Xbox Wireless Controller ab sofort auch als Stellar Shift Special Edition

Microsoft veröffentlicht den Xbox Wireless Controller in der neuen Stellar Shift Special Edition. Diese Edition ist laut dem Hersteller das neueste Mitglied der Shift-Special Edition-Serie, die mit Aqua Shift und Luna Shift bereits Ableger hervorgebracht hat. Wie ihr auf dem Bild sicherlich schon erkennen könnt, ist an dem Controller technisch und funktional alles beim Alten geblieben. Die Farbgebung hat sich aber gewandelt – hin zu einem blau-violetten Farbverlauf.

Die gummierten Griffe verfügen laut Microsoft außerdem über ein einzigartiges Muster, das jeden Controller zu einem Unikat machen soll. Einen kleinen Kniff gibt es zudem, wenn ihr den Xbox Wireless Controller in der neuen Stellar Shift Special Edition mit einer Xbox Series X|S verbindet. Da werden nämlich dann nach der Erkennung spezielle, dynamische Hintergründe aktiviert. Die tauchen das Xbox Dashboard in violette und tiefblaue Farbtöne. Könnt ihr aber natürlich weiterhin anpassen.

Über die Registerkarte „Allgemein“ in den Einstellungen gelangt ihr zunächst zur Schaltfläche „Personalisierung“ und dann zur Ebene „Mein Hintergrund“. Hier könnt ihr zwischen unterschiedlichen dynamischen Hintergründen wählen. Solange der Controller in der Stellar Shift Special Edition mit der Konsole verbunden ist, begleitet euch auf Wunsch der neue dynamische Hintergrund.

Der Xbox Wireless Controller in der Stellar Shift Special Edition ist ab sofort zu einem Preis von 64,99 Euro/64,99 CHF (UVP) erhältlich. Könnt ihr ja abwägen, ob sich das lohnt: Andere Farbvarianten gibt es nämlich schon ab ca. 50 Euro.

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Das ist tatsächlich irgendwie leider geil

  2. 65€ für einen Controller ohne Akku und irgendwelchen innovativen Funktionen?

    • André Westphal says:

      Ohne Akku kann man auch als Vorteil sehen – ein Verschleißteil weniger bzw. du kannst aussuchen, was für Batterien / Akkus du benutzt und wie du sie lädst. Und was erwartest du da für innovative Funktionen? Das ist halt ein normaler Xbox-Controller in ner neuen Farbvariante und kein Elite-Modell ;-).

  3. Das macht den Controller leider nicht besser. Die Verarbeitung war bei 360 noch besser. Jetzt knirscht es wenn ich mal fester zupacke und im Vergleich zum PS5 Controller tat sich nichts.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.