Windows 11 2022 Update veröffentlicht: Das steckt drin

Microsoft hat Windows 11 bereits einige neue Features spendiert. Mit dem Windows 11 2022 Update steht eine ganze Palette an Neuerungen ins Haus. Besagtes Update rollt Microsoft heute in über 190 Ländern aus. Im Fokus des Updates: Produktivität, einfachere Bedienung sowie Sicherheit und Flexibilität. Zudem mit von der Partie: diverse Leistungs- und Akku-Optimierungen.

Zum 2022er-Update zählen zudem Verbesserungen der Barrierefreiheit. Darunter die Möglichkeit für systemweite Live-Untertitel, die automatisch auf Basis von Audio generiert werden. In die Preview startet zudem der Voice Access, der den PC mittels Stimme bedient und mit den Natural Voices stehen natürlich-klingende Stimmen in den Startlöchern. Vorerst natürlich alles nur in englischer Sprache, versteht sich.

In puncto Sicherheit will man ebenfalls nachgebessert haben. Dazu zählt die intelligente App-Steuerung (erfordert einen Clean Install). Sie soll es erlauben, unbesorgt sämtliche Apps herunterzuladen. Es wird dank Smart App Control verhindert, dass nicht vertrauenswürdige oder nicht signierte Anwendungen Skripte oder bösartige Makros ausführen. Neuerungen kommen zudem auch mit dem Microsoft Defender SmartScreen: Man erkennt, wenn Nutzer ihre Microsoft-Anmeldedaten in bösartige Anwendungen oder gehackte Webseiten eintippen. Windows Hello for Business bringt zudem eine optionale Anwesenheitserkennung mit.

Überarbeitet wurden zudem die Snap-Layouts. Die sollen das Multitasking, auch unter Verwendung der Touch-Bedienung, weiter verbessern. Zudem können mehrere Browser-Tabs von Microsoft Edge angeordnet werden.

Im Oktober bekommt der Dateiexplorer zudem Tabs spendiert:

Das Windows 11 Update 2022 führt zudem Fokus-Sitzungen und die Funktion „Nicht Stören“ ein. Dies sollen Ablenkungen minimieren. Mit gestarteter Fokus-Sitzung werden Benachrichtigungen stumm geschaltet und Taskleisten-Badges sowie Benachrichtigungen von Anwendungen in der Taskleiste deaktiviert. Focus ist zudem in die Uhr-App integriert. Es wird automatisch ein Timer zur Konzentration gestartet und an Pausen erinnert.

Auch im Gaming-Sektor soll sich etwas tun. Leistungsoptimierungen sowie zur eine geringere Latenz seien integriert. Außerdem werden Auto HDR und Variable Refresh Rate bei Spielen freigeschaltet. Der Game Pass ist direkt über die Xbox-App integriert, der Microsoft Store wurde neu gestaltet. Und: Die Partnerschaft mit Amazon und der App Store Preview bringt Android-Apps nun auf internationale Märkte.

Ihr erhaltet zudem mehr Macht über das Startmenü und dessen Vorschläge:

Weitere Neuerungen? Windows Studio Effects bringt, entsprechende Hardware vorausgesetzt, verbesserte Video- und Audioanrufe mit und integriert nebst neuen Kreativwerkzeugen zudem zusätzliche Spielefunktionen. Da wäre beispielsweise Voice Focus, welches Hintergrundgeräusche herausfiltert und Background Blur. Eye Contact und Automatic Framing mit folgender Kamera bei Bewegungen sind ebenfalls mit dabei. Clipchamp soll die Videobearbeitung unter Windows mit Vorlagen und vorgefertigten Effekten vereinfachen.

Das Update steht über die gewohnten Windows-Update-Wege zur Verfügung. Darunter die integrierte Windows-Update-Funktionalität:

Windows plant Update-Installationen nun zu bestimmten Tageszeiten, wenn ein höherer Anteil des Stroms aus kohelnstoffärmeren Quellen ins Stromnetz gespeist wird. Änderungen hat man zudem auch an den Standardeinstellungen für den Ruhezustand und das Ausschalten des Bildschirms vorgenommen, um die Kohlendioxidemissionen zu reduzieren, wenn der PC im Leerlauf ist.

Neben den jährlichen Updates sind zudem auch von Zeit zu Zeit neue Windows-Updates mit neuen Funktionen zu erwarten. So beispielsweise im Oktober mit dem neuen Datei-Explorer mit Registerkarten. Folgende Neuerungen folgen ebenfalls im Oktober:

  • Verbesserungen im Datei-Explorer, einschließlich der Einführung von Registerkarten im Datei-Explorer, die Ihnen helfen, Ihre Datei-Explorer-Sitzungen wie in Microsoft Edge zu organisieren. Die neue Startseite im Datei-Explorer bietet Ihnen schnellen Zugriff auf Ihre bevorzugten und letzten Dateien, Sie können wichtige Dateien für schnellen und einfachen Zugriff anheften – sogar mit Informationen auf einen Blick über die Aktionen von Kollegen an Ihren freigegebenen Dateien durch die Leistung von OneDrive und personalisierte Vorschläge basierend auf Ihrem Microsoft 365-Konto.
  • Fotos-App: Mit einem Update der Fotos-App in Windows 11 werden wir ein neues Fotoverwaltungserlebnis einführen, das eine wunderschöne Galerie bietet und das Durchsuchen, Finden, Verwalten und Konsumieren Ihrer Fotosammlung vereinfacht. Darüber hinaus können Sie Ihre Fotos ganz einfach mit OneDrive sichern, leistungsstarke Erlebnisse auf Windows-Geräten genießen und ein ansprechendes „Memories“-Erlebnis bieten.
  • Vorgeschlagene Aktionen beim Kopieren: Kopieren Sie Telefonnummern und zukünftige Termine und lassen Sie sich Aktionen vorschlagen, z. B. einen Anruf mit Teams oder Skype tätigen oder einen Termin in der Kalender-App hinzufügen.
  • Überlauf der Taskleiste: Die Taskleiste bietet einen Einstiegspunkt für ein Überlaufmenü, mit dem Sie alle überlaufenden Apps an einem Ort anzeigen können.
  • Freigabe für mehr Geräte: Entdecken Sie weitere Geräte, einschließlich Desktops, und geben Sie sie über die nahe gelegene Freigabe frei.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Weshalb stellt MS die Weiterentwicklung nicht einfach ein. Windows ist doch schon längst overengineered.

  2. Bekommen das Update auch die Nutzer mit nicht offiziell unterstützter Hardware?

  3. Frage zu „ intelligente App-Steuerung (erfordert einen Clean Install)“:

    Das heißt wenn ich mir neues Laptop kaufe, kann ich das so nicht nutzen? Ich müsste dann einmal alles platt machen und Windows 11 mit diesem Update neu installieren?

    Habe es nicht richtig verstanden. Aber die Funktion klingt gut.

    • Die Funktion „Smart App Control“ wäre dann aktiv, da es sich um ein neu aufgesetztes Bestriebssystem handelt.

      Hatte diese Funktion selber mal auf einem System aktiv und nach drei Installationen wieder deaktiviert, da Installationen von Programmen (z.B. Cryptomator) außerhalb des Windows Store verhindert wurden. Man kann dann auch nicht wie bei SmartScreen die Blockierung umgehen. Zumindest habe ich nichts dergleichen gefunden. Die Deaktivierung ist dann dauerhaft und lässt sich nicht mehr bis zur Neuinstallation aktivieren.

      Da sämtliche Daten über Programminstallationen zum Abgleich nach Microsoft gesendet werden, empfiehlt es sich sowieso solche Funktionen wie SmartScreen und Smart App Control zu deaktivieren.

  4. Was darf ich mir unter „systemweite Live-Untertitel“ vorstellen?
    Da es über das Audio-Signal geht, funktioniert es dann bei Filmen, Online-Treffen, Liedern usw.? Also quasi allem, was ich über den Rechner höre?
    (Derzeit nur in englischer Sprache?)

  5. Klingt alles hochinteressant ist aber für den normalen Gebrauch völlig unbrauchbar.
    Ich hatte diese Version letzten Monat mal für ein paar Tage getestet, nichts funktionierte richtig und das System war wesentlich langsamer als Windows 10.
    Das kommt mir nicht mehr auf die Platte.

    • Verwende Windows 11 auf der Arbeit (IT – Web Dev) und mittlerweile auch zu Hause (zu Hause mit StartAllBack um Gruppierungen zu deaktivieren). Funktioniert tadellos und kann mich nicht beklagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.