Xiaomi Mi 5s und Mi 5s Plus vorgestellt: Viel Smartphone für wenig Geld

artikel_xiaomiEs ist immer etwas traurig, wenn man über die Neuvorstellungen von Xiaomi berichtet, denn hierzulande sind die Geräte nach wie vor nicht direkt verfügbar. Um so trauriger, wenn die Geräte auch noch so toll sind, wie das neue Mi 5s. Das Smartphone kommt wieder einmal mit einer Top-Ausstattung zu einem sehr günstigen Preis. Das 5,15 Zoll FullHD-Display wirkt da mit seiner Auflösung fast schon altbacken, aber wir wissen ja, dass Auflösung nicht alles ist. 600 Nit Leuchtkraft bringt das Display, erreicht wird dies durch die Platzierung von 16 LEDs. Unterhalb des Displays befindet sich ein Fingerabdruckscanner, den man durch stärkeren Druck aktiviert. Ultraschall scannt den Fingerabdruck innerhalb kürzester zeit und entsperrt das Smartphone.

mi5s_01

Unter der Haube gibt es mit dem Snapdragon 821, der im Fall des 64 GB-Modells von 3 GB RAM unterstützt wird, beim 128 GB-Modell gibt es 4 GB RAM. Die Kapazität des Akkus beträgt 3200 mAh. Interessant ist auch der verbaute Speicher, Xiaomi setzt hier auf UFS 2.0, also eine schnelle Variante des integrierten Speichers. Außerdem gibt es noch NFC, USB Type-C und Quick Charge 3.0.

mi5s_02

In Sachen Kamera lässt sich Xiaomi nicht lumpen, ein Sony IMX-378-Sensor mit 12 Megapixeln ist verbaut. Xiaomi scheute sich nicht, Vergleichsbilder mit der Kamera des iPhone 6s Plus und des Galaxy S7 edge zu veröffentlichen und zumindest diese Bilder sehen tatsächlich stark aus. Es kommt ja auch immer ein bisschen drauf an, was die Software aus den Bildern macht, Xiaomi scheint hier die richtigen Einstellungen gefunden zu haben.

mi5s_03

Das Mi 5s kommt in vier Farben und kostet in der 64 GB-Version umgerechnet rund 267 Euro. Die 128 GB-Version mit 4 GB RAM kostet ein bisschen mehr, ist mit umgerechnet 306 Euro aber immer noch super günstig.

Das war aber noch nicht alles, es gibt nämlich auch ein Mi 5s Plus. In diesem ist ein 5,7 Zoll Display untergebracht, der Fingerabdruckscanner wandert außerdem auf die Rückseite, wo sich auch eine Dual-Kamera mit zwei 13 Megapixel-Sensoren von Sony befindet. Auch bei diesem Modell gibt es zwei Varianten. 4 GB RAM und 64 GB Speicher kosten rund 306 Euro, 128 GB Speicher und 6 GB RAM gibt es für rund 345 Euro.

mi5s_plus_01

Alle Mi 5s-Modelle beherrschen zwar LTE, allerdings dürfte wie so häufig das in Deutschland genutzte Band 20 fehlen. Wer über einen Import der Geräte nachdenkt, findet alle Details zu diesen direkt bei Mi, weitere Bilder gibt es im MIUI-Forum zu bestaunen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Vielen Dank für den tollen Bericht Sascha. Diese beiden Geräte sind wirklich der Knaller <3

  2. Der Nachteil bei allen Xiaomi Geräten: Von der Hardware her geil, aber MIUI ist ein Krampf sondergleichen. Alles andere als durchdacht.

  3. @Simon Da kann man aber glücklicherweise schnell Abhilfe schaffen, per Cyanogen o.ä.

  4. MIUI könnte man ja durch CM oder AOSP ersetzen 😀

  5. Wahlfreiheit beim Hersteller, Wahlfreiheit bei den Geräten und deren Spezifikationen, Wahlfreiheit durch Custom Roms.

    Android halt 😉

  6. Hat mich etwas Zeit gekostet, um zu checken, dass mit „Unterhalb des Displays befindet sich ein Fingerabdruckscanner“ nicht IM Display gemeint ist 😀 Das wäre mal nice!

  7. Hat jemand hier Erfahrung, was durch einen Import aus dem Ausland ungefähr an Zusatzkosten für so ein Gerät auf einen zukommen?

  8. @florian: bestelle bie gearbest da kannste auch aus der eu bestellen. so dass keine zusätzlichen kosten kommen. 🙂 geht schneller und günstiger wirds auch nicht wenn du direkt aus asien bestellst.

  9. Würde Band 20 nicht fehlen, hätte ich mir die kleine Version wohl bestellt. So ist es leider recht uninteressant.

  10. @mini Danke für die Info. 🙂

  11. Ohne Band 20 uninteressant :-\ schade eigentlich…

  12. Das 5s+ in schwarz, ohne die Sensortasten unten drunter, mit LTE-Band 20 und mit vernünftigem OS (CM/COS/Stock) und es gäbe endlich mal schönen Ersatz fürs 1+1. Sehr Schade, ansonsten echt top.

  13. @Simon: MIUI ist nach dem iOS das durchdachteste, smarteste OS. Meine Meinung.

  14. @Tobi Pe: ich hab das Mi5 PRO ohne Band20 und muss sagen: ich vermisse es nicht wirklich, Poweruser.

  15. @maatik

    O2 Kunde?

    Ich habe das Mi4c und wollte mir eigentlich kein Xiaomi mehr holen. Der Touchscreen reagiert häufig nicht und man kann nichts tun. Garantie kann man ja sowieso vergessen. Auf der anderen Seite war das Mi5 schon top und jetzt noch besserer Prozessor, größerer Akku, bessere kamera. Meine Güte und das bei dem Preis.

  16. Irgendwie wird mir nicht klar warum man mit solchen Geräten nicht auf den europäischen Markt drängt… Die Dinger würden reißenden Absatz finden wenn Band 20 mit an Board wäre.

  17. Über die LTE Bänder wurde doch garnichts gesagt, es wird sicher eine internationale Version mit lte 20 Unterstützung auf den Markt kommen, wie man schon vor kurzem bei der Redmi Serie.

  18. Finde Miui 8 auch toll. Weiß gar nicht was alle haben. Mit mit meinem Redmi Note 3 Pro mehr als zufrieden. Und wöchentliche Updates, was will man mehr.

  19. @Alf

    Ich glaube das Problem sind Patente.

  20. Ich sehe ehrlich gesagt keinen Vorteil gegenüber des Redmi Note 3 außer dem Snapdragon 821. Der Akku ist kleiner, ebenso ist die Kameraauflösung geringer. Ich würde trotzdem zum RN3 mit Snapdragon 650 greifen – das SoC ist ebenfalls sehr leistungsfähig!

  21. Tolles Gerät. Aber Ohne LTE Band 20 (800Mhz) leider komplett uninteressant.

    Es geht nicht um die Geschwindigkeit, es geht um den Netzempfang. Es gibt insbesondere auf dem Land viele Gebiete in denen es heißt: Entweder Edge oder LTE…

  22. Maik Siedschlag says:

    Gibt es irgendwo eine Seite die mir zeigt welcher Provider wo in Deutschland welche Bänder benutzt?

  23. Mit meinem mi5 bekomme ich trotz fehlenden Band 20 4g rein (40mbit). Also wenn man in Berlin wohnt, bitte keine angst vor fehlenden Band 20 haben. Und das sogar mit o2. Das mi5s wird sowas von gekauft. Ausserdem bin ich der Meinung, das man im smartphone keine 50mbit braucht. Mir reicht wenn man Full HD Videos abspielen kann. Und dazu braucht man kein LTE. H+ reicht völlig aus.

  24. Gewicht?
    Mir ist mein Moto X Play (299 €) mit 5,5 Zoll / 169 g zu groß + zu schwer.
    Tipps für was kleineres/leichteres?

  25. @Tom Wow. Seit wann interessiert sich Giga für die Privatsphäre der User ?
    Giga verteidigt ganz einfach die Marktstellung von Samsung und co. Das war doch genauso, als Huawei auf den deutschen Markt drängte. Da kamen auch massive Spionagevorwürfe etc.

    Nebenbei bemerkt hat jedes Handy mit Googleapps (wenn nicht sogar jedes Android-Smartphone) einen Kill-Switch von Google, der unter Anderem erlaubt, Apps fern zu installieren und zu löschen, ohne jede Benachrichtigung des Users.

  26. Gefährliches Halbwissen @Tom
    Recherchier mal bitte weiter und genauer.

  27. @Mya also ich bin in Berlin und merke schon oft, dass ich kein 4G rein bekomme mit O2/E+ Netz.
    In der U-Bahn habe ich teils 4G und dann oberhalb im Gebäude wieder nur 3G/hsdpa.
    Bei meinen Eltern nur ganz knapp hinter Berlin ist dann sogar nur Edge möglich, da merkt man es dann doch extrem.

  28. @Tom: Wie kann man GIGA als Quelle vertrauen? xD

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.