Xbox Series X: Microsoft wirbt mit Tausenden Spielen zum Launch

Microsoft hat aktuell ein ganz gutes Händchen, um seine Xbox Series X vorab anzupreisen: Die Konsole erscheint zwar erst Ende 2020, die Redmonder haben es aber bereits geschafft, viel positive Stimmung um die Plattform zu erzeugen. So punktet die Xbox Series X mit mehr Leistung als die Sony PlayStation 5 und außerdem wird mit Smart Delivery ein Feature an Bord sein, das kostenlose Upgrades eurer bereits vorhandenen Spielesammlung ermöglicht – vorausgesetzt die Entwickler und Publisher nutzen die Funktion. Nun wirbt Microsoft zudem mit „Tausenden von Spielen zum Launch“.

Der Trick dabei ist natürlich, dass Microsoft keine neuen Titel für die Xbox Series X meint, sondern eben die Spiele, die ihr per Abwärtskompatibilität zocken könnt. Wobei man Sony da dennoch voraus ist: Die Japaner hatten erklärt, dass zum Launch der PS5 nur die beliebtesten PS4-Spiele laufen sollen, so wirklich genau legte man sich aber nicht fest. Zudem laufen Spiele aus der PS2- und PS3-Ära nicht auf der PS5. Auf der Xbox Series X sollen hingegen auch Games aus der Xbox- und Xbox-360-Ära spielbar sein.

Tatsächlich kommen Microsoft da sicherlich die Erfahrungen zugute, die man mit dem aktuellen Programm zur Abwärtskompatibilität sammeln konnte – da sieht es an der PS4 ja eher düster aus, während die Xbox One schon mit Spielen der Xbox 360 zurechtkommt. Laut Microsoft teste man aktuell intern bereits Tausende von Spielen – von Triple-A-Blockbustern bis hin zu Indie-Games und Klassikern. Man wolle sichergehen, dass die älteren Titel in bester Qualität an der Xbox Series X zur Verfügung stünden.

Zudem verspricht man „die volle Leistung der Xbox Series X“ für alle älteren Spiele. Das sollte vor allem den Games zugutekommen, die mit dynamischen Auflösungen und offenen Framerates an der Xbox One laufen – jene sollten dann an der Xbox Series X in 4K mit 60 fps strammstehen. Zudem will man SDR-Spiele zu HDR konvertieren – da bin ich selbst allerdings noch sehr skeptisch. Auch das Feature Quick Resume, welches euch nahtlos Spiele wieder aufnehmen lassen soll, wird bei älteren Spielen funktionieren.

All das soll übrigens möglich sein, ohne dass die ursprünglichen Entwickler nochmal Hand anlegen müssten. Spannend: Bei einigen Titeln soll sich die Framerate automatisch verdoppeln lassen – also etwa von 30 zu 60 oder von 60 zu 120 fps. Hier bin ich sehr gespannt auf eine Liste der Spiele, die das erlauben werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Lieber 3 Knaller als 1000x Schrott

  2. Hier ein Artikel zum Thema Datenrate. Mich wundert es das hier im Blog niemand darauf eingeht. Laut dem Artikel hat die PS5 in Sachen Datenrate die Nase vorne. Mir ist eine schneller Ladegeschwindigkeit lieber als geringfügig bessere Grafik. Ein Systemwechsel macht für jemand der lange seine Bibliothek gepflegt hat sowieso kaum Sinn. Dennoch werde ich mir die X-Box vielleicht dieses Mal als 2te Konsole mal näher anschauen. Von Nintendo bin ich wieder enttäuscht.

    https://www.gamepro.de/artikel/ps5-100-mal-schneller-als-ps4,3358020.html

  3. „Die Japaner hatten erklärt, dass zum Launch der PS5 nur die beliebtesten PS4-Spiele laufen sollen“

    So eine Aussage hätte mich nicht verwundert, wenn es um den Wechsel von PS3 zu PS4 ginge ….

    …. aber warum PS4 Spiele (Architektur: AMD64; Grafik: AMD Radeon) nicht eigentlich ALLE auf der PS5 (Architektur: AMD64, Grafik: AMD Radeon) laufen sollten, erschließt sich mir nicht.

    Einen Hardwarewechsel dieser Art gibt es im „PC-Spiele-Bereich“ tausendfach … und das nicht nur innerhalb eines Herstellers, sondern auch sogar zwischen verschiedenen Herstellern (Wechsel von Intel zu AMD oder von AMD zu nVidia)….

    …. und trotzdem laufen die alten Spiele weiter.

    Was fehlt Sony da?
    Haben die keine ordentliche Hardware-Abstrahierung bei der PS4 gemacht – so wie es Microsoft bei der XBox vmtl. wie im WIndows-Bereich über DriectX hinbekommt?

  4. Gintarukas says:

    Lieber eine leise Konsole und 5 Sekunden warten als einen Geräuschpegel, der einfach nur nervt! Weiter so MS, dann bin ich dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.