Xiaomi 12 Ultra: Kamera ist wohl dem Vorgängermodell ähnlich

Ich habe das Xiaomi Mi 11 Ultra im letzten Jahr getestet: spannendes Gerät, dessen Kamera einiges zu bieten hatte. In diesem Jahr könnte noch ein Nachfolger auf den Markt kommen. Zum Xiaomi 12 Ultra gibt es ja schon länger Gerüchte, nun konkretisiert es sich in Bezug auf die Kamera ein wenig. Schenkt man dem bekannten Leaker Digital Chat Station Glauben, dann werde jene sehr ähnlich zum Vorgängermodell ausfallen.

So soll auch das Xiaomi 12 Ultra eine Kamera mit 120-fachem Zoom, einer Brennweite von 12 bis 120 mm und einer Blende von f/1.95 – 4.1 aufweisen. Dabei würfelt man aber munter Daten aller Linsen zusammen. Etwa soll die Ultra-Weitwinkel-Linse auf 48 Megapixel und 12 mm Brennweite kommen. Bei der Telephoto-Cam mit ebenfalls 48 MP seien es 120 mm. Wiederum komme die Weitwinkel-Linse auf eine Blende von f/1.95, die Periskop-Linse dann auf f/4.1.

Obiges Bild aus dem Netzwerk Weibo soll wiederum eine angebliche Schutzhülle für das Xiaomi 12 Ultra zeigen. Zumindest hätte sich die Platzierung der Kameralinsen demnach geändert. Im Inneren des Smartphones sollte zudem natürlich auch ein neues SoC stecken – der Qualcomm Snapdragon Gen 1. Eine offizielle Ankündigung des Xiaomi 12 Ultra könnte bereits in den nächsten Wochen erfolgen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Cloudworks says:

    Welcher Designer, der auf sich hält, schlägt sowas wirklich vor?

    • a) Neuer Designer der sich profilieren möchte (ist immer Schade wenn so gutes Design geopfert wird)
      b) Kein Designer. Das Management folgt bei Produktentscheidungen immer dem groessten Absatzsegement am Markt. Luecken und Nischen werden folglich nicht bedient. Blinder Fokus auf „beim letzten Modell wurde das gekauft“. Das kann dann in eine Spirale eskalieren (wie bei den Gerategroessen und der Anzahl das Kameralinsen) die vom Verbraucher nur in Teilen oder gar nicht gewuenscht wird.

      Ich tippe auf B.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.