Vorschau: Android Studio 2.0 mit Instant Run

marshmallow small android googleKurz notiert für mitlesende Entwickler: Google hat heute eine Vorschauversion des Android Studio 2.0 veröffentlicht – dies knapp ein Jahr nach dem Release der Version 1.0. Zu den großen Neuerungen der Version 2.0 gehört Instant Run. Hierdurch werden Änderungen am Code sofort im Emulator oder am eingesetzten Gerät dargestellt. Entwickler, die ein neues Projekt in Android Studio 2.0 beginnen, können Instant Run sofort nutzen. Bei älteren Apps kann das Feature wie folgt aktiviert werden: Settings/Preferences -> Build, Execution, Deployment -> Instant Run. Entwickler finden den Download und weitere Informationen im Android Developers-Blog von Google. Zu haben ist das Paket für Windows, Mac und Linux.

image03

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Sehr cool, mal schauen ob es wirklich so funktioniert wie es soll.

  2. Da bin ich mal gespannt. Ist schon ein wenig nervig bei vielen kleinen Änderungen ständig zu warten bis es „am Handy“ ist.

  3. Wenn es auch in Eclipse funktionieren würde, wäre das der Hammer:)

  4. @AxxG: Da Entwicklung und Support der ADT bis Ende des Jahres eingestellt wird (evtl. schon wurde?) ist das eher unwahrscheinlich.

  5. Mal getestet, funktioniert erstaunlich gut und um Welten schneller als das komplette neu kompilieren und installieren der App. Guter Job, Google 😀

  6. Eines meiner großen Projekte bekomme ich mit AS2.0 nicht compiliert. Ein kleineres Testprojekt funktioniert schon prima. Also erstmal parallel fahren…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.