Windows 10 und Android-Apps: Your Phone erhält Mirroring-Funktion für Android-Smartphones


Microsoft hat Neuigkeiten zur „Your Phone“-App zu verkünden. Getestet wird nun nämlich eine Funktion für das Screen Mirroring auf Windows 10 PCs. Heißt also, dass man seinen kompletten Bildschirminhalt des Android-Smartphones sehen und nutzen kann. Das bringt quasi auch Android-Apps auf Windows-Rechner.

Neben der Nutzung des neuesten Insider-Builds als Voraussetzung gibt es auch technische Hürden, die zu nehmen sind. Das fängt bei den unterstützten Smartphones an: Samsung Galaxy S8, Samsung Galaxy S8+, Samsung Galaxy S9 und Samsung Galaxy S9+ unterstützen die Funktion ab Start. Microsoft nennt zudem Android 7.0 als niedrigste unterstütze Android-Version. Das ist wohl eher dann relevant, wenn Microsoft die Liste erweitert, was auch passieren soll.

Auch auf der PC-Seite gibt es Voraussetzungen, so muss Bluetooth Low Energy Peripheral Role unterstützt werden, auf diese Weise wird die Verbindung zum Smartphone hergestellt. Wie man herausfindet, ob der eigene PC das unterstützt, erklärt Microsoft auf dieser Seite. Das Surface Go ist dabei das erste Gerät der Surface-Reihe, welches das Screen Mirroring unterstützen wird. Alles bislang in der Testphase, wann die Funktion breiter verteilt wird oder mehr Geräte unterstützt werden, ist nicht bekannt.

via The Verge

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Als wenn es das nicht schon längst Gäbe.. Aber MS will das Rad neu erfinden.. Prost Mahlzeit bei solch wenigen Geräten, die die Vorraussetungen erfüllen.

  2. Verstehe ich gerade nicht was daran neu ist: Die „Verbinden“ App von Windows 10 kann schon seit gefühlten Ewigkeiten als Empfänger für Miracast fähige Smartphones / Laptops / PCs dienen. Was vielleicht neu ist, das steht aber nicht im Artikel, kann ich darüber das Smartphone auch bedienen?

  3. Das konnte mein LG G2 vor Uhrzeiten von Haus aus ohne extra Apps von 3te. Als die Anfänge dieser Apps quasi teils wenn überhaupt funktionierten dann auch nur mit Rootrechten (und das funzte meist schlecht als recht). Da hat LG 1A Arbeit geleistet, schade das die nie wirklich sich durchsetzen konnten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.