vivo Y51: Neues Einstiegs-Smartphone vorgestellt

Das vivo Y51 ist ein Smartphone, das unter diesem Namen erstmals 2015 erschienen ist. Im September 2020 folgte eine Neuauflage mit dem Qualcomm Snapdragon 665, einen AMOLED-Bildschirm und einer Kamera mit 48 Megapixeln. Nun wird es jedoch noch ein weiteres Y51 geben, das technisch abweicht.

Was hat sich geändert? Nun, die neue Version setzt auf einen LC-Bildschirm mit 6,58 Zoll und bietet mit 5.000 mAh einen größeren Akku als das im September erschienene Modell, das nur 4.500 mAh nutzt. Außerdem hat vivo an den Kameras gedreht: Das neue Y51 sich auf eine Triple-Kamera mit 48 (Weitwinkel) + 8 (Ultra-Weitwinkel) + 2 (Makro) Megapixeln fokussiert. Das ältere Modell bietet zusätzlich noch einen Tiefensensor mit 2 Megapixeln.

Durch die Umstellung von AMOLED auf LCD weicht zudem der In-Display-Fingerabdruckscanner einem Modell an der Seite. Dafür ist aber der RAM von 4 auf 8 GByte angewachsen. Als Betriebssystem dient ab Werk sogar Android 11 – mit dem Überzug Funtouch OS 11. Ansonsten bleibt es bei dem Snapdragon 665, 128 GByte Speicherplatz (erweiterbar), Schnellaufladung mit 18 Watt und einer Frontkamera mit 16 Megapixeln. Zu haben ist das neue vivo Y51 zunächst in Indonesien in den Farben Titanium Sapphire und Crystal Symphone zu einem Preis von umgerechnet ca. 210 Euro. Vorbestellungen sind ab sofort möglich, der Versand startet dort am 7. Dezember 2020.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Ted Stryker says:

    Interessant finde ich ja, daß diese Smartphones in Dritte-Welt-Ländern offenbar über Microkredite verkauft werden sollen.

    Wie komme ich darauf? Rechts unten auf dem Bild: „Supported bei akulaku“. Einfach mal danach googlen. Schon kommt man auf den Microkredit-Vergeber „Mintos“.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.