Xbox Games Showcase: Gameplay zu „Halo Infinite“ und weiteren Spielen

Microsofts heutiger Xbox Games Showcase begann mehr als nostalgisch: Als man das erste Gameplay zu „Halo Infinite“ zeigte und der Master Chief auf einem Planeten landete, um auch gleich munter in einem Warthog auf Tour zu gehen, fühlte ich mich unweigerlich an das erste „Halo“ auf der Xbox erinnert.

Technisch sah das ganze sehr fein aus – auch wenn man im Hintergrund Pop-In erkennen konnte. Allerdings spricht das zumindest direkt dafür, dass es sich hier um authentisches Gameplay handelt und nichts geschönt wurde. Leider lief der Stream zwar mit 60 fps, aber nur in 1080p. So wurde also lediglich ein grober Eindruck vom Game vermittelt.

Die Entwickler von 343 bestätigten zudem noch, dass „Halo Infinite“ mehr als doppelt so groß sei wie die letzten beiden „Halo“-Titel des Entwicklers zusammengenommen. Da darf man definitiv gespannt sein.

Anschließend gab es kurz „State of Decay 3“ zu sehen – spannenderweise nur für PC und die Xbox Series X bestätigt – nicht für die ältere Xbox One, obwohl es ja zunächst keine Exklusivtitel für die neuere Generation geben sollte. Das deutet wohl darauf hin, dass „State of Decay 3“ erst nach 2021 erscheinen dürfte.

Kurz erblickte man auch einen In-Engine-Trailer zum nächsten „Forza Motorsport“, allerdings mit extrem wenig Aussagekraft.

Was folgte, war das sehr an „Avatar: The Last Airbender“ und „The Legend of Korra“ erinnernde „Everwild“. Werde ich definitiv spielen, gefällt mir atmosphärisch extrem gut. Double Fine bastelt zudem an „Psychonauts 2“ – sieht durchaus ebenfalls amüsant aus, war aber ja schon länger bekannt.

Danach bekam man „Tell Me Why“ zu sehen, ein Episoden-Adventure, das auch „Life Is Strange 3“ sein könnte. Dahinter stehen DontNod und die erste Folge soll bereits am 27. August 2020 erscheinen.

Dann kündigte man eine neue Version von „Ori and the Will of the Wisps“ für die Xbox Series X an. Mal sehen, wie das Ergebnis ausfallen wird.

„The Outer Worlds: Peril on Gorgon“ von Obsidian Entertainment ist zudem eine B-Movie-artige Erweiterung des Hauptspiels – sieht schon einmal herrlich absurd aus.

„Grounded“ stammt ebenfalls von Obsidian, wird den Fokus aber auf eine actionlastige Multiplayer-Erfahrung legen. Grafisch gefällt mir, was ich da zu sehen bekomme – mit dem Gameplay werde ich aber wohl nicht warm werden.

„Avowed“ soll wiederum das nächste große First-Person-RPG von Obsidian werden. Spielt in einer Fantasy-Welt und soll die Leistung der Xbox Series X ausnutzen – der Trailer zeigte aber noch nicht viel. Bungie wird zudem „Destiny 2“ für die Xbox Series X optimieren und es wurde bestätigt, dass der Titel im Xbox Game Pass Einzug halten wird.

 

„Stalker 2“ sah ebenfalls nicht schlecht aus – aber leider, wie bei weiterhin vielen Titeln, gab es hier kein Gameplay zu sehen, sondern nur einen Cutscene-Trailer. Selbiges muss man auch über „Warhammer 40.000 Darktide“ sagen.

Unter „skurril“ verbuche ich dann mal den Trailer zu „Tetris Effect Connected“. „The Gunk“ sah mir dann auch erneut zu generisch aus, erinnerte mich irgendwie leicht an „Knack“ für die PS4.

Besser gefiel mir das sehr an „Silent Hill“ erinnernde „The Medium“, das die Welt sozusagen doppelt berechnet und euch zwei Realitäten parallel präsentiert. Im Wechselbad der Gefühle sah mir „CrossfireX“ dann wieder zu sehr nach einem austauschbaren Shooter aus.

Doch das wollte bestimmt nicht nur ich sehen: Am Ende wurde ein neues „Fable“ bestätigt – kurzer Cutscene-Trailer, aber dass es kommt und von Playground Games entwickelt wird, das steht nun endlich fest.

Preis und Erscheinungsdatum der Xbox Series X? Vorstellung der aus den Gerüchten bekannten Xbox Series S? In beiden Fällen: Fehlanzeige! Nun ja, Microsoft und Sony treiben es da wirklich auf die Spitze, ich bin gespannt, wer als Erstes den Preis enthüllen wird. Unten findet ihr noch die restlichen Trailer, die heute neu gezeigt worden sind!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Black Mac says:

    Den GamePass Ultimate lobpreise ich fast jeden Tag. Besser geht einfach nicht! Damit ist mein Bedarf an Spielen bis Ende 2021 zu 80 Prozent gedeckt.

    Enttäuschend fand ich ausgerechnet den Vorzeigetitel “Halo Infinite”. Die Gesichter, die Grafik, die Umgebung … wenn alle Next-Gen-Titel so aussehen würden, könnte man sich die Anschaffung der neuen Konsole sparen.

    Aber jetzt heisst es bis Dienstag durchhalten, dann kommt “Grounded”! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.