Windows 10 Mobile Updates sollen nicht mehr über den Netzbetreiber erscheinen

Windows 10 Mobile Phones

Zugegeben: Eine Fragmentierung bei Systemupdates wie bei Android-Geräten gibt es bei den Windows Phones nicht – was zugegebenermaßen auch an dem zu geringen Marktanteil liegen mag. Ärgerlich ist es aber schon, dass das im September 2014 veröffentlichte „Denim“-Update noch längst nicht alle Geräte erreicht hat und während bei Android-Geräten eher die Hersteller die Updates zurückhalten, um ihre jeweiligen Anpassungen vor Release durchzuführen, sind es bei Windows Phone 8 / 8.1 die jeweiligen Carrier: Speziell in den USA tritt das speziell bei AT&T und dem Lumia 830 oder der T-Mobile-Version des Lumia 635 auf.

Diese Art der Updateverteilung ist Microsoft aber ein Dorn im Auge und somit wird sich das mit dem Erscheinen von Windows 10 Mobile wohl ändern : Vor fünf Jahren ist man noch angetreten und hat stolz verkündet, bei den Updates die Provider zu umgehen, sofern es notwendig wäre – die Realität sah und sieht indes anders aus. Nun sollen aber die Mobilfunkbetreiber definitiv eine kleinere Rolle spielen und Microsoft wird dann die Sicherheits- und Feature Updates über die im Rahmen der anstehenden Windows 10-Veröffentlichung bekannt gewordenen Verteilerringe auf die Endgeräte bringen.

Zwei Haken hat die Sache aktuell noch: Leider verspätet sich Windows 10 Mobile noch und wird bekanntermaßen nicht mit dem Windows 10-Release auf die Geräte verteilt werden, sondern irgendwann ab Herbst erscheinen. Parallel dazu hat Microsoft noch einmal betont, dass das Upgrade von Windows Phone 8.1 auf Windows 10 Mobile definitiv noch Aufgabe der einzelnen Mobilfunkprovider sein wird, so dass im Idealfall nur noch einmal das große Warten – und damit auch das Warten auf den eigenen Netzbetreiber – angesagt sein wird.

(via zdnet)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

8 Kommentare

  1. Kidlebof says:

    Ehrlich? Die Fragmentierung bei windoof ist vielviel schlimmer als anderswo. Hab immer noch win phone 7….. FU c k.

  2. Denim wurde im September 2014 vorgestellt, und ab Mitte Dezember 2014 verteilt. Mitte April war das abgeschlossen, alle deutschen Lumia haben Denim. 4 Monate. Die Probleme mit IS-Carriern gibt es aber in der Tat.

    Samsung Ativ S und HTC 8x sind auf dem selben OS-Stand.

    Gelitten haben Huawei W1/W2 und HTC 8s (weiß nicht, wie gut die Developer Preview da läuft).

    Derzeit bekommen die ganzen Drittanbieter-WP sogar das Update 2, welches angeblich nicht für Lumias kommen soll.

    http://www.drwindows.de/content/6432-mehrere-windows-phones-erhalten-update-auf-gdr2.html

    Direkt ist natürlich besser. Die Welt klingt im Artikel aber dramatischer als sie ist… 😉

  3. @Kidlebof – Du solltest zumindest WP7.5 oder 7.8 haben. Trotz aller unbestrittenen Fehler damals* hatte WP7 grundsätzlich gesehen 30 Monate Updates erhalten (Release Herbst 2010, letztes kleines Update März 2013).

    *Lumia 800/900

  4. @MarcoZ
    Hat Microsoft mit voller Absicht oder aus Unfähigkeit vertrödelt. Dazu noch die Bemerkung zur „veralteten Hardware“, nur um flugs über Nokia das nächste Gerät mit ganz ähnlichen Specs rauszubringen. Dann waren die Hersteller schuld. Oder die Netzbetreiber. Die nächste faule Ausrede kommt bestimmt.

  5. Schuld war lt. MS der Wechsel des Kernels (CE auf NT). Versprochen wurden einige WP8-Funktionen.

    http://www.connect.de/testbericht/nokia-lumia-900-test-1255303.html

    Was mit 7.8 auch gehalten wurde.

    Die Wahrheit liegt wohl irgendwo zwischen 1) zu viel Aufwand für nur wenige Geräte, die mit WP8 sinnvoll gelaufen wären und 2) ein richtiges Update wäre wohl nicht möglich gewesen. Viel mehr mit Programm OS flashen und neu einrichten (wegen des Kernel). Da entschieden dann schlaue Menschen, dass das anzubieten keinen Sinn macht…

    Ich weiß: brutal ärgerlich für ganz frühe 800/900 Käufer. Die Teile waren nicht günstig…

    Ansonsten bitte ich Dich um klarere Texte. Ich kann nur raten, auf welche meiner Worte Du Dich beziehst.

  6. Hoffentlich schneidet sich Google davon eine Scheibe ab und nimmt den Herstellern das Zepter aus der Hand.
    Änderungen bzw. zusätzliche Apps können die dann per PlayStore anbieten.

  7. Leute ich glaube wirklich ich wechsel wirklich zu zu Microsoft wenn Win10 sauber läuft im Mobile Bereich… Egal was ich über Microsoft lese, es gefällt mir! Sie scheinen ja wirklich richtig in Fahrt zu kommen dieses Jahr 🙂 Ich bin auf jeden Fall mehr als gespannt!

  8. Hatte früher bei Windows Phone-Updates nur wenig Probleme. Bei Android ist die Versions-Fragmentierung eine richtige Katastrophe, besonders für App-Entwickler. Mein derzeitiges Nexus 5 ist seit Lollipop auch nicht mehr so zufriedenstellend. Sobald ein gutes Windows-10-Phone mit maximal 5 Zoll auf den Markt kommt, werde ich zuschlagen.