WhatsApp Business offiziell vorgestellt

Dass WhatsApp eines Business-App an den Start bringen wird, das war bekannt, denn das Unternehmen testete dies bereits. Nun hat man heute die WhatsApp Business App offiziell gemacht. Hierbei handelt es sich um eine Android-App für kleine Unternehmen. Gestartet wird in Indonesien, Italien, Mexiko, Großbritannien und den USA, in den nächsten Wochen will man weltweit loslegen, sodass Unternehmen via WhatsApp mit ihren Kunden kommunizieren können – als Unternehmensprofil.

 

WhatsApp beschreibt die Funktionen wie folgt:

  • Unternehmensprofile: Hilf Kunden mit nützlichen Informationen wie einer Unternehmensbeschreibung, E-Mail- oder Geschäftsadresse und Webseite.
  • Nachrichten-Tools: Spar Zeit mit intelligenten Nachrichten-Tools – Schnellantworten, die rasche Antworten auf häufig gestellte Fragen geben, Begrüßungsnachrichten, die Kunden dein Unternehmen vorstellen, und Abwesenheitsnachrichten, die Kunden wissen lassen, dass du gerade beschäftigt bist.
  • Nachrichten-Statistiken: Überprüfe simple Metriken wie die Anzahl der gelesenen Nachrichten, um Feedback sinnvoll nutzen zu können.
  • Account-Typ: Menschen werden wissen, dass sie sich mit einem Unternehmen unterhalten, da du als Unternehmens-Account geführt wirst. Im Laufe der Zeit werden einige Unternehmen Bestätigte Accounts haben, nachdem bestätigt wurde, dass die Telefonnummer des Accounts mit der des Unternehmens übereinstimmt.
WhatsApp Business
WhatsApp Business
Entwickler: WhatsApp Inc.
Preis: Kostenlos
  • WhatsApp Business Screenshot
  • WhatsApp Business Screenshot
  • WhatsApp Business Screenshot
  • WhatsApp Business Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Sehr gut, darauf habe ich gewartet.
    Gleich mal testen, ob man durch Sideload der App eventuell trotzdem schon eine deutsche Nummer registrieren kann oder immer noch eine Whitelist greift.

  2. Ich zweifle stark an einem schnellen Start in Deutschland. Sobald der erste Unternehmer WhatsApp statt Mails verschickt, bekommt er eine saftige Abmahnung. Nicht umsonst sind kommerzielle Mails von Unternehmen in Deutschland so elend lang. Weil der ganze Kram wie Impressum, Verantwortlicher, bla bla bla dort drin stehen muß.

  3. this app is incompatible with your phone 😉

  4. @fakeram
    interessanter Einwand.
    Ich behaupte aber, dass sich auch dafür eine praktikable Lösung finden lässt.
    Ich persönlich finde den Ansatz schon gut, da mittlerweile jeder Whatsapp nutzt. Die Einstiegshürde hier kurz hallo zu sagen oder nach den Dienstleistungen zu fragen ist wesentlich geringer einzuschätzen, als per „offizieller Mail“. Das wird wohl auch das Hauptargument sein!

  5. Als Handy App ist das doch sinnlos. Wie soll das mit Schichtdienst, Urlaubsvertretung oder Mehrspachigkeit funktionieren? Gut, letzteres könnte noch über verschiedene Handys gelöst werden. Das ist höchstens für den 5 Mann Betrieb interessant, und der nimmt heute schon seine Geschäfftsnummer dafür.

  6. @Markus
    So kündigt WhatsApp das ja auch an, für Kleinunternehmen, meinst du die Automatisierungs- und Sortierfunktionen könnten nicht ganz praktisch sein?

  7. Wird auch Zeit dass die Monetarisierung endlich losgeht. /s

    Warum sollten die sich um Gesetze kümmern? Facebook und Konsorten wirtschaften seit Jahren daran vorbei. Bin gespannt wann es bei Alexa und Google Assistant soweit ist.

  8. Sehr gute Idee mit dem Business WhatsApp. Es wirkt besser wenn Kunden mit einer Firma/Agentur/Freelancer chatten. Aber leider kann eine Handynummer nicht gleichzeitig in beiden Messenger (Normal+Business) angemeldet sein. Das erschwert das ganze auf.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.