Für mich verkommt diese Firma mehr und mehr zu einem Bastelverein. Ich sehs schon kommen, dass das Stadia(Launch wohl dieses Jahr) in den nächsten 5 Jahren auch weider eingestampft wird, wenn es nicht so läuft wie erhofft.

    • Es ist halt immer eine Frage, ob der Markt das annimmt. Gerade bei den Originals hatte ich aber auch das Gefühl, das YT die nicht genug bewirbt. Die Serien tauchten mal gelegentlich auf meiner YT Startseite auf, aber wirklich Interesse darauf zu klicken kam in mir nie hervor. Von den oben genannten Serien höre ich heute zum erste Mal.

      Bei Stadia, wo du es schon erwähnst, könnte es ähnlich laufen. Es könnte Erfolg haben, wenn die Spieler es annehmen, oder es könnte genau so gut in die Hose gehen. Man kann nicht alles Google in die Schuhe schieben, nur weil Sie ein Dienst schließen, es liegt auch an uns Konsumenten. Stichwort Angebot und Nachfrage. Niemand, weder Google noch der Otto Normal Verbraucher schmeißt gerne Geld zum Fenster hinaus.

      • Benjamin Wagener says:

        Ein Konsument kann ein Angebot aber auch nur annehmen, wenn er dieses Angebot und seine Vorteile deutlich wahrnimmt. Aber in der Hinsicht versagt Google irgendwie kolossal Leute außerhalb der Nerdblase anzusprechen.

    • Daran habe ich auch direkt gedacht. Eine super Serie die locker mit auf Netflix produzierten Serien mithalten kann. Kann deinem Beitrag also nur zustimmen, die Attraktivität nimmt ab.

  3. In diesem Fall kann ich die Entscheidung mal nachvollziehen. Momentan schießen haufenweise streaming Dienste aus dem Boden. Insbesondere die der großen Studios werden dafür sorgen, das der Content auf den reinen streaming Plattformen ziemlich austrocknen wird. Und wenn die Nutzer entscheiden müssen, ob sie Ihr Geld für das gesamte Angebot von Disney (und Fox) oder in einen Streaming dienst mit ein paar Eigenproduktionen stecken, wird es für den keinen Streamer (und mehr ist google noch nicht) schwer. Ich fürchte sogar für Netflix wird es eng werden, wenn die Plötzlich kein Star Wars, Keine Marvel Helden und auch keine Eisprinzessin mehr zeigen können.

    Letztendlich hat google hier nur die Wahl ordentlich Geld zu verbrennen oder es sein zu lassen. Die haben sich für letzteres entschieden.

    Ich nehme an, in ein paar Jahren werden sie sich dann angucken, wer noch auf dem Streaming Makrt da ist, eine Kooperation mit denen Vereinbaren um wenigstens ein wenig mitzuverdienen. Eine blutige Nase holen wollen sie sich in dem Markt nicht und die Hollywood Studios haben hier nun einmal hundert Jahre content Vorsprung, auf die „neuen“ werden ein paar verdammt harte Jahre zukommen.

  4. Naja vermarktet worden ist YouTube Premium nie wirklich. Im Ausland gab es nie synchronisierte Serien und die Orginals sind einfach so unter die anderen teils sinnlosen YouTube Videos gemischt.
    Keine dezentierte Plattform. Kann nur schief geben.

    Bei Music ist es noch nicht anders. Du likst etwas in der Music App und schon ist der Like auch auf YouTube in einem Konto zu sehen. Sowas möchte ich nicht. Keine klare Trennung. Wenn ich meine Liked Videos mal ansehen möchte tauchen dann zick Music-Clips auf die ich indirekt gar nicht geliked haben.
    Alles nur Murks.

  5. Schade ich mochte Kobra Kai

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.