VLC Media Player bald mit nativer Blu ray-Unterstützung?

Was bisher nur vielen kommerziellen Programmen möglich war, könnte auch bald der VLC Player problemlos erledigen: das Abspielen von Blu rays. Man darf nicht verwechseln: das Videoformat h.264 und die Container wie mkv, m2ts und Co kann jeder gute Player abspielen, die Blu ray war bislang für den VLC Player inklusive ihrer Menüstruktur nicht abspielbar.

Dazu benötigte man zumindest unter OS X Zusatzdateien oder man musste unter Windows Software nehmen, die ich hier nicht verlinken kann. Nun scheint man die Blu ray-Unterstützung nativ einzubauen, zumindest interpretiere ich den Tweet des Videolan-Teams so, der das hier zu sehende Bild zeigt. (Danke Phil!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Welcher Mac unterstützt denn Blueray? Geht das mit einem MacBook Pro? Oder brauch man einen externen Player den man anschließt?

  2. Der „Media Player Classic Home Cinema“ spielt Blurays und AVCHD übrigens schon länger und ohne Probleme ab. Ohne zusätzliche Coder, die erst installiert werden müssen. Zumindest unter Windows 7.

  3. Hallo Max,

    alle Macs „unterstützen“ BluRay (ohne e) zumindest ab 2010 und OSX Lion, es fehlte nur an Software und am Laufwerk.

    es gibt auch interne Laufwerke
    – passend für die iMacs: Sony Optiarc BD-5850H (12,7mm Bauhöhe)
    – MacBooks: Panasonic UJ167 / UJ267 (9,5mm Bauhöhe)

    @caschy
    die Zusatzdateien helfen bei OSX Mountain Lion nicht, meine BDs können weiterhin nicht mit VLC entschlüsselt werden

  4. Weiß jemand ob diese Zusatzdateien für Windows (unter dem Mac-Link den Carsten oben verlinkte) noch mit den aktuellen Versionen funzen, oder muss ich mir eine ältere Version raussuchen? (Leider @ the moment keine BD zur Hand)

  5. @ Enrico:
    die Software für OSX gibt es schon: nennt sich MAC BluRay Player und ist hier: http://www.macblurayplayer.com/ für rund 40$ zu erwerben.
    Habs mal ausprobiert, auf dem MAC hatte ich allerdings Bildruckler; auf dem PC ist die Software ideal, da auch portabel einzusetzen.
    Mal ne andere Frage: wohin müssen denn die Dateien für den VLC unter OSX kopiert werden? ich weiß mit den Verzeichnissen
    a) ~/.config/aacs/
    und
    b) Contents/MacOS/lib directory
    leider nichts anzufangen, da ich mich mit OSX nicht so gut wie mit Windows auskenne. Könnte es ja mal unter LION probieren.

  6. Das wäre ja mal nett. PowerDVD kann ich nicht mehr sehen. Zumal ständig neue BD-Security-Features rauskommen, welche neue Versionen der Abspielsoftware benötigen.

  7. Hallo Holger,

    ja die Software habe ich im Einsatz. ca. 80% gehen damit wie gewünscht.

    zu a):
    das ist dein Homelaufwerk.
    also „User/.config/aacs“
    der Ordner ist versteckt und „aacs“ müsste angelegt werden

    zu b):
    steht auf der Webseite 😉

  8. Mich dünkt MPC-HC kann das schon seit einer halben Ewigkeit…

  9. Die Umgehung des Kopierschutz wird nativ dabei sein, ja ne ist klar 😉

  10. Kein Freeware-Player unterstützt _kopiergeschützte_ BluRays. Dass VLC solch eine Version ausliefert wage ich stark zu bezweifeln. Der MPC-HC kann den AACS Kopierschutz übrigens auch nicht umgehen.

    Nur weil etwas Transport-Streams (*.m2ts, *.ts u.ä.) wiedergeben kann, heißt es noch lange nicht, dass er _kopiergeschützte_ BluRays wiedergeben kann.

  11. Kann der VLC 2.0 nicht sowieso schon BDs abspielen?
    Ich meine, wenn sie nicht kopiergeschützt sind …

    @Konstantin: Ja, sie funktinieren mit allen VLCs, ich hab jedenfalls den neuesten damit im Einsatz …

  12. @sebweber – Eben das ist der springende Punkt. VLC kann BluRay nur ohne Kopierschutz – für die mit Kopierschutz müssten (eigentlich) Lizenz-Gebühren bezahlt werden, die sich der VLC (bisher) nicht allein aus allen Spenden finanzieren konnte.

    Danke für die Info – wenn ich meine ausgeliehene Back to the Future BD-Trilogie zurück bekomm muss ich das gleich mal ausprobieren…

  13. @Mike: Das kann eigentlich so nicht sein, dein MPC-HC spielt also kommerzielle BDs? Und du bist dir sicher, dass du nicht Zusatzsoftware wie Any*V* HD (Name leicht entstellt) benutzt?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.