Wacken World Wide: Online-Ereignis startet heute

Wenn ihr nicht nach Wacken könnt, kommt Wacken eben zu euch. Mit diesem bemüht positiven Claim locken die Betreiber des Festivals Wacken und die Telekom in den kommenden Tagen auf die leider nur virtuelle Bühne. Man bezeichnet das Kommende als Mixed-Reality-Metal-Show. Der langjährige Partner zeigt das Event weltweit im kostenlosen Livestream.

Alle Musik- und Metalfans können das Festival über die Website und App von MagentaMusik 360, im Programm #DABEI exklusiv bei MagentaTV und auf der Website und App von Wacken World Wide verfolgen. Es beginnt am 29. Juli mit dem Wacken Wednesday, bevor vom 30. Juli bis zum 1. August das große Mixed-Reality-Event stattfindet. Auf alle Musikfans wartet eine völlig neue Wacken-Erfahrung, so die Telekom – wobei Festival-Besucher sicherlich wissen, dass man den Festival-Besuch eben durch nichts ersetzen kann.

Kurz vor Startschuss des Events gab es heute eine Demonstration der virtuellen Bühne. Die Vorschau in die virtuelle Wacken-Welt ermöglichte Einblicke in die Technik, die bei der Umsetzung von Wacken World Wide zum Einsatz kommen wird. Mit einem vollständig digitalen Ansatz bringen Veranstalter und Telekom ein neues Show-Konzept auf die virtuelle Bühne. Bereits am heutigen Mittwoch geht es ab 17 Uhr los – und das zieht sich eben auch durch das Wochenende.

Neben Sabaton, Blind Guardian, Heaven Shall Burn, In Extremo, Kreator, Hämatom und Beyond The Black, die alle exklusive Shows auf Digitalbühnen performen werden, gibt es zahlreiche weitere Sendehighlights im Programm: Alice Cooper und Foreigner werden (zusätzlich zu Archivmaterial) einige eigens zu diesem Anlass neu aufgenommene Songs performen. Ebenfalls mit dabei sind die österreichischen W:O:A Lieblinge Russkaja,Ross The Boss, D-A-D Sänger Jesper Binzer, Folk-Rock von Fiddler’s Green und ein doppelter Schwedenhappen in Form von Thundermother und Mister Misery. Dazu folgen die britischen Rocker Therapy, Critical Mass, Budderside und Mister Michael Monroe.

Schaut man auf die Webseite, so haben die Macher schon einiges zusammengetragen, was es zu sehen und zu hören lohnt – selbst wenn es nur aus dem Archiv kommt. Schon am heutigen Festival-Mittwoch gibt es die geballte Ladung auf die Ohren und Augen mit den legendären Body Count feat. Ice-T, den Power Metaller Rage, der Metalqueen Doro, den Thrash-Heroen Anthrax, den Hard-Rock-Meistern von Motor Sister, dazu Eskimo Callboy, Long Distance Calling und The Rise of Mictlan.

Meine Highlights? Auf jeden Fall Body Count und Lordi – aber dazu natürlich Iron Maiden und Foreigner. Da ist viel bei, was man sehen und hören muss.

Abseits dessen noch der Hinweis: Online auf den Seiten des ZDF findet man derzeit den Wacken-Film, dazu ebenso zahlreiche Konzerte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Das Heimkino ist schon dekoriert, endlich geht es los!
    Mein Highlight des Tages sind auf jeden Fall Long Distance Calling! Geniale Post-Rock/Post-Metal-Band, die bis auf ein paar Samples komplett instrumental spielen! Die Platten sind perfekt abgemischt und sind immer wieder eine Reise in die Welt der Gedanken und Emotionen 🙂

    Ansonsten freue ich mich vor allem auf Maiden, Blind Guardian und Sabaton. Auf jeden Fall ein bunt gemischtes Paket

  2. Cool, was in so kurzer Zeit an technischen Lösungen erzeugt wurde. Ich bin gespannt und freue mich auf die nächsten Tage! (auch wenn nur live wirklich live ist)

  3. Sehr coole Sache. Irritierend für jemanden der jetzt schon einige Onlinekonzerte gesehen hat ist aber das es kostenlos sein soll, aber Werbebanner mit Buy Tickets auf FB geschaltet sind.

  4. WACKEN!!!!!
    ich wäre lieber vor ort…. aber ich freu mich ein paar echt klasse konzerte sehen zu können.
    mit weinendem auge….

  5. Geil, dann kann endlich auch R. Winkler aka Drachenlord wieder mal bei Wacken dabei sein! 😀

  6. Body Count ist eigentlich nicht so meins. Aber als alter Metalhead und Suicidal Fan fand ich das Cover von Institutionalized grandios: https://www.youtube.com/watch?v=X9jXnZS3ouU

  7. Geiler Moment, wenn an feststellt, dass der Betreiber des Technik Blogs, den man regelmäßig liest, auf Metal steht!
    Muss sagen, dass der erste Tag Wacken von zu Hause echt gut war. Da freut man sich, wenn es nächstes Jahr wieder richtig los geht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.