webOS: LG lizenziert an andere Anbieter

Das System webOS wurde 2013 von LG übernommen und ist seit 2018 auch Open Source. LG wird das fertige System aber nun auch an andere Hersteller lizenzieren. Bedeutet, dass man auch andere Smart-TV-Geräte anderer Hersteller mit webOS sehen kann. Nicht bekannt ist allerdings, ob die webOS-Lösung, die beispielsweise in Nordamerika bei Blaupunkt-TV-Geräten eingesetzt wird, 1:1 deckungsgleich mit LGs Version ist, ich würde eher nicht davon ausgehen. Die neu vorgestellten Blaupunkt-Geräte setzen auch noch auf webOS 5.o, nicht auf die Version 6.0 – jene wurde im Rahmen von LGs Neuvorstellungen im Rahmen der virtuellen CES gezeigt. Vermutung: Hersteller die LGs webOS lizenzieren werden genau so verfahren, wie es LG selbst auch macht – unabhängig vom Preis des TV-Gerätes: ein Update auf eine Folgeversion mit weiteren Funktionen wird wohl nie den Kunden erreichen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Ich denke auch, dass die Geräte nie ein Update bekommen werden. Würde mich nicht wundern, wenn LG sogar gleich ein Verbot für Updates in den Lizenzbedingungen hat. Die eigenen Kunden könnten ja sonst von etwas Kenntnis erlangen, was sie selbst von LG nicht kennen und wenn es laut LG nicht gibt – Updates. 😉

    • Denke eher nicht das es LG das verbieten wird.
      Aber solche billig Hersteller werden es aus Kostengründen einsparen. Ist genauso wie bei Android.

    • Die Updateversorgung von LG-TVs ist gar nicht mal so schlecht. Mein TV von 2016 hat letzt erst noch ein Update bekommen. Nur weil 5.0 Geräte nicht auf 6.0 gehoben werden bedeutet das nicht, dass die Updates generell eingestellt werden.

  2. Blaupunkt… DAS waren noch Zeiten 🙂

    • Web OS…Palm…Das waren noch Zeiten 🙂

      • PalmOS auf dem Visor Prism, das waren Zeiten.

      • Bis dieses drecks HP kam… Die Palm Geräte haben softwaremäßig zu ihrer Zeit sämtliche iPhones und Androids in den Schatten gestellt! Schade dass es unter ging. Habe jetzt noch irgendwo ein Touchpad mit Stand im Schrank liegen 😉

        • Ein klares Jnein. Mein erstes Gerät war ein Palm Pilot. Mein nächstes Gerät war dann ein Handspring Treo 270. Und das war Teil 1 der Probleme. Palm hat sich ausgeruht und die ehm. Gründer haben mit Handspring ein eigenes Unternehmen gegründet, die in meinen Augen eine bessere Hardware geliefert haben. Wahrscheinlich hat Palm deswegen Handspring dann übernommen. Mein letztes Gerät war dann der Treo 650. Und dann kam Teil 2 der Probleme. Palm hat sich wieder ausgeruht, denn von MS & Win CE kam kein Druck. Dann kam Blackberry und zeigte wie Businessgeräte gehen. Und als Sahnehäubchen Apple/Google. WebOS – da stimme ich überein – war damals Apple und Google voraus. Aber es kam zu spät. Palm hat einfach seine Marktposition nicht genutzt. Und HP hat halt den Sargdeckel draufgemacht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.