Xbox Series X: Dashboard wird wohl zur Xbox One identisch bleiben

Die Sony PlayStation 5 wird die Benutzeroberfläche wieder einmal verändern – so wie es ja auch schon beim Umstieg von der PS3 zur PS4 der Fall gewesen ist. Und mir persönlich gefällt das aufgeräumte Menü der PS4 auch deutlich besser, als das für mein Verständnis eher versprengte und chaotische Dashboard der Xbox One. Da werde ich dann aber wohl auch mit der Xbox Series X nicht restlos zufrieden sein. Denn es heißt, dass das Dashboard identisch bleiben werde.

Das passt zu Microsofts Strategie, welche die Grenzen zwischen den Konsolengenerationen als wesentlich durchlässiger betrachten als Sony. Deswegen wird Microsoft ja auch zunächst keine First-Party-Exklusivtitel für die Xbox Series X veröffentlichen. Da ist es nur die logische Konsequenz, dass auch die Benutzererfahrung ähnlich verbleiben wird.

Laut Tom Warren, einem Senior-Editor bei The Verge, werde Microsoft zwar einige Ergänzungen vornehmen, um den Features der Xbox Series X gerecht zu werden, im Großen und Ganzen erwartet uns aber eine identische UI. Klar, die Geschwindigkeit wird sich wohl auch erhöhen und ich gehe auch davon aus, dass die Oberfläche an der Xbox Series X dann nativ in 4K dargestellt wird. Aber ansonsten bleibt das Dashboard offenbar beim Alten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich finde das Xbox Dashboard deutlich besser organisiert. Über die Guide Leiste kommt man schnell und problemlos überall hin und auch in den Untermenüs (Meine Spiele oder Einstellungen) wirkt es dank Symbole aufgeräumt. Bei der PS4 (wie ich auch schon bei der PS3) finde ich die textlastige Listenansicht eher umständlich. Da hoffe ich eher, dass man in den Untermenüs etwas Ordnung bringt. Detailierte Informationen zur Downloadgeschwindigkeit wären in der XMB auch mal nett.

  2. Das Dashboard is wahre Grütze. Da is absolut nichts konsistent, jeder Screen sieht komplett anders aus und alles ist in irgendwelchen Apps vergraben, sodass man trotz Settings App ständig in neue Kontexe geworfen wird.

    Das Dashboard is, wenn man nur wenige Games hat, komplett unübersichtlich. Die vertikale Liste sorgt dafür, dass man ewig scrollen muss, aber man hat trotzdem keine Übersicht, weil jeder Eintrag ein voller Screen is. Das war bei der Xbox 360 sooooooo viel besser.

    Das Management von Achievements is komplett unübersichtlich, man kann im Tracker nicht mal einstellen, *welche* Achievements getrackt werden sollen.

    Der Xbox Guide is setlsam sortiert, außer der Reihenfolge kann man das auch nicht anpassen. Ansonsten is das aber der einzige Pluspunkt im UI.

    Bonus: Richtet man die Konsole neu ein, leitet der QR Code im Setup auf ne 404. Microsoft eben.

    • Markus K. says:

      Bei Umstellung vom 360 Dashboard war ich auch sauer. Bis heute habe ich mich nicht wirklich an das neue gewöhnt.
      Auch weil ich den Eindruck habe : Jedes Mal wenn man sich mit dem Ist-Zustand arrangiert hat, schmeißt MS wieder alles um. Wobei ich sagen muss : Das derzeitige Dashboard ist noch das Beste von allen. Man kann sich auch einiges selbst anpassen.
      Den Guide finde ich zum Beispiel gut und auch Freunde, Party und Co sind wesentlich besser gelöst, als bei Sony.

  3. Ich hab es eher so verstanden, dass beide Konsolen immer dieselbe OberFläche haben werden, aber jeweils der Hardware entsprechend noch zusätzliche Funktionen.

    Da aktuell auch der Xbox Store komplett neu gemacht wird, wird denke ich auch irgendwann ein neues Dashboard kommen.

    https://invidio.us/watch?v=zqUgBjrNIeA

  4. Finde ich nicht so wild. Mircrosoft verändert das Dashboard im Laufe der Generation ja ohnehin häufiger – ob zum Besseren oder Schlechteren sei mal dahingestellt.

    • Markus K. says:

      Stimmt. Jedes Mal wenn man sich an die Oberfläche gewöhnt und alles nach Wunsch eingerichtet hat, krempeln sie wieder alles um.
      Ich finde es ja gut das sie kontinuierlich daran arbeiten, aber Veränderung ist ja kein Wert an sich.
      Vielleicht schaffen sie es ja mal irgendwann, bei einer Linie zu bleiben und diese nur in Nuancen zu ändern. Es wäre wünschenswert.

  5. finde ich schade, gerade bei einer neuen Konsole möchte man ja den Eindruck haben das man in ein neues Cockpit einsteigt.

  6. Schon klar, dass sie das anders sehen als Sony. Sie wollen wahrscheinlich auch dorthin, dass jedes Jahr eine neue Konsole kommt, ohne große Revolution, sondern lediglich mit Evolution. Also soll alles gleich bleiben und wird quasi wie ein modernes Smartphone Jahr für Jahr mit Updates versehen, die nie so richtig groß sind, aber immer wieder zum Kauf anregen.

    • Und halt ihr GamePass Abo. Aktuell noch super günstig und vermutlich subventioniert, später dann zusammen mit der Konsole als Jahresabonnement.

      Also was Microsoft da macht, gefällt mir gar nicht für den Markt. Oder eher das, was ich von ihnen denke und erwarte, wer weiß ob es wirklich so ist 🙂

  7. das Xbox Dashboard verändert sich immer und ständig. Aber dieses mal fangen sie nicht wieder bei 0 an und das find ich klasse. Es wird weiterhin konstant updates geben. Gefällt mir wirklich gut seit sie endlich alles vertikal handhaben. Macht alles entweder vertikal oder horizontal…aber nicht beides.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.