WhatsApp Business: Nun mit virtuellem Schaufenster für Produkte und Dienstleistungen

Nach Instagram, soll nun auch WhatsApp zur digitalen Ladentheke mutieren. Neben den WhatsApp-Business-Chats will man dafür nun auch einen bebilderten Warenkatalog ermöglichen. Dieser ist quasi das virtuelle Schaufenster der Händler direkt auf dem Instant Messenger. Es lässt sich ein eigener Katalog mit Waren und Dienstleistungen anlegen. Artikel in diesem Katalog sollen sich auch nach Kategorien ordnen lassen. So kann ein Restaurant beispielsweise die komplette Speisekarte, geordnet nach Vorspeise, Hauptgericht und Dessert, zur Schau stellen. Die Beratung kann dann freilich weiterhin über die Chatfunktion ablaufen. WhatsApp will damit unter anderem auch Kleinunternehmern unter die Arme greifen, Waren online anzubieten und Verkäufe abzuwickeln.

Wie das dann auf der Händler-Seite ausschaut, zeigt folgendes Video:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Und Facebook kann die Metadaten abgreifen.
    Hach ja.
    Eine derartige Funktion vermisse ich nun wirklich nicht und würde sie auch nicht nutzen wollen. Facebook weiß eh schon genug.

    • Hach ja, die Metadaten. Das ist natürlich ein großes Problem.
      Als Händler kann mir doch eine Verbreitung meines Angebots nur recht sein. Woanders bezahlt man dafür sogar mit richtigem Geld, hier nur mit Daten.
      Außerdem wird ja niemand dazu gezwungen ein Schaufenster einzurichten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.