„Westworld“: Trailer zur dritten Staffel ist da

Die Serie „Westworld“ ist für HBO ein großer Erfolg. Man nimmt sich dabei Zeit die Serie zu entwickeln, deswegen gab es 2019 auch keine neue Staffel zu sehen. Nun ist aber auf der San Diego Comic-Con ein Trailer zur dritten Runde an den Start gegangen. Sieht vielversprechend aus! Schaut aber nur rein, wenn ihr die bisherigen Staffeln bereits gesehen habt!

Sonst warten dicke Spoiler – auch in diesem Beitrag! Ich habe euch gewarnt, bevor ihr weiterlest… So haben die Androiden den Park verlassen und mischen sich nun unter die Menschen. Außerdem bekommt man auch neue Facetten zu sehen – es gab offenbar im Park nämlich auch eine Welt rund um den zweiten Weltkrieg.

Mit von der Partie ist dieses Mal auch der „Breaking Bad“-Alumni Aaron Paul. Losgehen wird es mit der dritten Staffel zu „Westworld“ im nächsten Jahr. Ich werde definitiv wieder reinschauen, auch wenn ich die zweite Staffel deutlich schwächer fand als Runde 1.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Der Trailer macht auf jeden Fall Lust auf die dritte Staffel, auch wenn ich keine Ahnung habe in welchen Welten und Zeiten diese spielen wird.
    Zu erwähnen sei auch noch dass anscheinend Vincent Cassel ebenso eine Rolle bekommen hat. Das finde ich großartig.
    Es ist okay dass sich Westworld stets etwas mehr Zeit für eine neue Staffel lässt. Dafür warte ich gerne auch mal zwei Jahre.

    • Die Gründe für das Versagen der finalen GOT Staffel durch die zeitliche Kürzung liegt primär am neuen Projekt von David Benioff & D.B. Weiss – einem weit größeren und wichtigeren Frenchaise 😉

  2. Die erste Staffel war absolut großartig, wenngleich mir da zuviel frontal nudity mit dabei war, die den Voyeurismus bediente. Aber sonst 9/10. Die zweite Staffel habe ich aufgrund unfassbarer Langeweile abgebrochen. Wenn die dritte nicht sofort brutal rockt, ist Ende mit Westworld.

    • Geht mir sehr ähnlich. Die erste Staffel habe ich gefeiert. Die zweite Staffel habe ich bei Folge 5 oder 6 abgebrochen.

      Es wurde teilweise sehr kompliziert, brutal und auch unlogisch. Hoffentlich gehen Sie in Staffel 3 „Back to the Roots“ ansonsten streich ich die Serie von meiner Watchlist.

      • Ähm, das ist das HBO Erfolgskonzept: Gewalt und Nacktheit. Paradebeispiel ist Game of thrones.
        Daher wird sich das sicherlich nicht ändern und ich muss sagen, ich fand Staffel 2 deutlich besser als Staffel 1, da jede Menge „wtf“ Momente.

    • Staffel 2 hat sich gezogen wir ein Kaugummi.
      Zwar durchgehalten, aber bei Staffel 3 breche ich ab, wenn es wieder so zäh wird.

  3. Hört sich ja ganz nett an, langweilt nur in allen möglichen Serien immer irgendwas mit WW2 kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.