Vodafone und o2: Ausbau bei LTE und 5G

Photo by Paul Hanaoka on Unsplash

Neulich gab es für Provider noch Schelte von der Bundesnetzagentur, nun haben o2 und Vodafone am 31. Oktober erst einmal neue Wasserstände veröffentlicht. So sei man fleißig gewesen.

O2 Telefónica komme laut Unternehmensangaben beim bundesweiten Aufbau seines 5G-Netzes »deutlich schneller« voran als ursprünglich geplant. Das O2-Netz versorge mittlerweile 75 Prozent der Bevölkerung in Deutschland mit dem 5G-Mobilfunkstandard.

Aktuell funken über 18.000 5G-Antennen im O2-Netz. Mit diesen Ausbaufortschritten übertreffe der Telekommunikationsanbieter das ursprünglich angesetzte Ziel, bis Jahresende 2022 die Hälfte der Bevölkerung mit 5G abzudecken. Diesen Stand erreichte das Unternehmen bereits im Juli und damit ein halbes Jahr früher als geplant.

Und bei Vodafone? Bundesweit wurden im Oktober 2022 insgesamt rund 1.000 Bauprojekte realisiert, um 107 Funklöcher zu beseitigen, die Kapazitäten und Geschwindigkeiten an 490 Standorten zu erhöhen sowie mit weiteren Baumaßnahmen die neuen Technologien 5G und 5G+ zu den Menschen zu bringen, so das Unternehmen.

„Wir haben unser 5G-Ausbauziel für 2022 vorzeitig geschafft: Unser 5G-Netz erreicht schon heute mehr als 60 Millionen Menschen. Das Echtzeitnetz 5G+ (Standalone), das vor allem blitzschnelle Reaktionszeiten ins Netz bringt, ist bereits für mehr als 20 Millionen Menschen freigeschaltet“, sagt Tanja Richter, Netz-Chefin von Vodafone.

Mit seinem mobilen Breitbandnetz LTE erreicht das Unternehmen rund 98,7 Prozent der Haushalte. Denn 25.700 der 26.200 Mobilfunkstationen sind jetzt mit LTE-Antennen ausgestattet. Insgesamt 41.000 5G-Antennen meldet man.

Angebot
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) +...
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 2400 (Dual-WLAN AC + N bis zu 1.733 MBit/s (5GHz) +...
Lieferumfang: FRITZ!Repeater 2400, LAN-Kabel, Installationsanleitung, Schuko-Adapter
−2,51 EUR 94,99 EUR
Angebot
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz), WPS,...
AVM FRITZ!WLAN Mesh Repeater 600 (WLAN N bis zu 600 MBit/s (2,4 GHz), WPS,...
Lieferumfang: FRITZ!Repeater 600, Schuko-Adapter, Installationsanleitung
−7,01 EUR 31,99 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Hm also ich glaube eher Vodafone hat seine Karten optimiert… Sowas von optimistisch. Gut mein Handy kann kein 5G, aber LTE, was hier lt. Karte super geht. Das ist aber die Realität https://ibb.co/9bV8zRp . Mit ist unklar wie die Bundesnetzagentur sowas durchgehen lässt. Gefühlt würde ich sagen, die schauen sich auch nur die Karten der Anbieter an. Da ist Vodafone auf dem ersten Platz. (Meine Aussage bezieht sich auf den ländlichen Raum in Niedersachsen.)

    • Dies könnte (!) aber auch an der Frequenz liegen.

      • @Jack Blue : Was ich bestätigen kann, hier ist nichts (auch kein LTE UND kein GSM, bzw sehr selten an der richtigen Stelle) Hatte die Karte auch schon in einem anderen Handy (S21) , das selbe. Was ich denen aber zu Gute halten muss, die haben inzwischen schon mal Antennen an dem Mast wo alle anderen auch sind, nur noch nicht aktiv. (Weis die Vodafone Hotline allerdings nicht) Die Karte zeigt bei denen aber schon Ewigkeiten an, das ich LTE habe. Aber auf dem Land kann Vodafone hier wirklich nicht punkten.

    • Laut Ausbaukarte liege ich auch mitten im 5G-Netz. Komischerweise bekomme ich aber zuhause nie 5G sondern weiter „nur“ LTE, was aber von der Geschwindigkeit auch vollkommen reicht.

      • Ich hatte eine ähnliche Situation bei mir in Berlin, die Karte zeigte auch 5 G und ich hatte nur LTE. Erst als ich zu einem i phone 13 gewechselt bin, hatte ich auf einmal 5 G zuhause. Meinem I phone 12 hat anscheinend irgendeine Frequenz gefehlt…

    • Vielleicht liegt es auch am chinesischen Smartphone und den fehlenden Frequenz Bändern?

  2. Nein. (= Kurzfassung)

    Nein, denn auch 5G kann trotz aller Werbeversprechen nicht zaubern. Funk ist ein Shared Medium und wird es immer bleiben. Wenn eine Funkzelle überbucht ist, kann sie weder die Durchsätze, noch die Latenzen liefern, die versprochen werden.
    Gerade für Massenkonsum (massives 4K/8K Streaming in einem Haushalt z.B.) oder für latenzkritische Anwendungen ((Video-)Telefonie, Gaming, professionelle Echtzeitanwendungen) wird es immer einen Bedarf an einer fixen Leitung in die Wohnung geben.

    • Dadurch, dass die Segmente enorm verkleinert werden (auf Grund der geringen Reichweite), sowie Network-Slicing, ist das Problem eher Nebensächlich und wird sich mit jeder Segmentverkleinerung verringern. Wie das aussieht, zeigt ja bereits die Telekom und 1&1 in ihren userfriendly-tests. Und das sieht klasse aus

      • PS: Ich nutze bereits seit 3 Jahren 4G als vollständigen Festnetzersatz, sowie seit einem Jahr nun 5G. Was soll ich sagen, Latenzen von unter 20ms, Upload deutlich Über dem einen VDSL Anschlusses und im Download, wenn es mal schlecht läuft nur 700Mbit. Meistens eben deutlich mehr.

  3. 5G+ ist Marketing Propaganda, traurig dass hier sowas verbreitet wird. 5G NSA ist einfach Quark den sie für sich behalten können.
    Ich hoffe dass drillisch ihr Netz von vornherein auf 5G SA ausbaut.

    • 5G+ ist richtiges 5G bei Vodafone. Die anderen Betreiber tauschen einfach ihre LTE Antennen gegen LTE/5G Antennen. Dem User wird dann schön das 5G Sybol eingeblendet, wenn der Sendemast aber weiterhin Kupfer angebunden ist, bringt es absolut 0. Bekomme mit der Telekom über 5G im Freien 10 Mbit geliefert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.