Windows 7 Upgrades als Vollversion nutzen: hat Microsoft ein Einsehen gehabt?

Kleiner Erfahrungsbericht zu Produkten aus dem Hause Microsoft: wie ihr vielleicht wisst, war eine Installation von Windows 7 als Upgrade nicht ohne weiteres möglich, wenn man eine komplett blanke Festplatte hatte (Stichwort Clean Install). Dies betraf nicht nur Studenten, sondern auch Käufer des Windows Family Packs mit 3 Lizenzen. Diese Leute mussten alle vorher immer ihr altes System installieren.Nervig: früher musste man nur die CD einlegen, heute musste man ein installiertes System nachweisen, das kostet unter Umständen richtig Zeit.

Selbstzitat: Das Family Pack beinhaltet drei Lizenzen für Windows 7 Home Premium. Diese drei Rechner müssen in einem Haushalt genutzt werden und zudem muss XP /  Vista vorinstalliert sein. Dazu dieses Beispiel: Ihr wollt euer Upgrade installieren. Ihr wollt alles komplett neu installieren, den Computer frisch haben. Um mit der Upgrade-DVD eine “Clean-Install” zu machen, muss das Setup aus dem alten Betriebssystem gestartet werden. Ein Upgrade von XP auf 7 würde eh nicht funktionieren, da ist Clean Install Pflicht. Lest euch dazu unbedingt diesen Beitrag durch.

Nun scheint Microsoft aber etwas verändert zu haben. Die Frickelei mit der Registry soll der Vergangenheit anzugehören. Michael hat mir geschrieben, er hat sich letztens eine Version des Family Packs für Windows 7 gekauft. In eben jener ist der Wert MediaBootInstall bereits auf 0 gesetzt – quasi ab Werk. Auch das Aktivieren via Internet war problemlos möglich.  Microsoft scheint in den neueren Versionen des Familiy Packs für Windows 7 also nicht mehr zu überprüfen, ob sich bereits eine Vorversion auf der Festplatte befindet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Hast du hier nicht mal im Dezember über ne Windows7-Lizenz Verlosung bzw. Gewinnspiel geschrieben, war irgendwas mit Inkasso-Henry, auf Facebook. Finde ich nicht mehr wieder .. erinnert sich jemand?

  2. Hi Caschy,

    klingt ja richtig gut, aber wie findet man heraus, welches die richtige „neueste“ Version ist?

    Liebe Grüße
    mkrueger

  3. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup\OOBE
    Ändert den Wert MediaBootInstall von 1 auf 0.

    Steht der auf 0, dann haste die neuere. Alternativ: Seriennummer eingeben: keine Aktivierung möglich ? alte Version 😉

  4. Hatte schon kurz nach Release eine Win7 Upgrade CD bekommen und konnte auchs chon zu der Zeit problemlos auf ner leeren Platte installieren.

  5. Habs gerade getestet mit einem neuen Family Pack, und ich kann deine Meldung bestätigen.

    Hat alles ohne Probleme geklappt!

  6. Das Wunder von Microsoft.

  7. Die Kulanz seitens Microsoft erstaunt mich auch hier wieder. Hätte eine verbesserte „Schutzmassnahme“ logischer gefunden, Upgrade bleibt Upgrade, dieser Schritt ist Kundenstrategisch jedoch eine super Richtung, Hut ab von der „bösen“ Microsoft.

    Kleine OT: Ich like sogar seit Monaten Win7 auf FB, wer hätte dies zu Vistazeiten gedacht. *g*

  8. Gibt es jetzt eigentlich überhaupt noch einen Grund sich keine Upgrade-Ver. zu kaufen?

  9. Also ich kann auch nur den Beitrag von Sven bestätigen. Ich konnte auch letztes Jahr schon mit Upgrade-DVD’s Windows 7 auf eine leere Platte installieren und zwar in der Home- und Pro-Version und die Aktivierung danach ging auch problemlos.

  10. Das wundert mich jetzt aber auch, ein Kumpel konnte das erste Family Pack vom letzten Jahr auch „clean“ installieren.

  11. Hi also ich habe meine Upgradeversion im zuge meines Laptopneukauf´s dazubekommen das war so im August 2009 und bei mir ist eine Änderung des MediaBootInstall in der Registrie auch nicht notwendig.

  12. Im Rahmen von MSDNAA eine Upgrate Version von Win7 Pro bezogen, auch hier lässt sich die Upgrate CD als ganz normale Vollversion-CD benutzen zum Install auf leerer Platte.

  13. Haben wohl bis jetzt ein fettes Geschäft damit gemacht, vielleicht ebbt jetzt bereits das Kaufverhalten ab, da muss man die Bedingungen lockern. Ist klassisches betriebswirtschaftliches Kalkül denk ich mal…

  14. Servus,

    ich wollte auf mein Netbook mit bestehendem XP-Prof ein WIN7 Home installieren. Die Installation wurde abgebrochen! Grund freier Specher zu klein. Reboot und direkt von der DVD gestartet, die XP Partition formatiert, installiert und aktiviert. 🙂 geht problemlos, werde meine anderen PC´s im gleichen Stil installieren.

    Gruß Micha

  15. Auch meine Family Pack Lizenzen (gekauft direkt bei Windows 7 Release) ließen sich ohne Umstände installieren und aktivieren. Die Upgrade-Klausel ist eine rein lizenzrechtliche Beschränkung in der EULA, wird aber von den Family-Pack-Setups technisch nicht überprüft. Nichtdestotrotz müssen die Vorlizenzen natürlich vorliegen!

    Die DVDs sind eh identisch mit den FPP DVDs, nur die Serial bringt eventuelle Beschränkungen mit sich. Die Family-Pack-Serial ist ein MAK, und MAKs sind meines Wissens per Definition immer Upgrade-Keys (Volume-License). Aber MS wollte wohl seine Home-Kunden nicht verärgern.

  16. Und wie wird jetzt überprüft ob der Käufer Upgrade-Berechtigt ist? Wenn keine Prüfung erfolgt, z.B. alte Windows XP, könnte man sich in Zukunft nur noch Upgrade-Versioinen kaufen. Was sicherlich nicht im willen von MS ist.

  17. Kollege von mir, könnte auch sine Windows 7 Upgrade-DVD ganz normal auf einer leeren Platte installieren und aktivieren. Ich glaube dieser Regkram war wohl damals noch aktuell wie Windows 7 raus kam.

  18. Hallo,

    hatte das Family-Pack direkt von MS gekauft und mir die Install-Anleitung besorgt damit die Installation auf einer leeren Festplatte trotzdem klappt.

    Siehe da der Wert in der Reg. brauchte nicht verändert werden:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup\OOBE\MediaBootInstall war auf 0.
    Hatte zwar vorher die Seriennummer nicht eingegeben, konnte aber trotzdem mein System legalisieren 😉
    Die Familie freut sich.

  19. Sicher, dass das jetzt erst neu ist?! Ich habe auch ein 1 Jahr altes Family Pack und habe auch damit Windows 7 auf einen frischen PC installiert, wo vorher nix drauf war. Lies sich problemlos installieren und aktivieren…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.