Xiaomi Smart Pet Feeder, Smart Pet Water Fountain und Smart Blender vorgestellt

Xiaomi hat neue Smart-Home-Produkte vorgestellt: Gleich zwei richten sich an Menschen mit Haustieren: der Smart Pet Food Feeder und der Smart Pet Water Fountain. Seid ihr dann also auf Reisen, können die Gerätschaften eure tierischen Mitbewohner temporär mit Futter und Wasser versorgen.

Wenn wir erst einmal beim erwähnten Pet Food Feeder bleiben, dann kann das Gerät mit Maßen von 311 x 180 x 387 mm und einem Gewicht von 3 kg innen ca. 1,8 kg an Trockenfutter aufbewahren. Der Xiaomi Smart Pet Food Feeder verfügt über eine Struktur mit sechs Gittern für die Futterausgabe, einen Futterrührer aus Silikon und Dosierschaufeln. Sie gewährleisten laut Hersteller eine reibungslose Dosierung durch einen breiten Schacht, der Verstopfungen verhindert. Über die App Xiaomi Home kann durch Futter aus der Ferne ausgegeben oder feste Zeiten und Mengen für die automatische Fütterung eingestellt werden. Der Futterspender sendet Erinnerungen, wenn die Vorräte zur Neige gehen.


Preise und Verfügbarkeit in Deutschland

Der Xiaomi Smart Pet Food Feeder ist ab sofort zu einer UVP von 129,99 Euro bei mi.com/de
und im Handel erhältlich.

Die Smart Pet Water Fountain simuliere laut Xiaomi in der Natur vorkommendes Wasser, indem
ein Wasserkreislauf erzeugt wird, um so mit Sauerstoff angereichertes fließendes Wasser anzubieten. Mit der vierstufigen Filtration werden Partikel, Haare und Chlorrückstände, einschließlich Ca- und Mg-Ionen, die Nierensteine verursachen können, abgefangen. Auch diesen Brunnen könnt ihr mit Xiaomi Home verbinden. Dann erhaltet ihr etwa Benachrichtigungen, wenn das Wasser nachgefüllt werden sollte, der Brunnen gereinigt oder der Filter ausgetauscht werden muss. Der Brunnen misst 191 x 191 x 177 mm, wiegt 3 kg und fasst 2 Liter.

Preise und Verfügbarkeit in Deutschland

Der Xiaomi Smart Pet Water Fountain ist ab sofort zu einer UVP von 79,99 Euro bei mi.com/de und im Handel erhältlich.

Mit dem Xiaomi Smart Blender präsentiert Xiaomi ein Haushaltsprodukt mit Drehknopf und integriertem OLED-Display sowie zwei weiteren Touch-Schaltflächen. Insgesamt neun Arbeitsgeschwindigkeiten stehen zur Verfügung, mit denen Lebensmittel von flüssiger bis harter Konsistenz mit acht gezackten Klingen aus rostfreiem Stahl in mehreren Winkeln zerkleinert, püriert und gemixt werden können. Der Xiaomi Smart Blender kann durch seine integrierte Heizfunktion heiße Drinks und Suppen bis 1,2 l, sowie kalte Drinks bis 1,6 l in einem Durchgang zubereiten. Auch hier ist die Vernetzung mit der App Xiaomi Home möglich. In der App stehen etwa Rezepte bereit.

Preise und Verfügbarkeit in Deutschland

Der Xiaomi Smart Blender ist ab sofort zu einer UVP von 139,99 Euro bei mi.com/de und im
Handel erhältlich.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Was bringt so ein Brunnen?
    Als ob Wildkatzen in unseren Wäldern sich im Fluss befindende Gewässer zur Verfügung hätten (wenn, dann wohl eher vernachlässigbar dahingehend, als das man daraus eine Notwendigkeit konstruieren könnte)

    • Die Geräte sind ja ehr was für Tierbesitzer die mal 1-2 Tage außer Haus sind und die Katze(n) zu Hause dann auch versorgt sind.

    • Katzen trinken ungerne aus stehendem Wasser. Und es gibt Katzen, die trinken einfach zu wenig, da kann so ein Gerät Abhilfe schaffen. Ist tatsächlich gar nicht so selten.

    • Durch fließendes Gewässer, was der Brunnen ja quasi ist, wird bei Katzen der „Durst“ angeregt, sprich sie trinken mehr, was wiederum förderlich für die Gesundheit ist. Konnte ich schön bei meinen Katzen beobachten. Auch wird das Wasser im Brunnen gefiltert und in Bewegung gehalten. Leider haben fast alle Brunnen das Problem, dass mit der Zeit die Pumpen immer lauter und dadurch nerviger werden.
      Finde die Preise für die Teile hier ganz schön happig.

      • Wir haben seit ~ 5 Jahren den Trinkbrunnen von Lucky kitty und mit regelmäßiger Pflege surrt die Pumpe wir am ersten Tag.

      • Bezüglich der Lautstärke hatte ich schon mal überlegt, dass man einen Trinkbrunnen mit einer ultraleisen Aquariums-Luftpumpe und einem Luftheber selber bauen könnte. Keine Ahnung ob das funktioniert, so eine Konstruktion wäre aber wahrscheinlich nahezu unkaputtbar.

        • Gute Idee, wenn du es getestet hast und es so funktioniert wie du es dir vorstellt, teile es bitte mit mir.

  2. Jetzt fehlt nur noch eine selbstreinigende Katzentoilette.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.