Xtreamer Ultra HTPC: Streaming-Monster

Ich hatte seinerzeit mal über meinen Xtreamer geschrieben, des Weiteren wurde hier schon ein Gastbeitrag verbloggt, in dem ein weiterer Xtreamer (Pro) vorgestellt wurde. Auf der Homepage ist jetzt ein neuer Streamer angekündigt worden, dessen Spezifikationen sehr interessant sind.

So kommt der Xtreamer Ultra mit 4 GB RAM daher. Als CPU kommt ein Dual-Core Atom (1,83 GHZ / D525) auf der ION2-Plattform (512 MB Video-RAM) zum Einsatz. Angeschlossen werden können sowohl Monitore per DVI, als auch TV-Geräte mit HDMI. 6 USB-Anschlüsse, eSATA und Gigabit-LAN sorgen für die Konnektivität.

Wie auch die anderen Xtreamer kann man auch in der Ultra-Version eine Festplatte nachrüsten, dies ist sinnvoll – denn im Gegensatz zu anderen Xtreamern könnt ihr ganz einfach Windows, Linux & Co auf dem Xtreamer als Betriebssystem installieren. WLAN und Fernbedienung sind optional, der normale Streetpreis liegt bei 200 Euro, nach Zoll und Co dürfte der Xtreamer Ultra hierzulande sicherlich 249 Euro kosten.

Für Tüftler sicherlich ein Gerät Richtung eierlegende Wollmilchsau, preislich wahrscheinlich nur wenig teurer als die Boxee Box von D-Link.

Wer allerdings nur ein paar Filme auf dem TV wiedergeben will, der ist immer noch sehr gut mit der günstigen Variante des Xtreamers (so wie ich einen habe) bedient – alternativ kann man sich ein Apple TV 2 kaufen, diesen jailbreaken und mit XBMC ausstatten. Inwiefern das allerdings flüssig läuft kann ich nicht beurteilen, da ich das noch nicht in den Pfoten hatte. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Also ich werde mir das Ding für diesen Preis auf jeden Fall kaufen.
    Seit dem es Xtreaming und xVOD gibt, nutze ich den Xtreamer noch häufiger.

  2. Das XBMC funktionieren soll ist für mich der Kaufgrund. der @toellby hätte dann auch seinen IMDB-Zugriff + mehr ^^

    Daher werde ich wohl zuschlagen.

  3. Also ich kann diesen Streaming-Boxen ohne eigene Plattenkapazität irgendwie nichts abgewinnen. Lieber ein „Multimedia-NAS“ – 2, 3, 4, n…-Platten reinknallen, optional ein Raid nach Wahl einrichten und ab geht die Post.

    Ist doch schwachsinnig eine einzelne NAS mit den ganzen Daten zu haben und zusätzlich noch eine (kleine) Streaming-Box, welche die Daten ins Netzwerk oder sonstwohin schickt.

    Eine NAS mit Streamingfähigkeiten ist alles was man braucht.

  4. AppleTV2+XBMC kann ich sehr empfehlen. Streamt mir seit Wochen problemlos Filme (Format total Banane) in HD über WLAN von meiner an die FritzBox angeschlossenen HDD. Was will man mehr…

  5. Eine NAS mit Streamingfähigkeiten ist alles was man braucht.

    Ja, so eine NAS ist auch total leise. Nicht jeder hat einen Keller und die ganze Hütte mit 1Gbit-Netzwerk verkabelt.

    Die XTreamer haben auch alle einen Lüfter (das Cool-Pack kostet extra), was ich beim TV sehen doch bitte nicht möchte. Ich habe mich daher für PLAYON!HD von A.C.RYAN entschieden. Günstig, lüfterlos, spielt jeden Scheiss ab, WLAN über USB-Stick (viele kompatible Sticks) und Daten kommen von der USB-Platte. Die kann ich einfach an den Laptop oder jeden anderen x-beliebigen Rechner stecken, wenn ich was drauf tun möchte. Den Krampf mit NAS und WLAN hab ich alles schon durch, taugt nix, speziell wenn man HD-Filme gucken will.

  6. @Max: Funktioniert DTS am AppleTV? Funktioniert 1080p Ausgabe? Funktionieren alle Skins (Aeon?)? Kannst du externe Medien anschließen?

  7. @Bernd
    Danke für Deinen Tipp mit dem „PLAYON!HD“, scheint genau zu sein, was ich suche. Noch n bischen sparen und dann hol ich mir auch so eins.

  8. xenDamonium says:

    @author: appleTV kann nur 720p

    @Nobody: wer will nen lautes NAS im Wohnzimmer ? das schöne anden xtreamern ist ja das man die mit usb stick betreiben kann, und daher laulos sind (naja, der Pro und ultra hat nen lüfter, trotz passiv kühlrippen) der Xtreamer2010 ist nur passiv gekühlt

    Zum Thema DTS: „we utlize the highend sound chip ALC892, which you will find nearly nothing on the net“

  9. Also zum Filme schauen nutze ich einfach den WD TV live von Western digital – z.Z. für 79 € im ich bin doch blöd – Markt. Full HD, HDMI-Ausgang, Composite, 2x USB und Netzwerkanschluss. WLAN möglich. Eine teurere Variante gibt’s mit optischem Ausgang. aufnehmen geht damit nicht.
    Formate: alle wichtigen (Bilder, Musik, Videos) incl. mkv und auf Platte gezogene Blue-Rays/m2ts/TS/m2T…, in dolbe/dts
    Leider keine flv. Bietet aber Zugang zu flickr. facebook, youtube u.a. – ist aber fummelig (manches z.B. auf Youtube aber gesperrt in D ). Filme/Fotos/Musik über Netzwerk vom PC/NAS kein Problem. Interne Festplatte ist Blödsinn – zu schnell voll. Also Dockingstation ran und die HDDs nach Laune wechseln… 😉

  10. Das Ding kaufen und MediaPortal drauf installieren, und man hat alles, was man für die Mediensteuerung braucht.

    Lese ich aber richtig, dass der xtreamer ultra ohne Festplatte kommt?

  11. Was ich mich frage: Wie machen die mit XBMC eine BluRay ISO Datei auf?

  12. Kann man in das teil eigentlich ne digitale sat karte mit kartenschacht (wg. pay tv) einbauen?

    Was für hdd nimmt das teil?

    gruß

  13. Ich bleib beim Live Hub. Ebenfalls ein super Teil :D. Gibt ja inzwischen haufenweise Mediaplayer. Da kann man sich kaum entscheiden.

  14. Ich bin maßlos begeistert…
    …bis ich gelesen hab‘, dass nur Platz für eine interne 2.5“-HDD ist.

    Mein Xtreamer Pro verdaut 2 x 3,5“. Ich habe 2 x 2TB verbaut und es passen alle meine Mediadaten direkt auf den Player, ohne dass ich externes Gedödels daneben stehen habe (Frauenfreundlich *g*).

    Schade, somit wird das wohl eher nichts für mich 🙁

  15. Reinen Medienkonsum aller denklicher Formate befriedigt auch der WD TV Live HD + optionaler externer Platte (praktischerweise 2,5″). Da komm ich samt 500GB 2,5″ Platte noch unter € 150,- weg. Mit WLAN-Stick auf etwa € 170,-.

    Allerdings möchte ich auch nicht meine komplette Mediathek auslagern, sondern befülle nach bedarf (auch wireless).

  16. 100€ bei Engadget wahrscheinlich dadurch, dass es bei den sogenannten „Xtreamer Deals“ den Xtreamer Ultra für 100€ gibt, allerdings ist das nur 15 Leuten vergönnt, die an den (Facebook) Deals teilnehmen und dann ausgelost werden. Regulär wird er 200€ kosten. Bin auch gespannt drauf und werd ihn sicher ab April mal genauer unter die Lupe nehmen bzw. auf der CeBIT. Im Vergleich zu meinem Zotac ZBOX ID-11 soll der Lüfter leiser sein und ich finde den Zotac bereits leise genug.