WhatsApp SIM: Mehr Inklusiveinheiten zum gleichen Preis

artikel_wasimIm April 2014 wurde von E-Plus – heute O2 – die WhatsApp SIM eingeführt. Bestes Feature: Die Nutzung von WhatsApp ist auch ohne Guthaben möglich. Daran ändert sich auch nichts, auch der Preis im Basistarif bleibt gleich. Pro Minute, SMS oder MB werden 9 Cent fällig. Aber bei den Zusatzpaketen ändert sich etwas. Statt wie bisher 600 Einheiten gibt es im WhatsApp All 1000 nun 1000 Einheiten, die flexibel genutzt werden können. Im WhatsApp All 300 gibt es ebenfalls mehr Einheiten, 300 statt bisher 240. Die Nutzung von WhatsApp ist auch ohne diese Einheiten möglich, allerdings auf 32 kbit/s gedrosselt, es reicht also allenfalls für das Versenden von Textnachrichten.

wa_sim

Preislich ändert sich nichts, WhatsApp All 1000 gibt es für 10 Euro pro 30 Tage, WhatsApp All 300 kostet 5 Euro pro 30 Tage. Alle 6 Monate ist eine Mindestaufladung in Höhe von 5 Euro fällig, möchte man die Karte weiter nutzen. Um seine verfügbaren Einheiten zu kontrollieren oder Optionen zu wechseln, steht eine App für Android, iOS und Windows zur Verfügung. Die WhatsApp SIM kann inklusive 15 Euro Startguthaben auf dieser Seite für 10 Euro bestellt werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Congstar hat auch 1000 MB mit 32 kbit/s für umsonst mit drin! Und die gehören zur Telekom, d.h. man nutzt deren voll ausgebaute Netz mit

    Es gibt keinen Grund zum schlecht ausgebauten Netz von O2 zu wechseln und sich über deren miserablen und unfähigen Service zu ärgern!

  2. Bei Congstar-Prepaid kann man auch Messengers ohne Guthaben nutzen. Was soll hier Vorteil sein?

  3. @Rolf
    im durchschnitt hast du sicher recht, aber ich habe bei mir zu hause, bei der arbeit und in der uni schnelleres internet mit o2 als den anderen beiden großen.

    finde aber diese raten auch nicht wirklich attraktiv. bei winsim bekommt man für 10€ eine flat für alles inkl. 3GB datenvolumen. kann mir ja keiner erzählen, dass man es nur mit whatsapp im monat über 2GB traffic hinbekommt 🙂

  4. Ist vorallem wesentlich uninteressanter als der Alt Tarif den ich noch habe,da hat man zwar nur 600 Einheiten zum telefonieren,aber dafür insgesamt 1,6 GB Highspeed Internet für die 10 Euro.Und wenn keine Option gebucht ist,gibt es Whatsapp mit Highspeed Nutzung mit 1GB im Monat.Bei dem neuen 1000er wird ales genau berechnet,dann gedrosselt und ohne Guthaben geht Whatsapp dann nur noch mit 32 kb/s.

  5. Gibt es inzwischen eigentlich Tarife, die fair drosseln, auf sagen wir mal 1 Mbit/s, statt dieser interessanten 32 kbit/s und ähnliche Frechheiten?

  6. @Saujunge

    O2 Free – Tarife

  7. @Alav
    Danke. Allerdings: „Unendlich surfen mit bis zu 1 MBit/s“, hat jemand schon Erfahrungen, ob sie damit 64kb/s meinen?

    Für einen Allnet-Flat, SMS-Flat und 1000 schnellem Internet wollen sie dann auch gleich mal schlappe 25€ im Monat haben. Wenn ich es richtig verstehe, bekäme man immerhin für 30 das gleiche mit 500 MB schnellem Internet für zwei Personen, also 15€ / Monat. Für mich leider noch nicht attraktiv.

  8. Jip, der Alt-Tarif mit 600Min+1,6GB wird hier auch noch genutzt. Gegenüber den mittlerweile genau so günstigen o2-Verträgen (winsim, tarifhaus) ist, dass es Prepaid ist und man keinerlei Kosten versursachen kann, wenn man einfach monatlich genau 10€ auflädt.

    Die neue Tarife bei denen tatsächlich die Einheiten als Datenvolumen und MIn/SMS verbraucht werden, sind uninteressant.

  9. Dankeschön für diesen Blogartikel.
    Weiter so…!

    Aber ehrlich: Ich halte nichts von der Sim-Karte.
    Klar interessante Idee. Aber die Vodafone Karte Call-Ya hat bis jetzt niemand übertroffen.

  10. @Leo134:
    Habe auch eine callya karte und callya ist echt top, aber die alten whatsapp karten sind wesentlich besser was die leistung angeht:
    600 minuten/sms in alle netze und 1,6 Gb highspeed Volumen für 10 euro monatlich und beliebig oft nach zu buchen nach verbrauch.
    Bei vodafone habe ich zur Zeit den Smartphone special XL Woche, da habe ich fur 4 wochen 1,4 gb highspeed, 400 Minuten in alle Netze und vodafone flat für 13,40 euro.

  11. Und sms flat in alle Netze habe ich beim special xl woche noch vergessen zu erwähnen.

  12. Grundsätzlich kann man festhalten, dass immer noch Bewegung im Markt ist, der nicht immer dazu führt, dass es für den Kunden besser wird. Und da es die EU versäumt hat, gescheite Regeln für das Roming zu treffen, wird es auch noch deutlich mehr Bewegung und unverschämte Verträge und Modelle geben.

  13. Ein reiner Messengertarif mit optionalen Features zum raufpacken hat zweifelsohne seine gute Berechtigung.
    Allerdings sollte das heutzutage keinesfalls mehr auf WhatsUp ausgerichtet sein…
    Das ist kaum zeitgerecht!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.