Vodafone: Neue Red-Tarife im November – das sind die Preise

Das Unternehmen Vodafone wird Anfang November neue Red-Tarife anbieten. Das geht aus Dokumenten hervor, die den Partnern übermittelt wurden. Kunden bekommen mehr Datenvolumen und auch jene, die einen klassischen Hausanschluss bei Vodafone haben, sparen durch die Gigakombi zusätzlich. Um es kurz zu machen: Red XS kostet grundsätzlich 29,99 Euro monatlich und bietet 4 GB Volumen. Red S bietet 10 GB Datenvolumen und kostet 39,99 Euro. Red M hat ab dem 3.11. 20 GB Datenvolumen und kostet 49,99 Euro im Monat.

Red L hingegen bietet euch 40 GB Volumen für 59,99 Euro, der unbegrenzte Red XL kostet 79,99 Euro. Red L und XL bieten dann noch eine Vodafone OneNumber kostenlos – also die Zusatz-SIM für Smartwatch oder Tablet. Die Übersicht zeigt noch einmal genau die Daten und Preise. Sparen kann man eben noch durch die GigaKombi. Die klassische GigaKombi gibt 10 Euro Rabatt, 5 Euro sind es bei der GigaKombi TV.

Alle bisherigen Tarifbestandteile bleiben unverändert bestehen
* Anschlusspreis 39,99 €
* Vodafone Pass: Lieblings-Apps nutzen, ohne Daten zu verbrauchen, Video-Pass ab Red S buchbar
* 5G/ 4G LTE Max: Mit maximal verfügbarer Geschwindigkeit surfen
* Telefon/SMS-Flat: Telefonieren und simsen unbegrenzt in alle deutschen Netze
* EU-Roaming: EU-weit kostenlos surfen, simsen und telefonieren
* WiFi Calling: In Gebäuden auch über WLAN telefonieren
* GigaDepot: Ungenutzte Daten in den Folgemonat mitnehmen
* Alle Tarife sind mit bis zu 4 Red+ Karten (Red+ Allnet, Red+ Data, Red+ Kids) kombinierbar

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

44 Kommentare

  1. Ganz ehrlich, was ist an den Tarifen soviel Geld wert. Bei Freenet FLEX bekommt man 10GB mit 50Mbit für 15€ ohne lange Vertragslaufzeit. Einzige Nachteil ist da das es kein VoLTE gibt, aber das ist ja sicherlich keine 20-25€ wert.

    • RedVision81 says:

      Kein volte, kein WiFi call, kein giga depot, kein 5G, kein Pass… .. Für jemanden der das alles nicht braucht sicherlich eine günstige Alternative, aber andere wollen eben genau das.

      • Wifi Call brauche ich nicht und hab ich auch absichtlich deaktiviert.
        Macht häufig Probleme bei der Rufannahme bei mir. Giga Depot braucht wer? Wenn ich mehr Datenvolumen brauche, dann buche ich einen entsprechenden Tarif. Ich habe noch nie gehabt das ich einen Monat 2gb und im nächsten 10gb verbraucht habe. Vodafone Pass für was denn? Für Kiddies unterwegs vielleicht. Für Vollzeit arbeitende wohl eher unwichtiger. Ich hab Zuhause und @work jeweils WLAN.

        • RedVision81 says:

          Guck mal etwas über den Tellerrrand hinaus gefälligst! Nur weil Du das alles nicht brauchst, gilt das nicht automatisch auch für andere. Sei doch einfach froh das dir so ein preiswerter Tarif ausreicht. Leben und Leben lassen! Immer das gleiche hier…

        • Auf Grund der Anzahl der vielen „Ich“ in deinen Ausführungen, mache ich mir nun Gedanken ob deine Bedürfnisse pauschal für alle geeignet sind. /IronieOff

          Wenn jemand WifiCall, 5G, eines der Pässe und/oder GiGaDepot will, kommt mit deinem Flex-Tarif nicht so weit.

        • Ich habe besagten Tarif (Red XS), allerdings mit allen Rabatten die Vodafone so anbietet. Und dann komme ich auf € 6,99/mtl (11 Gig/mtl, Giga-Depot, alles Flat & Paß). Da lohnt sich das Ganze dann schon. Ich fahre viel Bahn und Bus-Langstrecke, da bin ich für den Musikpaß sehr dankbar.

        • Das klingt alles nach einem sehr geregelten und gleichmäßigen Leben. Morgens schon wissen wo man abends ist, nämlich zuhause. Es soll ja Menschen geben, deren Beruf es verlangt, viel zu reisen, auch an Orte, wo kein WLAN verfügbar ist, wo in dem. Einen Monat viele Reisen (=viel Datenvolumen) und im nächsten wenige reisen anstehen und ein Giga depot durchaus Sinn macht. Pass für die Musik unterwegs kann auch sinnvoll sein, wenn man für den übers Handy erstellten Hotspot nicht gleich das Ganze Datenvolumen leergelutscht haben will.

          Insgesamt fällt mir auf, dass es Dir sehr viel um dich geht. Wie andere schon gesagt haben, etwas über den tellerrand schauen.

  2. Ich verstehe nicht, wie man für so wenig Leistung so viel Geld ausgeben sollte…? Außerdem kotzt mich diese Augenwischerei mit Vodafone Pass und sonstigem Klimbim echt an.

    • Vorallem bekommt man aktuell teilweise sogar mehr Datenvolumen.
      z.B. aktuell 15gb für 39,99€

      Ich hatte jetzt 10 Jahre einen Telekom for Friends Tarif mit 15% oder aktuell 30% Rabatt.
      Aber die Zeit ist nun auch vorbei, Vertrag läuft in 1,5 Monaten aus und dann geht es zu 95% zu einer Drillisch Marke. o2 Netz habe ich schon Monaten lang parallel getestet und bin damit auch zu 95% zufrieden 😉

      • Ich hatte seit 1997 einen Vodafone Vertrag, aber letztes Jahr ist mir endgültig der Kragen geplatzt.

        Nun nutze ich Vodafone CallYa Digital. 20 Euro/4 Wochen, 10 GB, keine Geschwindigkeitseinschränkung, Roaming, jederzeit kündbar, alles drin und dran – mehr brauche ich nicht.

  3. Ich bin auch kürzlich von Vodafone zu congstar gewechselt. Ich sehe es einfach nicht mehr ein solche Preise zu zahlen.

    • Congstar im Telekom Netz lohnt sich nur wenn man 8gb und mehr wirklich braucht, ansonsten eher Fraenk mit 4gb für 10€ nehmen und einfach 2gb für 5€ dazu buchen, wenn man es braucht.

      • Das einzige was mir bei Fraenk fehlt ist die Langzeitperspektive… momentan schön und gut (bin auch von Vodafone dahin gewechselt), aber wenn mal Reisebeschränkungen kein Thema mehr sind finde ich es ziemlich blöd, dass die SIM außerhalb der EU nicht roamed. Nicht für jeden Aufenthalt holt man sich eine 2nd SIM des Landes…

  4. …habt ihr mal die Firmenwagen Flotte von Vodafone gesehen?
    Leicht zu erkennen an D – VF …

    …weißt Du Bescheid…

  5. Die Preise sind das VF-Netz nicht wert! Vielerorts B20-Monokultur, wo mittlerweile TEF weiter ist. Auch so ist die Qualität bescheiden. Gedenksekunden beim surfen, teilweise schlechte Sprachqualität mit Aussetzern, Gegenüber hört einen nicht, Rufaufbau scheitert von Anfang an. Wir sind mit der Firma seit kurzem wieder bei der Telekom. Unterschied wie Tag und Nacht, glasklare Gespräche, selbst im GSM-Netz. Bei der Telekom ist auch nicht alles super, aber der Unterschied ist deutlich bemerkbar. Privat nutze ich TEF, daher ist der Vergleich zwischen allen Netzbetreibern gegeben!

  6. Und ich dachte schon Vodafone zieht endlich nach und bietet in Deutschland ihr Unlimitedportfolio wie in anderen EU Ländern an. Die Stufen wären da die gleichen wie bei o2, sprich 2Mbit, 10Mbit und maxSpeed.

    • Hab ich mir grad mal angeschaut. Und um einiges günstiger als in DE.

      Auch Telekom in NL unlimited: 38€ Unfassbar, was wir in DE bezahlen und im Grunds NIX dafür bekommen.

    • Und so wie ich das sehe, sind Jahresverträge dort schon Standard. Können sich aussuchen ob 1 Jahr oder 2 Jahre und es gibt teilweise nur minimale preisliche Unterschiede (+1 bis 2 Euru)

      Wird sind einfach Rückschrittland.

  7. War jetzt 6 Jahre bei Vodafone, immer Tarife über Reseller mit Auszahlung, da kommt man auf grob 7-10 Euro pro Monat auf 2 Jahre. Die letzten 2 Jahre hatte ich 10,50 Euro auf der Rechnung, 4GB und Musik Pass. Mehrmals über Vodafone versucht zu verlängern mit guten Konditionen, am Telefon besprochen und real dann 10er mehr zahlen sollen, weil der Vertrag mit Rabatt so nicht ging. Widerruf, Stress, Schnauze voll. O2 war hier immer von der Abdeckung miserabel, auch die Qualität mit Ausfällen war nicht hinnehmbar. Mag heute besser sein, aber freiwillig tu ich mir das nicht an solange es Alternativen gibt.
    Seit 6 Wochen bin ich bei Congstar, 8GB Volte und WiFi Call und eSIM. Was soll ich sagen, einfach perfekt. Netzabdeckung merklich besser, das merke ich nicht nur daran, dass der Empfang an vielen Stellen besser ist sondern auch daran, dass ich deutlich mehr Akkulaufzeit habe seit dem Wechsel. Der Vertrag kostet 20 Euro rum, im Deal mit Handy, das ich direkt verkauft habe, lieg ich bei 3-4 Euro pro Monat.
    Den Musik Pass vermisse ich nicht, hab da einfach mal den Verbrauch angeschaut. Spotify Free höre ich im Auto auf dem Weg zur Arbeit, das sind im Monat aber immer unter 1GB, in Ausnahmefällen mal 1,2GB. Sonstige Daten sind auch nur 1GB, viel mehr nicht.
    Bei Vodafone kommt man selbst mit Gigakombi nicht in die Preisregion, da würde ich immer noch das doppelte zahlen samt Angeboten. Wenn man dann noch die bescheidene Vodafone App und das noch schlimmere Webportal hinzunimmt, spricht nichts mehr für Vodafone. Die Hotline ist miserabel.

    • Ich habe einen RED XS dank Gigakombi mit insgesamt 11 GB Datenvolumen + Allnet Flat + Gigadepot + Socialpass für 9,99 € / Monat. Also mit Gigakombi geht da schon was.

  8. In Deutschland wird einfach eiskalt weiter gemacht.
    Der Markt muss endlich von MB auf MBits umsteigen.
    Und wenn der deutsche Markt das nicht will, sollte es grundsätzlich schleunigst bald möglich werden, in Deutschland auch Tarife zu nutzen, die in anderen europäischen Ländern verkauft werden. Soweit ich weiß, ist das aktuell noch nicht erlaubt, oder?

    Das man hierzulande so arg auf Datenvolumina besteht, macht null Sinn. Genauso wenig und fast schon frech, einen Tarif für 30€ anzubieten mit 4GB 😀
    Da kriegste ja bei Lidl ein besseres Angebot.

  9. Und richtig frech sind Standard-Leistungen, die immer aufgeführt werden wie *EU Roaming*. EU-Roaming muss drin sein.
    Sehr fraglich alles. Aber vor allem die 4 GB. Das ist genauso lächerlich wie Tarife zu führen mit 16 MBits (Telekom), weil es für den hohen Preis einfach gar nichts zu bieten hat. Da war Unitymedia schon 10 Schritte voraus und hat bei 30 MBits angefangen.

  10. Moin,

    für das Netz eine Frechheit!Bin jetzt seit 10 Monaten mit der Telekom und Vodafone unterwegs, in ganz Deutschland. Vodafone ist wirklich gelinde gesagt eine Katastrophe. Selbst in den größten Städten haben sie eklatante Lücken. Die Telekom ist dagegen das Paradies, wenn auch hier noch Bedarf besteht. Aber mit ca. 6000 Standorten mehr als Vodafone kann sich jeder ausmalen, was Vodafone so leistet. Richtig, im Vergleich zur Telekom ziemlich wenig. Und dann solche Preise?

    • Also ich nutze o2 UND Telekom und habe mit o2 meistens besseren Empfang. Ich kann das in Echtzeit prüfen. Und ehrlich gesagt, ob 4 oder 3 Balken, ist im Grunde auch egal. Aber wenn o2 das schon kann…. warum nicht sich Vodafone.

      • @Didi
        Ich nutzte exakt die selbe Kombi. O2 geht hier besser als Telekom, sogar vom Datendurchsatz. Vodafone funktioniert nicht mal GSM (In dessen Karte schon, aber real nicht)

  11. Hehe, muss immer herzhaft lachen, wenn ich VFs Mondpreise so sehe . Erstaunlich, dass sie bis heute so dreist sind.

    Natürlich auch gegenüber Geschäftskunden. Verantworte in einem Konzern einen recht großen Rahmenvertrag. Seit Jahren mit der Telekom. VF kann (oder will) da preislich nicht mal ansatzweise mithalten. Bei der letzten Preis Runde musste ich den Vertriebsleiter fragen, ob sie uns verarschen wollen. Vor allem in Sachen Preise außerhalb der EU. Die Preise waren exorbitant. Ging dann noch über die Vertriebsleitung D. Aussage „wir können da nicht mehr machen.“ War ok, abgebrochen und weiterhin Telekom zu sensationellen Konditionen .

    Privat nutze ich O2 mit 50 Mbits down in der All-net-flat mit 5 GB und Laufzeit einen Monat für 7,49 Euro .

    • Was sind denn diese sensationellen Konditionen? Und hast du privat auch einen Rahmenvertrag oder ist das ein spezielles Angebot für Geschäftskunden? Wäre cool, wenn du mir sagst, wo man das für Privatleute buchen kann 🙂 klingt ja fast zu schön, um wahr zu sein, aber natürlich wieder ohne Link/Quellenangabe 🙁 Mit freundlichen Grüßen

  12. Schön, dann kann die Telekom ja nachziehen und auch mal wieder einen 30€ Tarif vermarkten.
    Vodafone könnte seine Tarife allerdings auch für 75% unter Telekom anbieten und ich wollte es nicht haben.
    Der Kundenservice den ich an anderer Stelle erlebe ist wie eine Impfung gegen Vertragsabschluss.

    • Der beste Kundenservice ist, wenn der Kunde nicht anrufen muss.
      Und 99% Deiner Anliegen kannst du im Internet selbst lösen, indem du Google nutzt und indem du das Kundencenter nutzt.

      Einzig und alleine bei Störungen oder anderen Vorkommnissen im Leben, sollte ein Kundenserive gebraucht werden.

      Wofür die Leute anrufen, ist teilweise wirklich… naja

      • worunter zählt es, wenn Vodafone z.B. bei dir abbucht und du gar kein Kunde bist.
        Den Fall sieht Vodafone im Support offenbar als unmöglich vor.

        Ansonsten gebe ich dir grundsätzlich Recht. Lass es 1% an möglichen Anliegen sein, aber da versagt Vodafone völlig und macht sich noch zu selbst massig Mehrarbeit, weil nicht mal eine Anfrage gelesen und verstanden wird.
        Outsourcing, gute Idee.

  13. Max Müllermann says:

    Ich finde die Tarife etwas überteuert, vor allem für Personen die bereits Telekom Festnetz haben. Da bekommt man 12GB Daten für 34.95€/Monat und hat auch VoLTE, 5G und das ganze. Für 10 Euro mehr hat man 24GB Daten und unbegrenzt YouTube.
    Grundsätzlich aber teuer in Deutschland, bei Telia (Finnland) bekommt man 300 MBit/s 5G mit guter 4G Band 3 Abdeckung für 29.90€

  14. Was noch fehlt, aber sehr interessant ist: Mit der GigaKombi erhalten die Tarif zusätzlich zu den 10 Euro Rabatt auch eine Aufstockung des Datenvolumens. In den Tarifen Red XS/S sind es 50% zusätzlich, bei den Tarifen M/L weird dad Datenvolumen auf unbegrenzt gesetzt.

    • Giga – Kombi? Wer einen alten Vertrag bei Vodafone hat, der bekommt keinen Rabatt. Im Übrigen weiß bei Vodafone niemand was sein Nachbar im Callcenter erzählt, denn Festnetz und Handyverträge sind separiert…sobald die Vertragslaufzeit um ist, nie wieder Vodafone

    • Unbegrenzt? Das glaube ich kaum, da dann ja niemand mehr zu den höherpreisigen Tarifen greifen würde. Oder hast du eine Quellenangabe?

  15. Wollten sie nich irgendeine Antwort auf Telekom’s MagentaEins Plus machen?

    Also für 80€ VDSL zu Hause und unbegrenztes Internet unterwegs auf dem Handy mit 54 GB Roaming in der EU und der Schweiz (und wenn man es verbraucht hat, dann mit 256 KBit/s weiter surfen und nicht wie bei Vodafone mit 32 KBit/s) + 1 GB im Roaming außerhalb EU!

    Ach ja, und man kann noch weitere SIM buchen oder Leute mit ihren eigenen Verträgern einladen, und die bekommen auch auch unbegrenztes Internet ab 10€ mtl.

    Und das alles auch monatlich kündbar.

  16. Denke es ist in Deutschland unter anderem nur so teuer weil dieses ständige Bieten auf die Frequenzen Unsummen an Gelder kosten, diese müssen ja erstmal wieder eingefahren werden. Da hat die Regierung deutlich mit dran Schuld an den Preisen, zudem wird doppelt abkassiert. Einnahmen aus der Auktion + MwSt.

  17. Dann liege ich mit meinem älteren Red XS Tarif mit 4 + 10 GB („Aktion“) doch immer noch goldrichtig.
    Das ganze dann im GigaKombi-Paket und Red+Karte 3GB + 5GB („Aktion“).
    So zahle ich für insgesamt 22GB für 2 Karten mit den GigaKombi-Vergünstigungen in Summe weniger als jemand mit dem normalen XS-Tarif mit nur 4GB für eine Karte,
    😀

  18. Die sollen mal lieber die im Videopass enthaltenen Dienste erhöhen, ist ja ein schlechter Witz gegenüber der Telekom, nicht mal YouTube ist mit drin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.