Windows 11: Klassisches Kontextmenü aktivieren

Windows 11 ist raus und viele Nutzer haben es schon auf ihrem Rechner. An vielen Ecken hat man die Optik aufgefrischt – beispielsweise das Kontextmenü ist neu. Da gibt’s nun die häufigen Aufgaben – und die alte, klassische Ansicht erreicht man, wenn man „Weitere Optionen“ anzeigt. Stört vermutlich nicht nur mich, denn viele Apps sind noch nicht aktualisiert, sodass beispielsweise 7Zip für mich nur mittels Mehrklick ins klassische Kontextmenü erreichbar ist.

Immerhin kann man das klassische Menü erzwingen, indem man einen Eintrag in der Window-11-Registry hinzufügt. Mittels Tastaturkürzel Win + R kommt man flott zu „Ausführen“ und gibt dort regedit ein. Danach geht’s über den Klick auf OK weiter. Ich gehe davon aus, dass ihr nun wisst, was ihr da so veranstaltet.

Ihr müsst einen Schlüssel erstellen. Dies ist der Pfad:
HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\CLASSES\CLSID\
Dort erstellt ihr einen neuen Schlüssel namens
{86ca1aa0-34aa-4e8b-a509-50c905bae2a2}
und unter diesem einen Schlüssel ohne Wert namens
InprocServer32
Sieht dann am Ende so aus:

Danach dann einfach den Registrierungseditor schließen und neu booten. Danach wird bei Aufruf des Kontextmenü das alte eingeblendet, wie ganz oben im Screenshot zu sehen. Wollt ihr das alte Menü zurück, so löscht den erstellten Schlüssel einfach. Und für ganz flotte Nutzer: Registrierungsschlüssel herunterladen, entpacken, ausführen, neustarten – fertig. Wenn man sich für so etwas schon durch die Registry hangeln muss, sollte es echt bald mal wieder eine Art Tune-App geben, die solche Funktionen per grafischer Oberfläche gängig macht.

2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−73,04 EUR 805,96 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hi cashy ich würde mich freuen wenn neue Funktionen/Kniffe von Windows 11 vorgestellt werden, anstatt Kniffe wie man Windows 11 wieder zurück zu seinem Vorgänger bauen kann.

    • Es geht nicht um den Vorgänger zu bauen.
      Da viele Apps/Programme noch nicht auf das neue Kontextmenü angepasst sind, ist es momentan sehr gewöhnungsbedürftig. Sobald die Apps angepasst sind, kann man dies ja wieder umstellen!
      Und das eine hat ja keine Auswirkung auf das andere => es kommen trotzdem Artikel welche neue Funktionen aufzeichnen!

  2. „Wenn man sich für so etwas schon durch die Registry hangeln muss, sollte es echt bald mal wieder eine Art Tune-App geben, die solche Funktionen per grafischer Oberfläche gängig macht.“

    Die Götter haben dich bereits erhört 🙂

    https://www.sordum.org/14479/windows-11-classic-context-menu-v1-0/

  3. Geht bei mir leider nicht (22000.258)!

  4. Klappt bei mir ebenfalls nicht.

  5. Wichtiger wäre für mich wäre z.B. das degruppieren in der Taskleiste mit Bordmitteln.
    Also ohne zusatz Software.

  6. InprocServer32
    muss so geschrieben werden:
    Inprocserver32
    Dann sollte es klappen

  7. Besten Dank. Manuell hat es bei mir übrigens nicht funktioniert, dann aber mit dem Reg File.

    Das ist etwas was ich generell an Windows mag. Wenn Voreinstellungen unsinnig sind findet sich eigentlich immer ein Weg diese manuell anzupassen. Unter MacOS ist das leider nicht so einfach möglich.

  8. So insgesamt gefällt mich Windows 11 ganz gut. Nur die Taskleiste musste ich auf Win 10 zurückbauen, da ich die Gruppierungen ganz und gar nicht mag. Lies sich bisher immer auswählen, ob mit oder ohne, jetzt nicht mehr. Und warum die kleinen Icons rechts für Netzwerk und Sound jetzt fest in der Taskleiste verankert sind, weiß auch nur Microsoft.
    Das Kontextmenü mag ich auch, solange man nur einfache Dinge damit macht. Ansonsten braucht es wieder zusätzliche Aktionen. Mal wieder nicht richtig durchdacht!

  9. rudolf gard says:

    Wenn ich dies alles wieder ändern möchte warum wechselt man dann auf Windows 11 ? Dann bleibt man halt noch bis 2025 bei Windows 10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.