Windows 10: Mozilla zeigt Firefox-Mockups

Windows10-Specs-01-Main-Window-01

Wie könnte sich Mozilla Firefox besser in Windows 10 optisch integrieren? Eine Frage, die sich sicherlich nicht nur viele Nutzer stellen, sondern bei Mozilla denkt man auch schon sehr lange darüber nach. Das Schöne bei Mozilla: die meisten Ideen und Konzepte werden öffentlich gemacht, sodass man schon vorab einen kleinen Einblick in das bekommt, was Mozilla da macht. Doch man wird sicherlich ahnen: natürlich wird man bei Mozilla nicht „from the scratch“ anfangen, stattdessen wird Bestehendes feingeschliffen und hier und da in Nuancen angepasst.

Windows10-Specs-01-Awesome-Bar-Results-01

Chad Weiner von Mozilla dazu:

“The design appears familiar because its goal is to provide a smooth transition for Firefox Windows users. We wanted to make sure that Firefox showed up on Windows 10 as a first-class experience, so we’ve made a lot of subtle tweaks to the look and feel that both sit well in the Windows 10 context and are definitively Firefox. We’re taking visual cues from style changes appearing in Windows 10 and we’re also reducing the overall browser UI footprint to increase space for viewing the Web.”

Bei Stephen Horlander lassen sich nun wieder aktuelle Mockups finden, die nicht nur auf das Hauptfenster eingehen, sondern fast jeden Aspekt der Oberfläche beleuchten. Bei Mozilla nimmt man die Sache offenbar ernst, verlorene Anteile im Browsermarkt will man mit Sicherheit zurück gewinnen – und mit Windows 10 kommt mit Edge ja ein neuer Mitbewerber ums Eck, der nicht wie sein Vorgänger unter einem schlechten Namen leidet.

(via venturebeat)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Firefox sollte diese überflüssige Trennung zwischen URL-Feld und Suchfeld aufgeben, das ist doch nur redundante Platzverschwendung. Man kann den Suchbegriff ja genau so gut im URL-Feld eingeben. Das klappt in der mobilen Version oder in anderen Browsern ja auch.

  2. Nostradamus der Große says:

    @Steeeve

    kann dir nur zustimmen. Bei Google geht mir zunehmend die Saugstarre auf den Keks – mit den G-Konten verbunden bauen sich die Seiten in Zeitlupe auf, Meldet man Chrome ab, gehts nicht mehr.

    Firefox ist nur leider sonst langsamer und nicht so schlicht – als Chrome. Einziger Vorteil,der nicht vorhandene Schluckreflex, Die Leiste – der Kopf ist aber infach zu fett und ich bin so ein tab Fetischist

  3. Nostradamus der Große says:

    Nostradamus der Große hat recht, Chrome Firefox werden zu Ablutschpisse. Toll, das Google Millionen ausgegeben hat um die V8 Java Engine neu zu schreibern. t gibt es kaum neues. Yandex ist zwar was schnell frisches, aber bedienung suckt. Vor 2 Jahren hatte ich mit Chrome ein flüssigeres Chrome Browsing erlebnis, als heute auch mit sehr viel besserer Hardware und Ramdisk.

  4. Maxmustermann says:

    @Nostradamus der Große @ Steve

    Man kann die Suchleiste einfach entfernen rechtsklick auf die Leiste > anpassen.

  5. @Maxmustermann: Danke für den Tipp, hat geklappt. 🙂

  6. Steve: Ist bei anderen Browsern auch schon so üblich – Google Chrome, Microsoft Internet Explorer, Apple Safari und Opera. Nur der Firefox ist hier ein Exot.