VRS-Fahrplanauskunft über Google Maps

Der Verkehrsverbund Rhein-Sieg GmbH hat verkündet, dass ab sofort die VRS-Fahrplanauskunft über Google Maps genutzt werden kann. Hierbei kann das gesamte Verbundgebiet über Googles Kartendienst abgerufen werden. Bislang konnte im VRS-Raum nur auf die Abfahrts- und Ankunftszeiten von S-Bahnen und Nahverkehrszügen zugegriffen werden, nun steht der Fahrplan des gesamten Nahverkehrs inklusive Bussen und Stadt- und U-Bahnen zur Verfügung.

a5b7980e04

Allein Hinweise auf Bedarfsverkehre wie Taxibus oder AST-Verkehre sind aus technischen Gründen noch nicht verfügbar, wie das Unternehmen mitteilt. Wenn bei Google Maps die Ebene „Öffentliche Verkehrsmittel“ aktiv ist, könnt ihr öffentliche Verkehrsmittel ansehen oder nur zwischen U-Bahn, Bus, Zug oder Straßenbahn wählen. Zudem werden standardmäßig alle Linien öffentlicher Verkehrsmittel für eine bestimmte Region angezeigt. (danke Peter!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. und bitte jetzt dann auch die Freigabe der Daten fuer die Android-App „Öffi“. Bisher hatte sich der VRS naemlich geweigert die Daten hier zu nutzen

  2. Alex Simon says:

    VRR sollte Gas geben…

  3. @Alex
    Die sind leider sehr langsam. Die Daten für Düsseldorf sind ja bereits in Google Maps / Google Now integriert, aber die restlichen Regionen im VRR betrachten dies noch als Pilotprojekt und warten ab. Zumindest war dies die Antwort als ich vor einigen Monaten mal hier bei der Bochumer Bogestra angefragt hatte. Das System der Verkehrsbetriebe in Deutschland nervt gewaltig. Jeder kocht sein eigenes Süppchen.

  4. Konnte bereits vor wenigen Tagen feststellen das auf einmal Kölner Bahnen und Busse der Angrenzenden Städte die auf Kölner Gebiet fahren in Google Maps sichtbar sind.

    Jedoch waren das keine Live Zeiten. Weder die Daten der KVB noch des RVK waren dabei Live und an die Abfahrtszeiten angepasst.

    Was „Öffi“ angeht verstehe ich das Problem von superpit nicht, die App Öffi zeigt mir wunderbar die Daten für den VRS an wenn ich NRW auswähle. KVB, RVK, Wupsi, alle dabei.

  5. Alex Simon says:

    Dortmund ist so oder so kaum bei irgendwas vertreten… Die Ersten sind meist Hamburg, Düsseldorf, München, Berlin..

  6. Der VVS in Stuttgart hat auch schon seine Daten in Google Maps eingespeist. 🙂

  7. Schon schön. Noch schöner wären natürlich Echtzeit-Daten…

  8. @Alex: Bei den Fahrplanauskünften waren es diesmal aber Münster und München^^
    Sonst hatte sich damals keine andere Stadt getraut.