Will.i.am mit Castingshow-Konzept: Amerika sucht den Super-Jobs

Wie redet man am cleversten über Casting-Shows, ohne dabei ein Statement zum Qualitätsverfall beim Fernsehen zu dozieren? So oder so – es gibt ein paar sehr erfolgreiche Konzepte (erfolgreich zumindest für die Sender, für die Sieger oftmals eher weniger). Vorreiter ist hier mit Sicherheit Americon Idol, welches weltweit kopiert wurde und ja auch in Deutschland mit „Deutschland sucht den Superstar“ für dicke Quoten bei RTL sorgt(e).

Auch Black Eyed Peas-Kopf und Musik-Mastermind Will.i.am hat sich in so einer Show in die Jury gesetzt – allerdings beim Konkurrenz-Format „The Voice“. Jetzt sieht es so aus, als entstünde ein neues Projekt, bei dem sich Will.i.am mit Simon Cowell zusammen tun wird, der als Erfinder und Jury-Mitglied bei Britain’s got talent (Supertalent), American Idol und X-Factor fast die komplette Konkurrenz von The Voice abdeckt.

In diesem Fall will uns Will.i.am aber nicht durch den x-ten Aufguss einer Show langweilen, die einen vermeintlich tollen Sänger ermittelt, der dann vermeintlich erfolgreich Musik macht. Stattdessen möchte man ein Format etablieren, welches Technik in den Vordergrund stellt.

Der nächste Mark Zuckerberg der nächste Bill Gates, der nächste Steve Jobs – das ist es, wonach in dieser neuen Show gefahndet werden soll und Will.i.am hat auch Vorstellungen davon, wieso das funktionieren müsste:

Singing and performance create a couple of jobs. But this will create lots. It’s about getting in touch with youth and giving them a platform to express themselves — whether that’s in science or mathematics.

Will.i.am hat sich mit seinem Geld schon als Business Angel verdient gemacht, der Kohle in hoffnungsvolle Startups steckt. Zudem ist er sehr technik-affin und ernsthaft an diesem Themenfeld interessiert. Ändert für mich jedoch nichts daran, diese Idee weiter schräg zu finden. Was glaubt ihr? Kann so ein Format a) erfolgreich im TV laufen und b) tatsächlich einen neuen Technik-Superstar hervorbringen?

Quelle: Pocket-lint

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

12 Kommentare

  1. Gab es auch nicht mal „Den nächsten Kanzler“ und so? Watt ne Shice….

  2. Ein richtig toller Artikel bei der Faktenlage. Wer einen Guten lesen will, liest lieber den bei basicthinking: http://www.basicthinking.de/blog/2012/10/01/deutschland-sucht-den-zuckerberg/

  3. klingt nach einem „elevator pitch“ … halt nur im fernsehen…

  4. Rassti Rasstlos says:

    Das is dann quasi „Jugend forscht“ live im TV?

  5. Was sollen dann aber die Kandidaten von Woche zu Woche präsentieren, neue Geräte? Oder „nur“ Ideen? Kanns mir nicht wirklich vorstellen…
    Übrigens war „American Idol“ eine Kopie des britischen „Idol“, nicht etwa das Original.

  6. Kann doch funktionieren. Meistens brauchen kleinere Startups einfach nur mehr Öffentlichkeit, um erfolgreich zu werden – nachdem das ganze Geld in die Entwicklung gesteckt wurde, gibt’s nix mehr für das Marketing.

  7. Endlich, damit die Kids mal ihre Rübe trainieren, und nicht nur hüpfend und affektiert vor dem Spiegel stehen. Absolut lobenswert, gerade bei der wachsenden Zahl von Arbeitslosen und den Patentkriegen! Danke für den Hinweis, Carsten.

  8. Einen Teufel würde ich tun und im TV meine Ideen ausplaudern, die dann von irgendjemand schneller nachgebaut werden, als ich alando sagen kann…

  9. ät casi

    schräg? nicht spannend? 😉

  10. Negativity says:

    gabs doch alles schon. „dragon’s den“ aus england ist doch prinzipiell sowas. gut, dort war es kein casting, sondern ein investoren anbetteln vor laufender kamera.

    wie auch immer. halte das durchaus für ne gute idee. und wenn allein aus dem grund um die deutsche jugend etwas mehr für unternehmertum zu begeistern. trällernde sternchen haben wir genug. unternehmensgründer könnten wir in deutschland noch ein paar gebrauchen.

  11. caschy, kannst du bitte dem typen ab und an die schreibrechte wegnehmen? DAS is allerunterste schiene, null iformationswert, und allein schon von der überschrift her ein armutszeugnis für dieses eigentlich geniale blog -.- wahnsinn…