Vodafone äußert sich zur Störung

Wir berichteten bereits gegen Nachmittag darüber, dass es bei Vodafone eine sehr große Störung gibt. Aus vielen Teilen der Republik erreichten uns Mails über nicht funktionierende Mobildienste. Nun hat Vodafone weiterführende Informationen bekannt gegeben. Man spricht davon, dass es einen Ausfall eines zentralen Steuerungselements für die Standorte in München, Frankfurt und Berlin gegeben habe. Betroffene Kunden konnten sich nicht ins Netz einbuchen & keine Datenverbindungen aufbauen. Ab 15:30 Uhr wurden diese Kunden kontrolliert ins Netz gebracht. Seit 17 Uhr normalisiert sich der Verkehr, so Vodafone. Man arbeite mit Hochdruck an der genauen Ursachenanalyse und nachhaltigen Entstörung. Die Netzelemente werden in der Nacht und morgen früh sehr genau beobachtet, so das Unternehmen. Betroffen waren über 100.000 Kunden.

Echo Dot (4. Generation) | Smarter Lautsprecher mit Alexa | Anthrazit
  • Wir stellen vor: Echo Dot – unser beliebtester smarter Lautsprecher mit Alexa. Das geradlinige, kompakte Design sorgt für satten Klang, dank klarem Sound und ausgewogener Basswiedergabe.
  • Sprachsteuerung für Ihre Unterhaltung – Streamen Sie Songs von Amazon Music, Apple Music, Spotify, Deezer und vielen mehr. Hören Sie Musik, Hörbücher und Podcasts überall in Ihrem Zuhause, dank...
  • Unterstützt verlustfreie HD-Audioformate von ausgewählten Musik-Streamingdiensten, wie Amazon Music HD.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

48 Kommentare

  1. Martin Meier says:

    Komischerweise ging irgendwann der Datenverkehr wieder aber keine Telefonie…

  2. Aha: München, Frankfurt und Berlin. Ist weit weg von mir… Im Bereich Nordheide ging auch gar nichts.

  3. Thomas Müller says:

    Im Großraum Dresden ging auch nichts. Vodafone verschweigt das wahre Ausmaß.

    • Jo, die 100.000 Kunden hatten wir allein innerhalb von 10 Straßen in Berlin Mitte.

      • Das hat System, weil die Verantwortlichen nicht die Eier in der Hose haben, die wahren Ausmaße zu nennen und dann einen Kopf kürzer gemacht werden.

    • Jap, direkt im Zentrum Dresdens auch komplett tot, sowohl bei mir, als auch bei meiner Frau.
      Also das mit den 100.000 Kunden glauben die doch selbst nicht. Allein auf der Website allestörungen.de wurden über eine Million Störungen gemeldet… Ich glaube kaum, dass wirklich JEDER der angeblich 100.000 Betroffenen dort jeweils 10 mal eine Störung gemeldet hat…

  4. Ja daher konnte ich meine Frau nicht erreichen. Naja passiert

    • Smartphone mit Dual-Sim anschaffen. Zwei verschiedene Netze und schon ist das Problem gelöst. 😉

      • Zwei Tarife zahlen? Pro Smartphone.

        • In meinem Fall: Vodafone als Hauptsim + netzclub als Zweitsim. netzclub ist gratis (bzw werbefinanziert, hab aber schon Ewigkeiten keine SMS mehr bekommen) und ich hab immer noch 200 MB/Monat. Hat mir heute echt geholfen 😀

          • Gunar Gürgens says:

            Ja aber man muss ja auch nicht immer überall erreichbar sein. Man schaut drauf, „Kein Netz“, tja Pech gehabt.

        • Gibt doch Prepaid Tarife ohne feste Pakete. Oftmals sogar minimal Datenvolumen bei.

          • Mir ist aber leider keiner bekannt, der die SIM nicht sperrt, wenn nichts aufgeladen wird, Ausnahme netzclub

      • Wozu, weil einaml im Jahr das Netz ein paar Stunden weg sein könnte ?
        Halte ich für vollkommen übertrieben.

        • Ich habe 2 Sim Karten wegen der Netzabdeckung. Vodafone ist da nicht bei weil hier die Abdeckung real sehr schlecht ist. Aber eine Großstörung kann jedem passieren.

          • Ich hab Telekom und damit keine Problem und selbst wenn das Netz mal ein paar Stunden weg ist, juckt mich das nicht wirklich, dann bin ich eben nicht erreichbar.
            Die wichtigen Leute – und das ist eine überschaubare Anzahl – kennen meine Festnetznummer.

  5. Im Emsland war auch tote (Vodafone)-Hose…

  6. Hannover war auch weg

  7. Hamburg

  8. Wenn alleine 100k Meldungen bei einer Störungsplattform eingingen, da ist diese Zahl wohl „leicht“ untertrieben.

  9. Ich wohne mitten in Hessen und habe interessehalber das Smartphone mit den beiden SIM-Schächten überprüft. Kein Problem. Beide SIM-Karten von Vodafone (Prepaid) konnten Anruf ins Festnetz ermöglichen. Hier ist die Störung offenbar komplett verpufft.

  10. Im Raum Bremen ging auch nichts. Interessant zu lesen, dass Vodafone in den drei genannten Städten, mit knapp 6 Millionen Einwohnern, nur über 100.000 Kundinnen und Kunden haben soll. Oder gibt es keine höhere Kategorie als mehr als 100.000 Betroffene?

  11. OWL war auch tot. Sowohl privat über Klarmobil als auch Business über VF

  12. auch auf Sylt – also weit weg von jeder Großstadt – gabe es keine Telefonie. Auch die Hotline war nicht erreichbar. (versucht über das Netz der Mitbewerber)

  13. In Hamburg ging auch nicht viel…. komischerweise ging als ich wieder zuhause war der gigacube ganz normal…

  14. Christian1313 says:

    Und zwischen 12:30 und 14 Ihr war bei mir Kabelinternet auch komplett weg. Das wird auch verschwiegen.

  15. wo steht, dass nur München, Frankfurt, Berlin betroffen waren? Ist „nur“ die Rede von zentralen Steuerungselementen dort. Die Netze sind mittlerweile so „optimiert“, dass beim Ausfall einer zentralen Komponente ruck zuck das halbe Bundesgebiet offline ist.
    Und wo steht was von 100.000 Kunden? Im Artikel steht „über 100.000 Kunden“. Es können auch 10 Mio sein.

    • Endlich mal jemand mit Textverständnis.

      • Blacky Forest says:

        Ja, dachte ich mir auch.
        Jemand, der Marketingsprech versteht

      • Eher nicht. Die Meldung spricht von einem zentralen Steuerelement für diese drei Standorte, so steht’s auch im Artikel.

        • Wer es glaubt wird sehlig – ich kenne kein zentrales Steuerelement im Netz, welche „nur“ 3 Standorte betreffen kann. Wenn ist alles betroffen oder eben nur ein Standort, aber nicht 3 und der Ausfall sieht mir eher nach „alles“ aus. Keiner meiner Bekannten und Kollegen mit Vodafone-Netz war gestern erreichbar oder konnte selber telefonieren.

          Die 100.000 sind schön geredet, weil sich keiner traut, das wahre Ausmaß zu benennen und zu kommunizieren Vermuttlich sind eher 10 Mio. betroffen gewesen.

          • Darum ging’s nicht, sondern um das angebliche Textverständnis. Davon abgesehen bin ich auch der Meinung, dass Vodafone Bullshit labert.

  16. Binim Rhein-Neckar Gebiet und habe immer noch kein Netz. Zumindest heute Nachmittag waren auch Kollegen im Büro betroffen

  17. Typisch Vodafone. Schlechter Service kombiniert mit Lügen. Aber was haben die davon, diese Störung kleinzureden in Zeiten, wo jeder im Internet leicht die Wahrheit herausfindet. Für die transparente Kommunikation einer technischen Störung gäbe es mit Sicherheit mehr Zustimmung als zu solchen Lügen.

    Das ist keine Krisenkommunikation, das ist Bullshit! Aber das Vodafone-Rot passt ja gut zu Trumps Partei. Drei Städte sind halt alternative Fakten. Millionen Kunden Offline? Fakenews.

    • Junge junge du kleiner Internet Rambo. Hier einen auf dicke Hose machen und die derbsten Unterstellungen raushauen.

      Warum wir so ein Kommentar überhaupt freigeschaltet?

    • …du hast leider nicht ganz Unrecht…ich kenne Menschen in meinem Umfeld die in höheren Management Positionen in der Zentrale sind und menschlich absolute Nullen sind… das überträgt sich womöglich auf die Truppe (ducken, tarnen, täuschen)

  18. Über 100.000? Allein auf Allesstörung waren fast 200.000 Meldungen. Jeder, mit dem ich gesprochen habe, hatte kein Netz. Glaube da eher an einen Totalausfall.

    • Ähm.

      Also wenn ich damals in Mathe richtig aufgepasst habe ist 200.000 doch über 100.000…… Oder nicht?
      „Alle Vodafone-Kunden“ ist übrigens auch über 100.000, die Zahl in dieser Aussage von VF ist also nicht wirklich viel wert.
      😉

  19. Telekomtechniker6 says:

    Vodafone besitzt NULL Redundanz, typisch bei denen. Billig, billig,billig. Wahrscheinlich mehrere RADIUS Server abgeschmiert….
    Die lernen einfach nichts.

    • Wenn es der RADIUS Server gewesen wäre, hätte es nur das mobile Internet getroffen. Ich tippe auf HLR/HSS. Würde auch das „stückweise“ Hochfahren erklären, um Message-Storms zu verhindern. 😉

    • Radius – auch mein Tip, aber warum mehrere ?

  20. Also ich habe momentan immer noch Internetprobleme im Vodafonenetz.
    Teilweise geht es teilweise nicht.
    Deezer kann ich zb nicht nutzen läd sich zu Tode. Das gleiche mit Twitter. YouTube music funktioniert wiederum.
    Kann doch nicht sein dass die einen Tag brauchen um alles wieder in Ordnung zu bringen.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.