Xiaomi Mi Max 3: Neue Fotos des Akku-Riesen

Am 24. Juli wird es in Europa neue Geräte von Xiaomi mit Android One geben – nämlich das Mi A2 und das Mi A2 Lite. Aber auch für Freunde des größeren Akkus sind noch Geräte in der Pipeline. Beispielsweise das Xiaomi Mi Max 3, welches bald vorgestellt wird.

Viel Platz benötigt dabei das Display, bei dem es sich wohl um ein IPS-Display mit FullHD+-Auflösung (2160 x 1080) handeln wird. 6,99 Zoll in der Diagonalen – für die, die mehr Smartphone in der Hand haben wollen.

Das trifft auch auf den Akku zu, er soll 5.500 mAh stark und somit für den Antrieb des Prozessors verantwortlich sein. Da wird es übrigens spannend, denn es wird mal von einem Snapdragon 636 ausgegangen, eine Pro-Variante könnte auf den 710 setzen. Dem Prozessor stehen bis zu 6 GB RAM zur Seite, Xiaomi wird Konstellationen mit 32 GB / 64 GB / 128 GB verkaufen, die dann eben 3 GB / 4GB oder 6 GB Arbeitsspeicher haben. Zwei Kameras sind hinten zu finden, sie arbeiten mit 12 und 5 Megapixeln.

Zum Phablet sind jetzt bereits Bilder im Umlauf, im chinesischen Social Network Weibo wurden kommende Pressebilder gezeigt. Sie zeigen, dass die Leaks Ende Juni stimmen. Die Vorstellung wird am 19. Juli erwartet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Knud Aagaard says:

    Gekauft – und doch nicht. Es sollte das Format 16: 9 haben.

    • 16:9 bei 7″… das würde einen echten Klopper ergeben. 😉
      Mir gefällts trotzdem, aber im Grunde hast Du natürlich recht.

  2. Michel Ehlert says:

    Für nen Smartphone zu groß für ein Tablet zu klein..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.