Wirecard und MasterCard erweitern Partnerschaft: Garmin Pay ab sofort auch mit boon möglich


Die kontaktlose Bezahlerei abseits von NFC-Karten nahm in den letzten Wochen auch in Deutschland ein wenig Fahrt auf. Nicht nur startete Google Pay endlich hierzulande, sondern auch Garmin Pay ist für einige Sport-Smartwatches des Herstellers verfügbar. Problem bei diesen Lösungen: Die Banken müssen mitspielen, damit der Kunde es auch nutzen kann. Machen nicht alle, manch einer probiert es mit einer eigenen Lösung.

Bei Garmin Pay kann man nun einen weiteren Anbieter nutzen, das geht aus der erweiterten Partnerschaft zwischen MasterCard und Wirecard hervor. Demnach können Nutzer einer Garmin Smartwatch, die Garmin Pay unterstützt, Zahlungen nun auch über boon abwickeln. Das Angebot von boon war bisher vor allem als Workaround für die Nutzung von Apple Pay bekannt, nun kann die digitale MasterCard eben auch mit Garmin Pay verwendet werden. Das funktioniert in Deutschland und in sechs weiteren europäischen Ländern.

Weitere Informationen zu boon gibt es auf dieser Seite, mehr Infos zu Garmin Pay gibt es an dieser Stelle. Genutzt werden kann Garmin Pay mit den Smartwatch-Modellen vívoactive 3 und vívoactive 3 Music, Forerunner 645 und Forerunner 645 Music sowie der fenix 5 Plus-Serie.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.