Windows: Zugriff auf Android-Apps auch für deutsche Nutzer

Microsoft hat das Windows 11 2022 Update veröffentlicht – da stecken viele Neuerungen drin. Auch unter der Haube tut sich einiges, denn die Integration von Android-Apps wird nun auch offiziell in Deutschland starten, bislang war dies nur über Workarounds möglich. Laut Microsoft passiere das in den nächsten Wochen. Die Apps werden über den Amazon App Shop geliefert:

Windows 11-Nutzer können mehr als 20.000 Android-Apps und -Spiele nutzen, darunter die beliebten Handyspiele Coin Master, Epic Seven, Machington Mansion sowie beliebte Familien- und Kinderspiele wie Disney Coloring World, KidsBeeTV, Lego Duplo World und Apps wie Kindle, Audible, FlipaClip, Lutron, um nur einige zu nennen.

Das Windows Subsystem für Android (WSA) wird laut Microsoft jeden Monat weiter verbessert. In der neuesten Version profitieren Nutzer von einer 2–3 mal schnelleren Grafikleistung mit Hardwarebeschleunigung, DRM-Videounterstützung, verbesserter Eingabeverarbeitung für Touch, Maus und Tastatur sowie verschiedenen Netzwerk- und Sicherheitsverbesserungen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Über Amazon? Puh… warum das? Amazon hat mit einen der schlechtesten Stores mMn und bei Amazon steht wie immer Geld und Datenabgriff im Vordergrund. Finde ich nicht gut; warum keine Zusammenarbeit mit Google selbst? Schade

    • Vielleicht hatte Google kein Interesse daran?! Immerhin konkurrieren Google und Microsoft direkt mit ChromeOS und Windows, die Chrombooks würden den Vorteil „Playstore“ verlieren.

    • Vermultich, weil Google kein Interesse daran hat. Google will, daß man Android oder Chrome OS nutzt anstatt Windows.

      • Google bringt eine eigene Software raus. Sucht mal nach „Google Play Games“ Das ist ein Programm, in einer Beta schon erhältlich in wenigen Ländern, mit der man Android gaming auf Windows bringen will.

    • Das hat viel mehr politische Gründe. Wenn man den Play Store auf einem Gerät anbieten will, müssen nicht nur bestimmte Apps vorinstalliert sein, es werden auch Gebühren fällig:

      „Der Internetkonzern Google wird ab sofort Geld von allen Smartphone-Herstellern verlangen, die seinen App-Store in Europa auf ihren Geräten vorinstalliert anbieten wollen. Das Unternehmen reagiert damit nach eigenen Angaben auf das Urteil der EU wegen Wettbewerbsverzerrung, welches vor einigen Monaten gefällt wurde.

      Wie Google jetzt in einem Blog-Eintrag verlauten ließ, beginnt man schon sehr bald mit der Erhebung von Gebühren für die Vorinstallation des Google Play Store und einiger anderer populärer Apps aus dem Google-Ökosystem auf Geräten, die innerhalb der Europäischen Union verkauft werden sollen. Dies gilt neben dem Play Store auch für Gmail, YouTube, Google Maps und andere.

      Gleichzeitig bekommen die Gerätehersteller die Option, Google Search und den Google Chrome Browser auf Wunsch auch nicht als Teil ihrer Android-Vorinstallation anzubieten. Bisher war dies Pflicht, wenn ein Hersteller sich mit Google darauf verständigte, den Google Play Store und die Google Services ab Werk zu installieren, um den Käufern seiner Geräte dadurch Zugriff auf den größten Android App-Store zu geben.“

      https://winfuture.de/news,105564.html
      https://www.blog.google/around-the-globe/google-europe/complying-ecs-android-decision/

  2. Läuft es dann auch unter Parallels?

  3. Der Store kommt nicht erst in Wochen, woher kommt diese Falschaussage?
    Microsoft hat den Amazon Appstore in Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und anderen Ländern freigegeben.

    https://support.microsoft.com/de-de/windows/l%C3%A4nder-und-regionen-die-amazon-appstore-unter-windows-unterst%C3%BCtzen-d8dd17c7-5994-4187-9527-ddb076f9493e

  4. Nutze die Developer Preview Build 25201. wo finde ich den jetzt den Amazon store?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.