Anzeige

Xiaomi Redmi Note 9 Pro: Technische Eckdaten sind durchgesickert

Noch diese Woche soll ein neues Smartphone der Xiaomi-Untermarke Redmi vorgestellt werden, die mittlerweile eigenständig agiert. Dennoch sind die Verzahnungen mit Xiaomi weiterhin eng, was sich auch 2019 zeigte, als einige Geräte von Redmi außerhalb Chinas unter dem Xiaomi-Banner erschienen sind. Da lässt das Xiaomi Mi 9T Pro alias Redmi K20 Pro grüßen. Jetzt sind wiederum die technischen Daten des Redmi Note 9 Pro durchgesickert.

Die Vorstellung soll am 12. März 2020 stattfinden. Technische Eckdaten? Laut einem Leak biete das Smartphone einen LC-Bildschirm mit 6,67 Zoll Diagonale im Format 20:9 mit FHD+ als Auflösung und Gorilla Glass 5 zum Schutz. Das Gerät solle in den Farben Blau, Schwarz und Weiß erscheinen. Eine Hauptkamera mit 48 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 5 (Makro) + Tiefensensor sei ebenfalls zur Stelle. Die Frontkamera mit 16 Megapixeln ziere das Display im Punch-Hole-Design.

Das Redmi Note 9 Pro soll in Varianten mit 4 GByte RAM + 64 GByte Speicherplatz bzw. 6 GByte RAM und 128 GByte Kapazität zu haben sein. Als SoC werde der Qualcomm Snapdragon 720G herhalten, während ebenfalls ein Akku mit 5.020 mAh und 18-Watt-Aufladung im Gespräch ist. Diese Daten sollen allesamt gesetzt sein.

Außerdem spekuliert man darauf, dass das Display des Redmi Note 9 Pro bei 60 Hz verbleibe, also noch nicht dem Trend zu 90 oder gar 120 Hz folge. Zudem solle der Fingerabdruckscanner an der Seite sitzen. Man munkelt ebenfalls, dass es neben dem Redmi Note 9 bzw. Note 9 Pro auch noch ein Redmi Note 9 Max geben werde, aber da muss man mal sehen, wie Xiaomi bzw. Redmi das am Ende mit der Anzahl der Geräte und der Namensgebung handhabt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Im Redmi 8 Pro 64Mpix und im Redmi 9 pro 48Mpix

    Wer soll das glauben…

    • Als käm es auf die Megapixelanzahl an um gute Fotos zu bekommen

    • Vielleicht nutzt man den gleichen Kamerasensor vom Redmi Note 8 mit Snapdragon. Das Note 8 Pro war ein Mediatek Smartphone. Vielleicht will Xiaomi mehr Geld bei weiter niedrigen Verkaufspreise machen, indem mehr kleinere oder größere Facelifts kommen.

  2. Gähn, soviele Geräte… bei allen werden die Specs ein wenig durchgewürfelt… langsam wird unübersichtlich und langweilig. Das OS ist immer noch voll mit Crap & Bloat und nachdem die Fotos vom Mi Note 10 trotz 108MP ja wirklich mies waren… warte ich eh erstmal die ersten Live-Fotos ab bevor ich mir irgendeine Meinung bilde.

  3. Das note 8 pro war vom Oktober 19 und da gibt es inzwischen weder das versprochene upgrade von mui noch den app drawer oder die hoch und heilig versproche neue android version. Für software pflege verdienen die wirklich eine 6. Jede system app ist vollgestopft mit werbung und petzt alles nach china was man so macht. Selbst der Taschenrechner will nach china. Die wetter app startet nur wenn man ihr Zugriff auf die Kontakte gibt. Wtf.
    Das nächste handy wird wieder ein sony

    • Wolfgang D. says:

      @X2k „Das nächste handy wird wieder ein sony“

      Nur wenn die endlich einen in-Display Fingerscanner verbauen, und in bezahlbar, bitte. Seit der Daumen meiner rechten Hand meist verpflastert ist, nervt der seitliche Scanner.

      Ansonsten bin ich froh, das Mi Vertragshandy gleich ans Remarketing weiter gereicht zu haben, und mein Mi9TPro ist ebenfalls auf dem Weg dorthin.

  4. Das xiaomi mi Note 10 Pro finde ich sonst gut. Aber jedes apps voll mit werbung . Ist das bei jedem Xiaomi so?

  5. Bin mit xiaomi.eu Rom unterwegs und kann mich nicht beklagen. Zudem Root und Adaway drauf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.