(Update) Vodafone: Smart S und Smart M als neue Einstiegstarife ab 1. August

Das Unternehmen Vodafone wird ab dem 1. August mit der Vermarktung neuer Tarife beginnen. Das neue Smart-Tarif-Portfolio wird ab diesem Termin bei Vodafone direkt nur noch aus zwei Tarifen bestehen, Smart S und Smart M. Smart L soll ab diesem Termin nicht mehr buchbar sein, wie man seinen Partnern mitteilt. Vodafone sieht in den neuen Smart-Tarifen Vorteile für den Kunden.

So werden aktuelle Promotions (wie der Wechselbonus) fester Tarifbestandteil. Auch gibt es mehr Datenvolumen für 2 Euro mehr. Der Basistarif soll für alle Kunden gleich sein. Es gibt LTE Max (bis 500 Mbit/s down und 50 Mbit/s im Upload) und EU-Roaming.

Smart S kostet den Kunden 14,99 Euro monatlich. Hierfür gibt es dann 50 Minuten Gesprächsguthaben, 200 SMS und 250 MB Volumen. Smart M kostet 21,99 Euro im Monat und bietet 500 Minuten, eine SMS Flat und 750 MB. Meiner Meinung nach in Sachen Volumen äußerst schmal bemessen und nicht zeitgemäß für den Preis. Aber man muss diese Tarife ja nicht wählen, gibt ja genügend attraktivere – notfalls über Reseller.

Update 16:20 Uhr: Smart S und M sind die direkt nur von Vodafone gemachten Angebote.

Im Fachhandel wird man noch den neuen Smart L+ und die anderen bekommen, einen Screenshot dazu haben wir zugesandt bekommen und über diesem Absatz eingebunden.

Das Ganze ist immer ein bisschen tricky, vermarktet Vodafone auf den Kanälen Filiale, Partneragentur (Franchise) und Fachhandel unterschiedlich. Vodafone Online, Vodafone Filiale, Vodafone Partneragentur haben nur S+M.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/caschy/status/885129147466616833

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. versteh ich nicht.. ich nutze das Callya Smartphone special und zahle für 1,1GB + 200 Freiminuten/sms + Vodafone Flat 10€.
    monatlich kündbar, falls mal ein besserer Tarif um die Ecke kommt.. was genau könnte mich also dazu bewegen, diese Tarife zu nutzen? 😉

  2. Das gleiche wie Ona ….. Also wo ist hier ein Vorteil ?

  3. Bartenwetzer says:

    Smart S 14,99 Euro – 50 Minuten 200 SMS 250 MB
    Smart M 21,99 Euro – 500 Minuten SMS Flat 750 MB

    Mein Tarif 14,99 AllNetFlat SMS 10 cent 2 GB

  4. 250MB, aus welchem Jahrhundert stammen die denn??

  5. Neuland Deutschland. Ich bin aus Österreich und wenn ich die Mobilfunkpreise mit den österreichischen vergleiche dann bin ich wirklich erstaunt wie wenig man in Deutschland für sein Geld bekommt. Ich war vor kurzem in Bayern und da war selbst WiFi nicht immer vorhanden. Und wenn ich mit Kreditkarte bezahlen wollte hat man immer ungläubig geschaut und oft kam ich zu hören „nur bar bitte“.

  6. Kommt gleich noch ein Update hierzu, schreibe gerade.

  7. 250 MB sind wirklich mickrig, um dafür 14,99 € auszugeben. Da trösten die Freiminuten nicht drüber hinweg …

  8. Bin ganz bei @Ona. Warum soll ich einen Laufzeitvertrag abschließen, wenn Prepaid mit 1,1 GB LTE für 10 Euro zu haben ist. Mysteriöse Preispolitik, Vodafone.

    Und ja @andi, auf Deine Fraktion „im-Ausland-bekommt-man-viel-mehr-Datenvolumen-für-weniger-Geld“ ist Verlaß. Wissen wir aber alles. Muß nicht jedes Mal durchgekaut werden.

  9. Die Tarife kann man wohl wirklich nur als lächerlich bezeichnen.

  10. chinahorst says:

    Will VF mit diesen „Tarifen“ der T den Rang ablaufen, der Telefonanbieter mit dem geringsten Leistungen zu den höchsten Preisen zu sein? Letztendlich wieder einmal ein Beispiel für die Lächerlichkeit der deutschen Mobilfunkanbieter, welches sich hier mehr als deutlich offenbart.
    Und ja, es muss leider immer und immer wieder angemerkt werden, dass es u.a. im Ausland bezahlbare unlimitierte LTE-Datenflats (für einen Heimbereich) ab EUR 26,90 gibt oder auch auch Postpaid-Allflats mit 100GB Datenvolumen zu EUR 19,99.
    Zwei Nullen mehr am Ende und diese Tarife würden einen Sinn ergeben. Aber so leider nicht.

  11. Etwas lächerlich ist das Ganze ja schon.

    Smart S kostet den Kunden 14,99 Euro monatlich. Hierfür gibt es dann 50 Minuten Gesprächsguthaben, 200 SMS und 250 MB Volumen.

    Bei Lidl Connect Smart S (ebenfalls Vodafone) 7,99 Euro – 300 Minuten und 1,25 GB

    Der Unterschied: Der teure Vodafone Tarif kann angeblich LTE Max mit bis zu 500 Mbit/S und der Lidl Tarif „nur“ 32 Mbit/s – für die Internetverbindung mit dem Handy reicht das allemal.

  12. Christoph says:

    Bei LTE geht’s nicht um die Geschwindigkeit, sondern um die wesentlich größere Netzabdeckung.

    Ansonsten kann man diese Tarife auch ohne den Vergleich mit dem Ausland oder gar eines Vergleichs mit der Konkurrenz, sondern sogar im eigenen Haus als lächerlich bezeichnen.

  13. Es ist wie bei der Telekom, Prepaid ist irgendwie günstiger, wenn man kein super super Vertrag will oder der Händler einem seine Provision auszahlt.

    Smart L kostet 31,99€ mit 2GB, Prepaid kosten 4GB umgerechnet 32,56€. Oh ja, man bekommt im Laufzeitvertrag Wifi-Calling und und VoLTE. Wenn das mal so zuverlässig funktionieren würde..

  14. Wir sind uns denke ich alle einig, dass die oben genannten Tarife mehr als unattraktiv sind.

    Wer sich hingegen für die Lidl Connect Tarife interessiert, sollte wissen,dass diese jedoch kein LTE, sondern max. 32Mbit haben. Dafür bekommt man aber bei Lidl Connect auch einen Tarif mit 2 GB für 13€ mit 600 Min./SMS.

    Die Callya All Net Flat vom Vodafone direkt kostet 22,50, aber dafür ist Sprache und SMS inklusive. Aber mal ehrlich: wer telefoniert denn heute noch so viel oder schreibt Unmengen an SMS?

    Wem die 1,1 GB und 200 Min./SMS im Callya Spezial Tarif mit 4G LTE Max für 10€ ausreichen, der fährt hiermit besser.

    Wer mehr Datenvolumen benötigt und auf LTE verzichten kann, sprich die 32 Mbit ausreichen, der sollte zu Lidl Connect greifen.

    Wer nicht auf dieses „volle Power“ LTE verzichten kann, muss in den saueren Apfel beißen und 22,50€ ausgeben.

    Wer ein DualSIM Endgerät nutzt, hat hier evtl. bessere Möglichkeiten. Muss sich aber auch Vertraglich binden. Hier bietet Mobilcom-Debitel im ersten Jahr für 10€ Monatlich 5GB Datentarif, danach kostet der 20€.

    Der einzige Nachteil bei Vodafone Prepaid ist für meine Begriffe der fehlende EVN.

  15. Christoph says:

    @leachismus: Schöne Zusammenfassung. Zum günstigen Surfen mit großen Volumen kann ich auch lediglich den Tipp geben, ein Dual Sim Handy zu nutzen.

  16. Genau so ist es. Dual SIM Handys sind leider der einzige Weg dieser Abzocke aus dem Weg zu gehen. Für mich kommen daher auch nur solche Geräte in Frage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.