Windows 10 Build 10061 mit vielen Neuerungen erschienen

Microsoft hat in der Nacht eine neue Version von Windows 10 veröffentlicht. Nutzer der schnellen Updates haben bereits die Möglichkeit, auf diese Version zu aktualisieren. Microsoft setzt hier auf Performance-Verbesserungen, Bugfixes und schleift noch einmal ordentlich an der neuen Mail- und der Kalender-App, die mit der letzten (geleakten) Build Einzug nahmen.

Windows 10

Beide Apps sind allerdings noch immer getrennt, so bringt euch ein Klick auf den Kalender aus der Mail-App immer noch in eine separate App, etwas, das mehr ineinander zahnt wäre bis zum finalen Release noch schön. Wer neulich nicht die geleakte Version ausprobierte, der hat nun die Möglichkeit, beide Apps in Ruhe auszuprobieren.

Menschen, die ihre Windows-Installation gerne anpassen, finden nun volle Unterstützung für die Themefarben und die Transparenz des Startmenüs oder der Taskbar.

Ferner kann nun das Startmenü in zwei verschiedene Größen gezogen werden – so bekommt man auf Wunsch in der Bildschirmbreite mehr Kacheln präsentiert. In Bezug auf Tablets hat man bei Microsoft ebenfalls nachgearbeitet, so ist die Taskbar nun besser für die Nutzung auf Tablets angepasst. Auch im Bereich der virtuellen Desktops hat Microsoft noch einmal eine Schüppe draufgelegt, so lassen sich nun so viele virtuelle Desktops anlegen, wie ihr mögt. Das Ganze ist schick gelöst, wie ich finde.

Weiterhin muss man aber vom produktiven Einsatz abraten, denn auch die Windows 10 Build 10061 hat nicht nur Neuerungen erhalten, sondern wartet auch mit einigen Bugs auf. So lassen sich beispielsweise 32Bit-Apps nicht aus dem Startmenü heraus starten. Schlimmer – aber irgendwie witzig: Ein Fehler kann in der Mail- und Kalender-App dafür sorgen, dass jeder getippte Buchstabe doppelt erscheint. Zu den im Text erklärten Neuerungen habe ich euch noch einmal ein paar Screenshots gemacht:

Bildschirmfoto 2015-04-23 um 08.48.17 Bildschirmfoto 2015-04-23 um 08.47.11 Bildschirmfoto 2015-04-23 um 08.46.46 Bildschirmfoto 2015-04-23 um 08.48.22 Bildschirmfoto 2015-04-23 um 08.46.40 Bildschirmfoto 2015-04-23 um 08.50.24

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. Hoffentlich sind die Bugs im Netzwerkstack mal gefixt. Nutzen von Bridged Funktionen auf den NW-Adaptern ist mit dem letzten Release nicht mehr problemlos möglich (für z.B. VPN oder VM’s)

  2. Ich weiß, es ist meine nervige Standardfrage, dennoch: CalDAV? CardDAV? Hintergrund ist, dass ich Kontakte und Termine über eine Owncloud verwalte. Unter Linux funktioniert das ganz prächtig (Evolution unter GNOME) und ist dort auch wunderbar in die UI integriert – schon in der Desktop Ansicht kann ich meine Termine im Überblick sehen. Da ich Windows 10 bisher noch gar nicht getestet habe würde mich interessieren, ob sich da endlich was ähnliches auch auf dem Windows Desktop anbahnt.

  3. Etwas off topic, aber vielleicht weiss jemand rat. Nach dem ausführen des Microsoft Tools auf meinem T400 wurde mir über Windows Update die Preview angeboten. Habe die Installation gestartet und nach den anfänglichen Setups eine Weile „alleine“ durchlaufen lassen. Als ich zurückkam war der Rechner im Standby. Nach Neustart kam warum auch immer der Hinweis, dass die ursprüngliche Installation (Win7 Pro) wieder hergestellt wird. Das Tool lässt sich nicht meh ausführen, mit dem Hinweis, dass das System bereits auf Windows 10 vorbereitet ist. Das Upgrade wird mir allerdings auch nicht mehr angeboten? Kann ich die Installation irgendwo nochmals starten?

  4. Der slow-Ring hat noch nicht mal die Version mit Cortana, also die vorherige, bekommen 😀

    Wollte vor einiger Zeit auf die Version hochgehen, habe die Installation aber nach 4h und 25 geschafften Prozentpunkten abgebrochen. Kann jemand diese Erfahrung bestätigen?

  5. pyrobahne says:

    Kann man eigentlich in Win 10 noch die Taskleiste verschieben? Z.B. an den linken Bildschirmrand?

  6. @pyrobahne
    Ja, rechts/links/oben/unten, wie’s beliebt.

  7. pyrobahne says:

    @Chiffre
    Super, danke! Ich bin nämlich einer, der die Taskleiste gerne am linken Bildschirmrand hat, um ein wenig Monitorhöhe zu gewinnen. Da muss man nämlich auf Webseiten wie bei Caschy nicht mehr ganz so viel hoch und runter scrollen und nutzt den links und rechts eh toten Monitorplatz! 😉

  8. @Thiro / Tim

    Bei mir hats über die Window sUpdate Funktion auch nicht geklappt. Habe dann direkt von der ISO die Upgrade Installation gemacht und das lief problemlos durch.

  9. Hat’s schon jemand geschafft, Win10 in einer Virtualbox VM in 16:9 (Full HD) zu bringen? Bis jetzt ging nur 4:3 und keine Gasterweiterungen.

  10. Also ich bin sehr gespannt wie die Windows 10 wird. Das neue Konzept von denen gefällt mir ganz gut. Ich werde mal heute die Beta Testen.

  11. Gibt’s auch schon einen DL-Link für den kompletten Build?

  12. Christian says:

    Benutzt ihr das schon produktiv?

  13. @pyrobahne: Mit der Option „Taskleiste automatisch ausblenden“ bleibt der gesamte Monitorplatz erhalten, egal wo die Leiste sitzt. Die Funktion läuft jetzt auch unter Win 10 fehlerfrei, die Schaltfläche „Alle Apps“ wird nicht mehr durch die Taskleiste verdeckt.

  14. Das Beste an dieser News ist das Wallpaper, ansonsten hoffe ich zwar, dass Win10 ein vernünftiges Betriebsystem wird, aber ich glaube noch nicht wirklich dran.

  15. @Christian.
    Ja ich nutze es schon Produktiv und bin echt begeistert.
    Alte Games die bei Win8/8.1 Probleme machten, laufen wieder sauber.

    Nach jeder Win 10 Build gibt es was zu basteln^^
    Vor allen die Idee mit dem Multidesktop gefällt mir.

    Was mir leider bei Win 10 fehlt ist eine zweite Taskleiste die man separat verwalten kann.
    Daher muss ich immer noch DisplayFusion nutzen. Hier gibt es aber leider noch Probleme mit den APPs in der Task anzeige.

    ———————————————————————————————–
    Leider hab ich es noch nicht Geschafft Win10 zu killen.
    * Win8 hatte ich nach 2Tagen durch meine Einstellungen zerlegen können.

  16. Das Hintergrundbild hat was, gibt es das auch separat zum Download?

  17. W10 in VM - Auflösung einstellen says:

    @lentille Win10 mit individueller Auflösung gab’s hier schon mal im Blog als Tipp von:

    LiveWireBT 2. Oktober 2014 um 13:18 Uhr
    Der Basic Display Adapter von Windows, der Mangels passender VirtualBox Guest Additions verwendet wird, bietet nur eine sehr geringe Anzahl an auswählbaren Auflösungen an (und keine in Widescreen).

    Mit folgendem Befehl kann man eine eigene hinzufügen, hier 1366×768:
    VBoxManage.exe setextradata “Name der Maschine” CustomVideoMode1 1366x768x32
    .
    .
    .

    btw. funny translation of power in der deutschen Version mit Leistung – zu Ausschalten… DAS gibt bestimmt den ein oder anderen Witz, wenn das so bis zur Final bleibt.