Google Home erlaubt das Abspielen gekaufter und hochgeladener Musik via Google Play Music

Es sollte nicht mehr allzu lange dauern bis Googles smarter Speaker Google Home auch nach Deutschland kommt. Der Vorteil des langen Wartens: Man wird hierzulande gleich Funktionen zur Verfügung haben, die in den USA erst nach und nach eingeführt wurden. Ähnliches konnte man seinerzeit bei Amazon Echo beobachten, als der Lautsprecher nach Deutschland kam, konnte er bereits viel mehr als zum Start in den USA, seither sind die Versionen meist zeitnah gleichauf.

Mit einem smarten Lautsprecher möchte man für gewöhnlich nicht nur Informationen erhalten, sondern auch einmal Musik abspielen. Einfach ansagen, was gespielt werden soll und schon geht es los. Das funktioniert logischerweise auch im Zusammenspiel mit Google Play Music, allerdings bisher nicht für eigene Uploads oder gekaufte Titel, lediglich Radiostationen oder eben Streaming-Titel können angesprochen werden.

Das ändert sich, man kann gekaufte oder hochgeladene Musik jetzt auch über Google Home abspielen. Streaming-Inhalte werden zwar immer noch priorisiert, wenn man nicht gezielt diese Titel „aus der eigenen Bibliothek“ anfordert. Es gibt aber auch weitere Dinge, die man beachten sollte.

Hat man Google Play Music nicht als Standard-Player aktiviert, muss man „OK Google, play X on Google Music“ sagen, um Zugriff auf die eigenen Titel zu erhalten. Außerdem funktioniert die Stimmungs- oder Genre-Auswahl nicht mit eigener Musik.

Weitere Informationen zur Steuerung von Musik via Google Home gibt es im Hilfe-Center von Google Home.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Cool, habe mir zu Überbrückung gerade ein Echo dot gekauft, aber mit bing und yelp das ist ja nichts xD
    Kann man auch „ok Google Spiele xy auf chromecast Audio Wohnzimmer“ sagen?

  2. @Walter White (Heisenberg) Ja geht. Befehl (zB “Play using on ”) ist wohl noch etwas holprig, aber das kann sich ja noch ändern:
    https://support.google.com/googlehome/answer/7030086?hl=en

  3. Ich bin gespannt. Zum einen erwarte ich eine deutlich bessere Syntaxerkennung nebst besseren Suchergebnissen und ein einfacheres Streaming. Die Chromecast Funktionalität eröffnet ganz neue Apps für das smarte Ding. Das nervt mich so am Echo. Der kann nur das, was man ihm beibringt und außer Bluetooth beherrscht er keinen externen Zugang für Apps und Dienste.

  4. Da freue ich mich ja auf Google, bzw erst mal schauen ob auch eine kleine Variante raus kommt, brauche den teuren Dank CC Audio ja nicht wirklich^^

  5. Ich konnte mich bei den Preisen vom Prime Day auch nicht mehr zurück halten, aber die Bing-Suche nervt und Chromecast würde ich auch gerne ansteuern… also wohl doch Google Home! Aber „Computer: Licht Küche aus“ ist schon geil! 😀 Hoffentlich kann man Google Home auch irgendwann mit „Computer“ anreden.

    Weiß einer von euch, ob man problemlos ein Gerät auf eBay kaufen kann? Also abseits von Garantiefragen (klar, da kann es zu problemen kommen), kann ich die Geräte jetzt schon hier nutzen und nach Marktstart auf Deutsch umstellen?

    Würde gerne den direkten Vergleich testen und mich dann in den 30 Tagen Rückgaberecht vom Echo für eines entscheiden.

  6. @Eddie
    Ja, kannst auf jeden Fall schon jetzt Google Home irgendwoher beschaffen & auf Englisch nutzen. Hab selbst seit paar Monaten eins (aus den USA selbst importiert) und warte auch auf die deutsche Verfügbarkeit.

  7. Hmmmm….also Musik aus der eigenen Bibliothek funzt bei mir nicht. Gerade das war der eigentliche Kaufgrund.
    Insgesamt gefällt mir Amazon Echo bis jetzt besser.

  8. @Gordon, Du musst zu Google Home sagen: „Ok Google, spiele mein !“ oder „Ok Google, spiele mein von !“. Auf das kleine Wörtchen „mein“ kommt es an.

  9. @Gordon, Du musst zu Google Home sagen: „Ok Google, spiele mein TITEL!“ oder „Ok Google, spiele mein TITEL von KÜNSTLER!“. Auf das kleine Wörtchen „mein“ kommt es an.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.