Windows 11: Neue Fotos-App für Insider

Microsoft hat seit geraumer Zeit innerhalb von Windows auch die Fotos-App platziert, die euch einige Möglichkeiten zum Verwalten eurer Bilder bietet. In Kombination mit dem direkten Upload der gemachten Fotos vom Smartphone stellt das Ganze immerhin eine Lösung dar, ist aber bezüglich Funktionalität und Usability stellenweise verbesserungswürdig. Das hat auch Microsoft erkannt und verteilt für Insider im Dev-Channel nun ein Update für die App. Dieses bringt Verbesserungen in der Galerie, dem Finden von Bilder, dem Verwalten und mehr mit.

Der Vorgang ist nach wie vor derselbe, der OneDrive-Upload stellt die Basis dar. Die Fotos-App zeigt eure Erinnerungen nun besser an, soll besser im Multi-Window- und Multi-Screen-Support sein, bietet eine einfache Sicht auf euren OneDrive-Verbrauch und bringt einen verbesserten Import von anderen Quellen mit. Clipchamp ist der neue Video-Editor, der Legacy-Editor ist aus der Fotos-App geflogen.

Solltet ihr im Dev-Channel unterwegs sein, dann sollte die App bald bei euch landen. Die alte Version der Fotos-App wird weiterhin im Store verfügbar bleiben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Sorry, seit Windows 2000 kein Windows mehr genutzt und gesehen, aber kann diese App hier auch Gesichts-&Objekterkennung wie bei Google und Apple?

    • Nicht user-facing, aber schon irgendwo: wenn du das Bild in die Cloud lädst und die AI hat einen schlechten Tag, dann swatten sie dich. Insofern klar, ist doch cloud! 😉 /s

  2. Ich hätte, seit dem Wegfall der kostenlosen Speicherung vom Bildern in reduzierter Qualität bei Google Photos, schon längst zu Microsoft (Onedrive) gewechselt. Durch Arbeit etc. bin ich ohnehin auf Office365 angewiesen und der darin enthaltene 1 TB Onedrive Speicher reicht dicke.
    Leider scheitert es daran, dass es für die Sicherung über Onedrive keine eigenständige Galerie App für iOS/Android gibt. Das ist einfach zu unkomfortabel um es den restlichen Familienmitgliedern schmackhaft zu machen. Da müsste Microsoft meiner Meinung nach vor allem nachlegen.
    Auf dem PC ist ein Galerie App in unserem Fall nahezu irrelevant. Da navigiert man sich, zumindest gefühlt, schneller durch die Ordner und Files und klickert sich dann eben durch die entsprechenden Bilder.

    • Bei O365 hatte ich leider mindestens zwei Mal einen Datenverlust. War Jahrelang „Microsoft Heavy-User“.
      Nach dem Wegfall von Windows Phone, dann umgeschwenkt auf Android.
      Bin dann auch auf Google Drive umgestiegen und habe es seitdem nicht eine Sekunde bereut.
      Google Photos ist auch einfach klasse. Vor Allem bei der Nutzung/ Teilung mit Anderen und gerade die automatischen Alben.
      Möchte ich aktuell nicht mehr missen.

  3. Und wieder wird eine App durch eine neue ersetzt.
    Können die mal ein Programm konsistent ausbauen und pflegen?
    Bei MS muss es immer direkt eine neue App sein die alles anders macht.
    So werden die mich zumindest auch in Zukunft nicht unter Windows für ihre eigenen Programme begeistern können.

  4. Ich hoffe diese App wird besser umgesetzt als die alte. Bei der alten war 1/3 des Bildschirms mit irgendwelchen Einstellmöglichkeiten ausgefüllt und es blieb nur 2/3 des Laptop-Bildschirms zur Betrachtung übrig, aus meiner Sicht für eine Fotoapp völlig unlogisch und unpraktikabel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.