Windows und Chrome führen im Juli 2021 die Desktop-Ranglisten an

Monat für Monat schauen wir hier so in die Statistiken. Wie sind die Leute generell im Netz unterwegs – und das möchten wir nun für den abgelaufenen Monat Juli nachliefern. Windows 11 nutzen ja schon laut diverser Statistikdienste „viele“ Neugierige auf ihren PCs, wobei man da vielleicht auch einbeziehen sollte, dass es sich um virtuelle Maschinen handeln könnte.

Wie sieht es denn aus bei Betriebssystemen? Auf dem Desktop ist Windows nicht überraschend weiterhin vorne – so wie rein zahlenmäßig auch Android vor iOS steht. Aber wie sehen die aktuellen Zahlen von Statcounter vom Juli 2021 denn aus?

Auf dem Desktop soll es wie folgt aussehen – da nutzen derzeit 73,04 Prozent aller Desktop-Rechner Windows. 15,43 Prozent aller Nutzer haben einen Mac, bei 7,93 Prozent weiß man nicht, was es ist – und Chrome OS ist mit 1,21 Prozent noch hinter Linux, welches 2,38 Prozent der Desktop-Rechner nutzen. Nicht ungewöhnlich diese Verteilung, es schwankt in diesem Bereich nur minimal.

Schaut man sich das Geräte-übergreifend an, dann sieht es natürlich anders aus. Android hat über 41,5 Prozent Anteil an Nutzern, die irgendwelche Seiten mit Statcounter-Tracker ansurfen, Windows kommt auf 30,2 Prozent. iOS kommt auf 16,55 Prozent, macOS noch auf 6,38 Prozent. Da ist dann auch nichts groß passiert im Vergleich zum Juni 2021:

Kommen wir abschließend mal zu Browsern. Da gabs anhand von öffentlichen Zahlen ja jüngst schon Informationen, dass Mozilla Firefox massig Nutzer verloren habe. Ansonsten, nicht überraschend: Chrome ist Spitzenreiter. 68,5 Prozent setzen diesen Browser am Desktop ein. Auf Platz 2 sitzt Apples Safari, 9,5 Prozent der Nutzer sollen den einsetzen.

Die Mac-Nutzer sind dem Haus-Browser offenbar treu. Und Microsoft Edge? Bei Microsoft macht man gute Arbeit, die Nutzer überzeugen kann. 8,22 Prozent der Nutzer nehmen Edge, das sind mehr Anwender als beim Firefox (7,64 Prozent). Ganz ehrlich, Microsoft macht momentan bei den Browsern den besten Job – so zumindest meine Beobachtung. Opera findet man auch – 2,48 Prozent der Nutzer greifen zu diesem. Wobei man auch erwähnen muss, dass es da eine Dunkelziffer von 3,65 Prozent gibt, die irgendwo anzusiedeln ist.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Der Datenschutz Aspekt ist beim EDGE Browser sicher kritikwürdig, aber rein technisch hat Microsoft aus ihren Fehlern der Vergangenheit gelernt und liefern mit EDGE aktuell einen soliden Browser ab.

  2. Ich verstehe den Hype um Chrome nicht. Nutzt seit vielen Jahren unverändert den Firefox als Hauptbrowser.

    Daneben Chrome (zum Vergleichen, gefällt mir persönlich deutlich schlechter), Edge (weil Microsoft das Löschen verhindert und manche Seiten aus Redmond nur damit gehen, ansonsten meide ich die Datenschleuder) und Tor. Bereite den Wechsel auf Big Sur gerade vor, dort wird das gleiche Szenario (allerdings endlich ohne Edge) laufen.

    • Chrome ist einfach der schnellste Browser. Was gibt’s da nicht zu verstehen? Es gibt halt noch Leute, denen ist der Datenschutz egal, denen geht’s eher um Optik, Stabilität, Sicherheit und Geschwindigkeit. Und da stinkt Firefox eben gegen Chrome ab. Nicht umsonst sind so viele Leute umgesattelt, das hat schon einen Grund.

    • Du weißt aber schon, das Big Sur bald der Vergangenheit angehört? Ich benutze die Public Beta 3 von Monterey, also dem Nachfolger von Big Sur. Wüsste nicht, warum man jetzt noch den Zwischenschritt zu Big Sur gehen will, dann warte doch einfach bis Monterey draußen ist. Was willst du da eigentlich vorbereiten? Update auf das neue Betriebssystem vorbereiten und gut ist. Ist doch eh alles bei iCloud gespeichert. Selbst wenn mal was nicht klappen sollte, die Daten sind doch sicher in der Cloud oder wer es sicherer haben will, nimmt halt noch einen Dienst wie Cryptomator dazu.

  3. Screensaver says:

    Ja, Edge ist wirklich gut. Trotzdem irgendwie ein Armutszeugnis, dass Microsoft erst durch die Verwendung von Chromium einen soliden Browser zustande gebracht hat.

  4. Sehe ich genau so. Lieber Firefox, den kann man wirklich Datenschutz freundlich betreiben. Oder ungoogeld Chrome

  5. Rein aus Interesse, wie kommt denn das unbekannt zu Stande?

  6. Palemoon, Chromium, Firefox und, für Bank und Steuer Vivaldi, alles auf dem privaten Rechner.
    Firmenrechner mit kastriertem Chrome und angepaßtem Edge.
    Auch wenn es lästig erscheint, durch die Script und Cookieblocker bin ich mit Palemoon schneller unterwegs als mit anderen Browsern und wenn es nicht läuft, nutz ich die weniger verrammelten Browser.
    Was ich auf dem Firmenrechner immer angezeigt bekommen, flimmernde Werbung, Filmchen (wenigstens alles stumm), vermisse ich nicht, mach aber die Nutzung extrem langsam

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.