Windows 8 RT: kein günstiger Spaß für Tablets

Nicht gerade günstig könnten Windows 8-Versionen für die Hersteller von Tablets auf ARM-Basis werden. Das speziell angepasste System, welches auf den Namen Windows RT hört, soll angeblich für die Hersteller bis zu 85 Dollar kosten – wohlgemerkt nicht im Dutzend, sondern pro Lizenz. Man munkelte erst, dass der Spaß günstiger wird, schließlich stellt man sich gegen jede Mengen andere Tablets mit Android und iOS auf.

Laut VR Zone habe man mit einigen Herstellern von ARM-Tablets mit Windows 8 RT gesprochen und eben jene verrieten, dass das System die genannten 85 Dollar kosten soll. Damit dürfte auch klar sein, wohin die Reise in Sachen Preis der Tablets gehen wird – sie werden definitiv nicht der erwartete Schnapper, sondern werden preislich in der Liga ganz oben mitspielen. Dann werden viele sicherlich zu Hybriden, wie dem auf dem Screenshot zu sehen, mit Nicht-ARM greifen, diese bieten zudem auch nicht die Software-Einschränkungen der Plattform.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich verstehe nicht ganz wieso Microsoft die Lizenzen so teuer macht. Insbesondere auf ARM Geräten dürfte Microsoft später über den Store auch zusätzlich verdienen. Ich freue mich auf Windows 8 Tablets, aber sie sollen auch nicht teurer als beispielsweise das iPad sein.

  2. Warum dann überhaupt Windows 8 RT? Wenn ich Software-Einschränkungen lese und dazu noch einen höheren Preis, dann frage ich mich doch, wieso ich mir so ein Teil überhaupt kaufen sollte. Wo liegen die Vorteile?
    Darüber finde ich irgendwie nix (habe aber auch nicht großartige gesucht, muss ich zugeben ^^).

  3. Effizienz, Bauart evtl….

  4. Also einerseits ist das ja nur ein Gerücht und andererseits muss man auch bedenken, dass im Preis eine Office Version enthalten ist und Windows RT, wie man in den aktuellsten Channel9 Videos sieht, ein normales Windows inklusive Desktop darstellt…

    Hier ist z.B eins der genannten Videos:
    http://channel9.msdn.com/posts/Developing-For-Windows-on-ARM

  5. @Peter
    wo keine normalen Programme laufen

    Somit ist es ein teures Android viel mehr auch nicht.

  6. @Namerp: Schau dir das Video an, dann siehst du, wie man in WindowsRT wie gewohnt auf den Desktop wechseln kann und beliebige ARM Apps ausführen…

  7. Ja weiß ich schon nur laufen trotzdem keine normalen Programme die es in freier Wildbahn gibt (der einzige Vorteil der Windows auf Tablets bietet). Somit ist es nicht viel anders als Android, wobei ich bei Windows die Bedienbarkeit mit dem Finger in Frage stelle weil das einfach nicht der Hit ist. Sicherlich wird es MS Programme geben die für manche überlebenswichtig sind. Trotzdem bleibt gegenüber Android nur das es schlechter bedienbar ist, das es keine große Anzahl an Apps gibt und zusätzlich wohl auch noch teurer.

  8. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das so kommen wird. Microsoft will Marktanteile gewinnen und da ist der Preis für Win 8 Geräte ausschlaggebend.
    Früher oder später werden sie die Geräte wieder subventionieren müssen.

  9. Ich versteh die ganze Aufregung nicht. Bei der Einführung von Windows Phone war es auch so. Es war doch nie die Rede davon, dass MS günstige Tablets zum Marktstart anbieten würde? Man muss auch mal sehen, was man dann bekommt. Integriertes Office inkl. Outlook wie bei WP (zum Vergleich: Home&Business 2010 kostet allein um die 170 €) und sämtliche Lizenzen, die die Hersteller bei Android dazu kaufen müssen. Außerdem müssen die Pads gewisse Mindestanforderungen erfüllen. Die Windows 8 Tablets sind dann kaum vergleichbar mit billigen Android- Tablets, von denen jeder weiß, dass diese sich zu Recht sehr schlecht verkaufen. Aber das teure iPad verkauft sich wie geschnitten Brot. Irgendwie erwartet jeder, dass man die neuen Tablets geschenkt bekommt, nur weil Windows an Bord ist. Dabei wird man Technik vom Feinsten bekommen, mit einem hervorragend ausgebauten Ökosystem rund um MS-Dienste und einem vollkommen neuen Windows, das man nicht mehr vergleichen kann mit älteren Windows-Versionen.

    Ich für meinen Teil freue mich auf ein ARM-Pad. Wenn dann noch ein Tastatur-Dock dabei ist und die Akkulaufzeit stimmt, reichen mir die Metro-Apps für den mobilen Alltag. Im Internet surfen, flüssiges HD-Video und die Möglichkeit zum mobilen Arbeiten, dazu noch die Apps, mit denen ich News lese, Dienste wie Evernote nutzen kann.. Perfekt! Tablet und Netbook in einem Gerät. Dann wird mein Desktop-PC in Zukunft wirklich nur noch für die Dinge benutzt, für die man zwingend Maus und Tastatur benötigt, also Videos schneiden und hochwertige Games zocken.

  10. captaincannabis says:

    Schöner Beitrag @Sven

    Ich freue mich ebenfalls riesig auf die neuen Tablets und ja sie dürfen auch etwas kosten 😀

  11. Windows RT soll angeblich keine Windows-Gruppenrichtlinien unterstützen und kein Bitlocker. Beides „nicht gut“ für Unternehmenseinsatz.

    Für Privat sind mir die jetzt üblichen Tabs zu klein, höhere Auflösung beim neuen Ipad hin oder her, ich will 12-14 Zoll, muss nicht besonders portabel sein, Akkulaufzeit 3-4 Stunden Youtube reicht für mich.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.