Xbox Cloud Gaming: 20 Prozent der Spieler sind mit Touch-Steuerung unterwegs

Abonnenten des Xbox Game Pass Ultimate dürfen nun seit einiger Zeit den Cloud-Gaming-Dienst von Microsoft nutzen und haben dort Zugriff auf über 100 Spiele. In der jüngeren Vergangenheit hat der Konzern damit begonnen, nach und nach Spiele mit einer Touch-Steuerung zu versehen und nicht mehr nur das Spielen via Controller zu erlauben. Wer das schon ein Mal ausprobiert hat, hat vielleicht Gefallen daran gefunden oder festgestellt, dass die Steuerung über die relativ kleinen Smartphone-Displays nicht besonders angenehm ist.

Beim Team Xbox hat man eine Auswertung dazu gemacht und wie Monty Hernandez – ein „Senior Program Manager“ bei Xbox – bei The Verge berichtet, nutzen 20 Prozent der Spieler nur die Touch-Steuerung und keinen Controller.

“[Twenty] percent of our Xbox Cloud Gaming users use touch as their exclusive method of playing games,” … “As such, it’s important to us that the touch-enabled games we launch are relevant and, most importantly, play well with touch controls.”

Es gibt sogar Spiele, bei denen es sogar 30 Prozent sind:

  • Hades
  • New Super Lucky’s Tale
  • Yakuza: Like a Dragon
  • Scarlet Nexus
  • Dragon’s Quest XI
  • Minecraft Dungeons
  • Football Manager 2022 Xbox Edition

Für Entwickler ist es nicht besonders schwer, die Touch-Steuerung in ihre Spiele einzubauen. Microsoft hat für diesen Zweck die Game Streaming Tools bei GitHub bereitgestellt, die diverse Hilfsmittel anbieten.

Mal schauen, wie es mit dem Dienst weitergeht. Wäre schön, wenn man dem Nutzer auch erlauben würde, die über den Xbox Store getätigten Einkäufe online zu spielen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Da bin ich sehr interessiert dran. Aktuell hab ich es iwie nie ausprobiert unter iOS oder Mac und weiß auch gar nicht, ob das inzwischen geht. Früher fehlte Mac und iOS immer noch. Zum schnellen ausprobieren fehlt mir aktuell eh noch der Controller. Aber Touch-Steuerung wäre auch perfekt, um das System selbst einfach mal durchzutsten.

  2. Ich würde mir hier mehr Maus und Tastatur Unterstützung wünschen statt Touch ‍♂️

    • Gibt es die nicht? Das wäre ja Standard, wenn man keinen Controller hat und den Controller auf die Tastatur mappen, geht ja wie von selbst.

      • MoshPitches says:

        Leider nein. Würde Game Streaming vermehrt am Rechner nutzen, wenn Maus und Tastatur supportet würden. Aber ich denke, das wird mit der Zeit auch noch kommen. Microsoft ist sich bei Xbox nicht um neue Funktionen und Verbesserungen zu schade 🙂

  3. Hoffentlich bietet Microsoft bald etwas Ähnliches wie Stadias Direct Touch an. Beim kleinen Smartphone Bildschirm erkennt man doch so gut wie nichts mehr, wenn alles von den eingeblendeten Buttons verdeckt wird.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.