Xbox Museum: Website entführt euch zum Jubiläum in die Vergangenheit

Microsoft hat zum 20. Jubiläum der Xbox-Marke ein virtuelles Museum eröffnet. Auf der Website könnt ihr euch einzelne Konsolen wie die erste Xbox, die Xbox 360 oder auch die Xbox One mit weiteren Hintergrundinformationen ansehen. Meldet ihr euch mit eurem Xbox-Live-Account an, erwartet euch sogar ein persönlicher Rückblick.

Ich habe ein wenig mit der Site (hier zu finden) herumgespielt, die aktuell aber etwas überlastet scheint oder zumindest in meinem Fall nur extrem langsam lief. Kann aber auch an den ganzen verspielten Animationen liegen. Ihr habt auch die Chance, euch die Xbox-Geschichte linear über eine Zeitliste zu betrachten. In meinem Fall waren auch einige Angaben falsch, denn das Museum behauptete, meine erste Xbox-Konsole sei eine Xbox 360 gewesen. Ich stieg aber tatsächlich erst mit der Xbox One S ein.

Ich vermute, da werden die Statistiken durcheinander gebracht, weil hier mein damaliges Konto des eingestellten Games for Windows Live falsch behandelt wird. Das passt jedenfalls zur ersten Anmeldung, die angeblich über die Xbox 360 vollzogen worden sei.

Ihr seht im persönlichen Museum ansonsten die jeweils ersten Games, die ihr an den Konsolen gezockt habt, in welches Spiel ihr am meisten Zeit investiert habt und welche Games ihr in den letzten Jahren jeweils am meisten gezockt habt. 2021 ist bei mir beispielsweise „Lost Judgment“ auf Platz 1 – im letzten Jahr war es „Assassin’s Creed Valhalla“ und 2019 zu meiner eigenen Überraschung „Divinity: Original Sin II“.

Ihr dirigiert dabei einen Charakter per Maus und Tastatur durchs Museum – erzählt gerne mal, welche Ergebnisse euch da so erwartet haben. Auch eure besonderen Xbox-Errungenschaften erspäht ihr dort beispielsweise. Vermutlich wird ein ehemaliges Games-for-Windows-Live-Account aber auch eure Stats im Falle des Falles ein wenig durcheinanderbringen. Auch sind die Ergebnisse natürlich besonders interessant, wenn ihr schon länger mit Xbox-Konsolen unterwegs seid. Wer gerade erst zur Xbox Series X|S gegriffen hat, wird da nicht viel Neues entdecken.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.