Xiaomi AirDots sind offiziell

Nix hören, aber viel zu lachen. Eine typische Szene, die sicherlich jeder kennt.

Ohrstöpsel mit integriertem Akku sind seit einiger Zeit mehr im Kommen, diverse Hersteller bieten da ihre Lösungen dem Kunden an. Manchmal taugen sie mehr, manchmal weniger. Neu sind nun die Xiaomi AirDots, die vor kurzem noch Gerücht waren, nun aber offiziell sind.

Vorgestellt wurden sie in China, was nicht bedeutet, dass sie zwingend für unseren Markt gedacht sind – wobei viele Nutzer ja mittlerweile zum Import greifen, bzw. deutsche Händler für ihre Kunden importieren und dafür einen Aufschlag verlangen.

Die Xiaomi AirDots sollen euch bis zu vier Stunden mit Musik beschallen können. Intern setzt man auf Bluetooth 5.0. Nicht wirklich überraschend gibt es wie bei den AirPods eine Ladeschale, die im Lieferumfang enthalten ist und die Xiaomi AirDots noch knapp 3x aufladen kann.

Laut Xiaomi sollen die AirDots auch bei körperlicher Betätigung nicht aus dem Ohr fallen. Auf beiden Seiten der AirDots befindet sich ein touch-empfindlicher Bereich, der das Steuern von Musik und das Annehmen von Telefonaten erlaubt.

Interessant ist natürlich der Preis, wobei man hier festhalten muss, dass es sich um den chinesischen handelt, also würde für einen Import sicher noch ein Aufschlag erfolgen. 199 chinesische Yuan kosten die Xiaomi AirDots in der Youth Edition, das sind umgerechnet nicht einmal 26 Euro. Ab dem 11. November kann man sie bestellen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. Das mal ein innovativer Name 😉

  2. Wooohooo endlich! Werden ohne zu überlegen direkt gekauft 🙂

  3. Musste sehr über den Kommentar unter dem Bild lachen 😀

  4. 26 EUR? Shut up and take my money…

  5. Marius Loch says:

    Wirklich ein attraktiver Preis, wenn die ohne Probleme funktionieren.

  6. Wirklich ein attraktiver Preis, wenn die ohne Probleme funktionieren.

  7. Klingen wahrscheinlich ähnlich „gut“ wie die Apple Pendants aber zu einem Bruchteil des Preises.

  8. Für den Preis (selbst mit Aufschlag für den Transport) werden sie sofort nach Verfügbarkeit gekauft.

  9. „eine Ladeschale, die … die Xiaomi AirDots noch knapp 3x aufladen kann.“
    Und danach? 😉

  10. So gut wie gekauft!

  11. Wegwerfprodukt oder hat sich doch ein Fehler eingeschlichen? 😉 „die im Lieferumfang enthalten ist und die Xiaomi AirDots noch knapp 3x aufladen kann.“
    Mit 26 EUR kann man wenig falsch machen. Ich hoffe es wird noch eine schwarze Variante nachgereicht.

  12. Düsentrieb says:

    Ich hoffe, die kommen auch noch in schwarz raus.

  13. Sehen einfach nur bescheuert aus (ebenso wie die Teile von Apple). 4 Stunden Musikwiedergabe? Lächerlich! Meine halten solange, bis der Akku vom Handy schlapp macht.

  14. Ich finde, die sehen besser aus als das Apple Pendant. Da habe ich den optischen Eindruck, jemand hätte einfach das Kabel gekappt.
    Ich mag auch lieber die Kabel Varianten, gerade bei Studio oder HiFi Kopfhörern hat man schon genug Geld hingelegt, und es gibt klanglich einfach auch keine Konkurrenz aus dem Bluetooth Lager.
    Aber wenn mein nächstes Smartphone auch keine Klinke mehr hat, würde ich lieber so ein billiges Teil für unterwegs nutzen, als da noch einen USB-C Adapter dranzufummeln oder gar die teuren Apple Pods zu verschludern.

  15. Ich traue mich an gänzlich kabellose irgendwie nicht dran. Habe Angst, dass mir ein Ohrstöpsel abhandenkommt. Habe seit einiger Zeit die Creative Outlier One und bin damit absolut zufrieden. Wer also ein Bluetooth-InEar-Headset sucht, wäre es evtl. eine Alternative.

    • Ich habe die padmate in ear Kopfhörer bei indiegogo mitfinanziert und die Fällen nicht raus. Ich laufe viel und lange, so 3-4 Stunden, und die Dinger fallen nicht raus. Auch nicht bei diesem heißen Sommer. Die waren übrigens noch billiger. Sie haben sogar schon einen Nachfolger bei indiegogo.

  16. Wer Angst haben sollte, sie dennoch zu verlieren, dem empfehle ich noch eine Tube Sekundenkleber dazu zu kaufen. 😛

  17. Was abgesehen davon dass sie die ersten sind mit Bluetooth 5.0, und man daher keine random disconnects sowie lags haben sollte, ist dass sie in China wohl auch live übersetzen können wir die Pixel Buds. Also dass jeweils einer einen Kopfhörer drin hat, und man dann die Sprache das anderen übersetzt bekommt.
    Finde ich einerseits unglaublich beeindruckend andererseits Stelle ich es mir etwas komisch vor jmd anderen meinem Ohrenschmalz reinzustellen.

    Werden dennoch auf jedenfall gekauft auch wenn ich eigentlich Bluetooth in ears habe. Ohne Kabel ist halt einfach deutlich angenehmer.
    Preis ist unschlagbar und ich denke Ende November kriegt man die auch für leicht unter 25€ beim Import, meiner Erfahrung mit Gearbest Preisen nach.
    Gutes Weihnachtsgeschenk.

  18. Weiß man hier schon, ob der Google Assistant integriert ist, ähnlich wie bei den USB-C Pixel Earphones?

    Und: mit welchem USB-Anschluss lässt sich das Case laden?

  19. Da Xiaomi mit Piston usw. ja schon Erfahrung in dm Bereich hat bin ich absolut gespannt, wie die Dinger sich schlagen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.