Xiaomi: Huami Amazfit Smart Watch 2 ist offiziell

Xiaomi hat ein dicht gewebtes Netz aus Tochter- und Partnerunternehmen. Eines von ihnen ist Huami, die einige Leser vielleicht von den Amazfit-Wearables kennen. Von denen gibt es nun neue Hardware. Sie hört auf den Namen Amazfit Smart Watch 2 und setzt unter der Haube auf einen Qualcomm Snapdragon Wear 2500 (1,1 GHz), einen Akku mit 420 mAh sowie 4 GB Speicher und 512 MB RAM.

Huami setzt auf ein 1,39 Zoll großes AMOLED-Display (2.5D-Glas, 454 x 454 Pixel), für China gibt es sogar eine Variante mit eSim, was das Telefonieren mit unterstützten Providern möglich machen soll. 10 Sportarten soll das Model automatisch tracken können (Laufen, Gehen, Indoor-Laufen, Indoor-Reiten, Ellipsen, Bergsteigen, Outdoor-Reiten, Fußball, Überspringen, Trail-Laufen), hierbei setzt man auch auf ein integriertes GPS-Modul für Outdoor-Aktivitäten.

Ebenso versucht dieses Modell, ein Elektrokardiogramm zu erstellen, während der Vorstellung sprach man von einer Genauigkeit von 97 Prozent – hiermit will man im Falle einer erkannten Anomalie dem Benutzer diese zeigen. Allerdings wird es das Modell auch ohne diese Funktion zu kaufen geben. Kompatibel möchte man mit iOS und Android, wann und ob diese Modell für Europa kommt, ist bislang unklar. In China möchte das Unternehmen für die Amazfit Smart Watch 2 ohne EKG-Funktion 999 Yuan, das wären umgerechnet 129 Euro. Mit EKG zahlt man 1.299 Yuan, ca. 167 Euro. Schaut man sich die Vergangenheit an, so ist es gut möglich, dass man die Geräte, darunter auch die neuen Tracker, auch bei Amazon Deutschland bekommt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

14 Kommentare

  1. Was ist die Sportart „Überspringen“?
    Ist möglicherweise Hürdenlauf gemeint?

    Auch die Sportart „Ellipsen“ ist mir unbekannt…

  2. Die Version mit EKG ist so gut wie gekauft.

  3. schade, dass trotz NFC wieder kein Google Pay möglich ist…

    • Naja, GPay ist doch an sich nur mit Android möglich. Verstehe das Geheule aber nicht. Ohne eSim kann mna auch sein Handy einfach ans Terminal halten. DAS ist doch nun wirklich kein Aufwand. Wenn man natürlich besonders Hipp sein will muss man heute wohl ganz ohne Handy unterwegs sein.

      • Naja, wirklich sinnvoll finde ich das Bezahlen mit Google Pay oder Apple Pay auch nur mit Smartwatch.

        Denn das Handy muss ich auch erst aus der Tasche holen, zahlen, und es dann wieder verstauen, wenn ich die Einkäufe einpacke. Da kann ich auch genauso gut die Karte wie das Smartphone nehmen.

        Die Smartwatch dagegen muss weder herausgeholt noch wieder verstaut werden.

  4. Bin mit meiner BIP noch sehr zufrieden, auch wenn ich seit dem letzten Firmware Update keine Benachrichtigungen für E-Mails von der originalen iOS Mail App bekomme.

    Vielleicht gönne ich mir zu Weihnachten mal ne neue Uhr.

    • Blacky Forest says:

      Funktioniert bei meiner BIP noch einwandfrei. Habe die internationale Variante und ein iPhone 8.
      Bei mir gehen die Benachrichtigungen sporadisch vom iPhone gar nicht, dann das iPhone neu gestartet und alles tut.

  5. Die BIP wurde mit EKG ausgestattet, ist jetzt wohl offiziell wasserdicht und soll evtl. einen Metallrand haben.
    Sonst keine Änderungen. Sehr schade.

    https://www.gizmochina.com/2019/06/11/amazfit-health-watch-officially-launched-features-huangshan-no-1-soc/

  6. petersgroßerlümmel says:

    Ist da Android Wear drauf?

  7. Maximiliam says:

    Das Ding kann dann also Musik direkt auf BT-Ohrhöhrer bringen? Falls ja, weiß jemand, ob bereits BT 5 verbaut wurde?

  8. Verstehe ich das richtig, die Uhr funktioniert komplett Unabhängig vom Smartphone und hat 4G mit eSim integriert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.