Wearables: IDC stellt erhebliches Wachstum im ersten Quartal 2020 fest

Die Marktforscher der International Data Corporation (IDC) haben sich den Markt für Wearables im ersten Quartal 2020 genauer angeschaut. Ergebnis: Die weltweiten Auslieferungsmengen stiegen um 29,7 %, wenn man mit dem ersten Quartal 2019 vergleicht. 72,6 Mio. Wearables gingen in den Handel. In der Corona-Krise wollten also offenbar viele Menschen Wearables einspannen, um ihre Gesundheit zu überwachen.

Vor allem der Bereich der Fitness-Armbänder wuchs – um 16,2 %. Noch stärker konnten sogar Hearables punkten, also smarte Kopfhörer mit Zusatzfunktionen. Sie erlebten einen Aufschwung von 68,3 % und stehen nun für 54,9 % des gesamten Wearables-Marktes.

Marktführer bleibt dabei insgesamt Apple, gefolgt von Xiaomi, die da sicherlich mit ihrer Reihe der günstigen Mi Band immer noch viele Nutzer abholen. Auf den Rängen 3, 4 und 5 finden wir dann Samsung, Huawei und den ehemaligen Marktführer Fitbit wieder. Bei Apple sollen zwar die Auslieferungsmengen der Apple Watch zurückgegangen sein, auffangen konnte man das aber mit seinen Beats- und AirPods-Kopfhörern, welche von der IDC als Wearables gewertet werden.

Übrigens soll das bei Samsung ähnlich aussehen, die ihren zweiten Platz offenbar primär wegen der erfolgreichen Galaxy Buds und Galaxy Buds+ halten können. Der große Verlierer ist weiterhin Fitbit, die ehemals den Markt für Fitness-Armbänder dominierten, aber immer weiter abgerutscht sind und mittlerweile zu Google gehören. Mich wundert das nicht, denn selbst der aktuelle Fitbit Charge 4 erwies sich in meinem Test als eher störrisch. Entsprechend sanken dann auch die Auslieferungsmengen des Unternehmens von 2,9 auf 2,2 Mio. Einheiten, wenn man jeweils das erste Quartal 2019 und 2020 gegenüberstellt.

Schaut man ausschließlich auf Smartwatches, dann liegt übrigens weiterhin Apple vorne, es folgen dann aber jeweils Huawei, Samsung, Garmin und Huami. Man darf gespannt sein, wie sich der Markt insgesamt 2020 noch entwickeln wird. Xiaomi etwa plant ja für 2020 noch das Mi Band 5, welches mit Sicherheit wieder ein Selbstläufer wird. Und wer weiß, vielleicht schafft es ja auch noch die Xiaomi Mi Watch nach Europa.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.